Diskriminierung melden
Suchen:

DIe Äpfel sind runter, die Kartoffeln raus, der Herbst ist da

30.09.2022
Wir machen Pause bis zum 11.10.2022 ... (Mehr)


DGB-NRW und IG-Metall NRW: Demo gegen Preisdeckel + Übergewinn-Besteuerung

29.09.2022 | von H.S.
DGB-NRW und IG-Metall NRW: Demo gegen Preisdeckel + Übergewinn-Besteuerung#NRWDGB FÜR ENERGIEPREISDECKEL bei STROM UND GAS. BESTEUERUNG der ÜBERGEWINNE In Essen diskutierten die Vorsitzenden der DGB Stadt- und Kreisverbände die aktuelle Situation. Sie wollen für diese Forderungen in Aktion und auf die Straße gehen! Die erste weibliche Vorsitzende des DGB-Bezirks NRW, Anja Weber sagte ihre Unterstützung zu. Die IG-Metall-Delegiertenversammlung Köln hat beschlossen, dass der Vorstand aufgefordert wird, zu einer großen Kundgebung in Köln gegen Inflation und ... (Mehr)


Maskenpflicht für Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen aufheben

28.09.2022 | von Bagso PM, 27.8.202
Maskenpflicht für Bewohnerinnen und Bewohner von Pflegeheimen aufhebenBAGSO kritisiert unverhältnismäßige Eingriffe in Grundrechte Ab dem 1. Oktober 2022 gilt bundesweit eine FFP2-Maskenpflicht für Bewohnerinnen und Bewohner in den öffentlichen und gemeinschaftlich genutzten Bereichen von stationären Pflegeeinrichtungen. Die vom Bundestag beschlossene Neuregelung des Infektionsschutzgesetzes bedeutet, dass Bewohnerinnen und Bewohner sich nur in ihrem eigenen Zimmer ohne Maske aufhalten dürfen. Die Wege zu gemeinsamen Mahlzeiten sowie die Teilnahme an Fre ... (Mehr)


IG Bau will ein bissel verstaatlichen

27.09.2022 | von Thies Gleiss
IG Bau will  ein  bissel verstaatlichen„Der Bund soll sich bei großen, börsennotierten Wohnungsgesellschaften einkaufen und sich so eine Mitsprache bei der langfristigen Mietpreispolitik der Immobilienkonzerne sichern“, sagte der Vorsitzende der Gewerkschaft IG BAU, Robert Feiger den Zeitungen der Funke-Mediengruppe (Montag). Mit einer Sperrminorität an der Börse gegen den Mietwucher? Die gute Absicht sei dahingestellt, aber „der Staat“ sitzt noch in einigen Aufsichtsräten (z.B. bei der Bahn) oder ist Aktienbesitzer m ... (Mehr)


Altersdiskriminierende Anhebung von Versicherungsprämien beim ADAC

26.09.2022 | von Hanne Schweitzer
Altersdiskriminierende Anhebung von Versicherungsprämien beim ADAC"Leider muss auch ich wegen meines Alters eine Prämienerhöhung bei der ADAC Auslandskrankenschutzversicherung von 34,90 € auf 67,20 € und bei der ADAC Reiserücktrittsversicherung von 166,40€ auf 277,90 € hinnehmen. In der Politik wird derweil diskutiert, das Rentenalter zu erhöhen! Dafür bin ich dann jung genug ?? Wie kann man hiergegen Einspruch einlegen ? Mit freundlichen Grüßen W.S. Leider ist es so: Herr S. kann toben, seine Police aus dem Fenster werfen, Briefe oder M ... (Mehr)


Geh zum Öffentlich-Rechtlichen und es geht Dir - in den oberen Etagen - blendend

25.09.2022 | von IT NRW
 Geh zum Öffentlich-Rechtlichen und es geht Dir - in den oberen Etagen - blendend6.708 Euro betrug im Jahr 2021 der durchschnittliche Bruttomonatsverdienst (inklusive Sonderzahlungen) vollzeitbeschäftigter Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer im Bereich Rundfunkveranstalter in NRW. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, lag der Verdienst damit um 47,5 Prozent über dem Durchschnittswert im Produzierenden Gewerbe und Dienstleistungsbereich (4 547 Euro). Die Beschäftigten bei Verlegern von Büchern und Zeitschriften (inkl. sonsti ... (Mehr)


Nun steht man an den Ostgrenzen wieder Gewehr bei Fuß, furchtbar

25.09.2022 | von Büro gegen Altersdiskriminierung, Hanne Schweitzer
Nun steht man an den Ostgrenzen wieder Gewehr bei Fuß, furchtbar25.9.2022: Asyl für Deserteure? Die Diskussion, ob russische Deserteure Asyl erhalten oder daheim Widerstand leisten sollen, kann aus Sicht der Stuttgarter Nachrichten rasch beendet werden, denn: „Die Frage stellt sich nicht. Wer aus einem autoritären Staat flieht, weil er sich nicht an einem völkerrechtswidrigen Krieg beteiligen möchte, wer sich nicht an Menschenrechtsverbrechen beteiligen möchte und zu Hause als Deserteur ein Verfahren fürchten muss, das jeglicher Recht ... (Mehr)


Die Internationale mit einem Text von Erich Mühsam

22.09.2022 | von Erich Mühsam
Die Internationale mit einem Text von Erich MühsamERWACHT IM ERDENRUND Erwacht im Erdenrund, ihr Knechte, erwacht aus Hunger, Qual und Fron! Im Erdkern grollen eure Rechte, zum Endkampf auf, zur Rebellion! Räumts auf mit eisernem Besen, Sklaven all, erwacht, erwacht! Wir sind bis heute nichts gewesen: jetzt wollen wir die Macht! Vom Staat und vom Gesetz betrogen, in Steuerfesseln eingeschnürt, so wird uns Gleichheit vorgelogen vom Reichen, der kein Elend spürt. Lang genug ertrugen wir die Knechtung, länger fügen wi ... (Mehr)


Historischer Lehrermangel sorgt für Unmut. Bildungsverbände fordern Kurswechsel

22.09.2022 | von Ralf Wurzbacher
Historischer Lehrermangel sorgt für Unmut. Bildungsverbände fordern KurswechselAm Dresdner Landtag wurde es laut. Unter dem Motto »Raus aus dem Bildungsnotstand« hatte der sächsische Landesverband der Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) am Mittwoch abend zu einer Demonstration mobilisiert. Drinnen verhandelt das Parlament dieser Tage den Doppelhaushalt 2023/24. Doch dieser sieht laut GEW »keine Schritte zur Verbesserung der Situation an Schulen und Kitas« vor. Dabei herrsche »ein nie gekannter Lehrkräftemangel«, und der Personalschlüssel in den Kindertag ... (Mehr)


INFLATION gab es schon im ALTEN ROM

21.09.2022 | von Hanne Schweitzer
INFLATION gab es schon im ALTEN ROMIn Trier, wo zwischen 269 und 388 n.Chr. immerhin acht römische Kaiser residierten, laufen noch bis zum 27. November drei Ausstellungen über den Untergang des Römischen Reichs¹. Dort erfährt man unter anderem, dass sich das Römische Imperium im 3. Jahrhundert n.Chr. in seiner bis dahin größten Krise befand. Es galt, die angespannte innen- und außenpolitische Situation durch Reformen zu beruhigen. Zuerst führte Kaiser Diokletian deshalb eine neue Herrschaftsform ein, die Tetrarchie. Vie ... (Mehr)


Wohnen ist ein Menschenrecht

21.09.2022 | von Ute Sonnenberg 2. Pressesprecherin des Deutschen Instituts für Menschenrechte
Bezahlbarer Wohnraum ist Mangelware und die Zahl der wohnungslosen und obdachlosen Menschen in Deutschland steigt. Verlässliche Zahlen gibt es nicht, Schätzungen zufolge sind es zwischen 313.00 und 542.000 Menschen. Sie leben auf der Straße, schlafen bei Bekannten auf dem Sofa, im Auto oder in Notunterkünften. Wer wohnungslos ist, ist massiv in seinen Rechten eingeschränkt. Dabei geht es nicht nur um das Recht auf Wohnen, sondern auch um das Recht auf Familienleben, auf Gesundheit, auf Teil ... (Mehr)


Tausende bei Aktionstag in Brüssel: Wir können nicht zahlen !

21.09.2022 | von Grenzecho
Tausende von Gewerkschaftsaktivisten haben am Mittwoch in Brüssel an einem nationalen Aktionstag teilgenommen. Sie fordern unter anderem eine Deckelung der Energiepreise, die Stärkung der Kaufkraft sowie die Schaffung einer Übergewinnsteuer für Energiekonzerne. Arbeitgeberverbände rufen derweil zur Rückkehr an den Verhandlungstisch auf. Die Gewerkschaften hatten am Mittwoch zu einem Aktionstag für die Kaufkraft aufgerufen. https://www.grenzecho.net/79694/artikel/2022-09-21/tausende-bei-a ... (Mehr)


Niemand ist zu jung, um gleiche Rechte zu haben

20.09.2022 | von Antidiskriminierungsstelle des Bundes
Niemand ist zu jung, um gleiche Rechte zu habenAntidiskriminierungsstelle stellt Gutachten zu Kinderdiskriminierung vor. Die Diskriminierung von Kindern und Jugendlichen aufgrund ihres Alters muss viel ernster genommen werden als bisher: Darauf hat die Unabhängige Bundesbeauftragte für Antidiskriminierung, Ferda Ataman, vor dem Weltkindertag (20. September) hingewiesen. „Nicht nur ältere Menschen erleben Altersdiskriminierung, sondern auch Kinder und Jugendliche“, sagte Ataman. Das Verbot der Altersdiskriminierung im Allgemeinen Gleic ... (Mehr)


Alzheimer Gesellschaft klagt über Personalmangel und Kosten in der Versorgung

20.09.2022
Demenzkranke und ihre Angehörigen geraten nach Darstellung der Deutschen Alzheimer Gesellschaft immer stärker unter Druck. Unterstützung durch Pflege- und Betreuungsdienste, Tages- und Kurzzeitpflegeangebote oder Pflegeheime seien immer schwieriger zu finden, hieß es in einer gemeinsamen Erklärung mit der Hirnliga e.V. und der Deutschen Gesellschaft für Gerontopsychiatrie und -psychotherapie. Viele betroffene Familien seien jetzt noch zusätzlich durch die Energiekrise und steigende Preise ... (Mehr)


Kommt jetzt die Russenhetze ?

20.09.2022 | von HOHI, Hanne Schweitzer
Kommt  jetzt die Russenhetze ?Die "westliche Zivilisation" läuft wieder zu ihrer dümmsten Form, der Russenhetze auf: Dostojewski wird in Mailand aus den Unibibliotheken verbannt, russische Musiker werden angegriffen, der Dirigent Gergiev wird in München entlassen, weil er den Gesinnungstest der Staatskanzlei nicht bestand usw. usw. Vergleichen Sie dies mit den Äußerungen von Lew Kopelew, einem russischen Wissenschaftler und Autoren und Übersetzer, der während des Zweiten Weltkriegs in der Roten Armee diente. In sei ... (Mehr)


Die Politik der Zeit wird dem politischen Personal überlassen

19.09.2022 | von Hartmut Jeromin
Die Politik der Zeit wird dem politischen Personal überlassenKopf von Innen gebrauchen! Also grübele ich so für mich hin: Über die Welt im Allgemeinen und im Besonderen. Um mich herum geschehen Dinge, die ich nicht gut heiße. Weder die neben mir, noch die über mir; unter mir findet gerade kaum was statt … aber doch, Regen füllt langsam den Speicher Erdreich. Mein Hauptproblem: Muss Gewalt immer mit Gewalt beantwortet werden? Davon kann man dann sehr viele weitere Fragen ableiten. Gestern huschte im Fernsehen mal wieder unsere Außenministerin ... (Mehr)


Corona-Pandemie in USA vorbei, sagt Joe Biden

19.09.2022
Corona-Pandemie in USA vorbei, sagt Joe BidenOktoberfest: Keine Masken, keine Tests. Beerdigung der britischen Königin: Keine Masken, keine Tests. Dazu passt: US-Präsident Biden hat die Corona-Pandemie in den USA bereits am 8.9.22 in einer Rede in Maryland für beendet erklärt. Aber: Trotz alledem: Man habe weiter ein "Problem mit Corona". ... (Mehr)


Frankreich: Wie lange kann sich Macron noch halten?

19.09.2022 | von Hanne Schweitzer
Frankreich:  Wie lange kann sich Macron noch halten?19.9.2022: Marine Le Pen will nicht mehr als Parteivorsitzende kandidieren Auf der Sommeruniversität der rechtsextremen Partei Front Nationale in Agde stellten sich die beiden Kandidaten vor, die bislang eine Bewerbung eingereicht haben: Der Bürgermeister von Perpignan und ehemalige Lebensgefährte Le Pens, Louis Aliot, und der aktuelle Interimspräsident der Partei, Jordan Bardella, der ist mit einer Nichte Le Pens liiert. Macron hat derweil zur Sicherung seiner politischen Zukunft ... (Mehr)


My Bahncard nur bis zum 27. Geburtstag! Altersdiskriminierung älterer StudentInnen

16.09.2022 | von Felix
My Bahncard nur bis zum 27. Geburtstag!  Altersdiskriminierung älterer StudentInnenAls Student über den zweiten Bildungsweg (Ausbildung > Arbeit > FÖJ > Abendgymnasium > Studium) wollte ich mir nun gerne die Bahncard zum vergünstigten Studententarif zulegen. Leider musste ich feststellen, dass Die Bahn bereits seit Jahren auf einer Altersgrenze bis 27 beharrt. Ich empfinde diese Altersgrenze als unfair. Vor allem jetzt, in Zeiten des Sparens und zum Wohl des Klimas, würde ich gerne auf mein Auto verzichten und dauerhaft auf die Bahn umsteigen! Leider macht Die Bahn ... (Mehr)


Hüther + Burdy: Wir informieren uns zu Tode - BUCHTIPP

15.09.2022 | von Herder
Hüther + Burdy:  Wir informieren uns zu Tode  - BUCHTIPPMedien, Meinungen, Manipulation: Orientierung im Zeitalter der Verwirrung. Ein Befreiungsversuch für verwickelte Gehirne. Unsere globalisierte und digitalisierte Welt mit ihren trüben Zukunftsaussichten verunsichert viele. Entsprechend übermächtig ist das Bedürfnis nach wegweisenden Informationen. Doch das Informationszeitalter für alle hat sich in ein Zeitalter der allgemeinen Verwirrung verwandelt. Der Wettbewerb der Ideen, den alle freiheitlichen Demokratien für ihre Weit ... (Mehr)


Mehr aktuelle Artikel


 

Sie gelten als zu jung? Oder als zu alt?

Das geht leider nicht nur Ihnen so! Ob jemand das „richtige” oder das „falsche” Alter hat, das bestimmen nicht wir, sondern das bestimmen andere. Altersdiskriminierung verstößt gegen den Grundsatz der Gleichbehandlung. Denn niemand ist bekanntlich für sein Alter verantwortlich – keiner kann sich ihm entziehen.

 

Altersdiskriminierung ist kein Kavaliersdelikt

Lebensalter ist biologische Realität, aber auch ein soziales Merkmal. Und genau das ist das Problem. Die „richtige” Anzahl der Lebensjahre wird hierzulande immer wichtiger, denn sie entscheidet zunehmend über die Chancen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Vom Lebensalter abhängig sind z.B. die Höhe von Versicherungsprämien und der Mütterrente, die Genehmigung von Stipendien oder Bafög-Bezug, und mitunter sogar die Zuteilung kommunaler Grundstücke.

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und die EU-Richtlinie, auf der es basiert, unterscheiden zwischen unmittelbarer und mittelbarer Altersdiskriminierung und unerwünschten Verhaltensweisen. Der Haken dabei: Das AGG untersagt Altersdiskriminierung nur im Arbeitsleben. FÜR ALLE ANDEREN BEREICHE GILT DAS GESETZ NICHT. Seit 2006 hat keine der drei von Angela Merkel geführten Bundesregierungen auch nur die geringste Neigung verspürt, daran auch nur einen Deut zu ändern.

Die Webseite Altersdiskriminierung

Auf der Webseite Altersdiskriminierung werden seit dem Jahr 2000 Beispiele für Ungleichbehandlungen wegen des Lebensalters aus allen gesellschaftlichen Bereichen und aus dem ganzen Land veröffentlicht. Öffentlich und kostenlos zugängig sind diese zur Zeit ab dem Jahr 2008. Mehr als sechs Millionen mal wurde die Seite im Jahr 2016 aufgerufen. Das belegt die Brisanz des Themas und wertschätzt die professionelle, garantiert subventionierte Arbeit von Redaktion und Webmeister. Die Webseite altersdiskriminierung.de ist das umfangreichste, unentgeltlich zugängliche deutschsprachige Archiv zum Thema.

Sie finden hier Beispiele für individuelle oder gruppenbezogene Altersdiskriminierung, die uns zugeschickt wurden, aus den Bereichen Arbeit, Ehrenamt, Finanzen, Gesundheit, Image, Pflege, Rente, Versicherungen, Wohnen und Sonstiges. In der Rubrik Justiz sammeln wir Urteile zum Thema Altersdiskriminierung. Unter der Überschrift Kartographie finden Sie gesundheits- sozial und wirtschaftsgeografische Atlanten. Detaillierte Untersuchungen zur Pflege-, Renten- und Gesundheitspolitik stehen in der Rubrik Analysen. Zur Erholung dient die Rubrik Reiserei und als Anregung zum Mitmischen verstehen wir die Termine. Im Themenbereich Internationales sammeln wir, was wir bemerkenswert finden und die Volltextsuche erleichtert eine Recherche über das Thema Altersdiskriminierung.

Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt. Es gilt Druck aufzubauen, damit das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz endlich bürgerfreundlich novelliert wird. Deshalb freuen wir uns, wenn Sie uns Ihr Beispiel für Altersdiskriminierung schicken.

Hanne Schweitzer






Termine

01.10.2022
Bundesweit: Aktionstag am 1. Oktober 2022 - Keinen Euro für Krieg und Zerstörung!

01.10.2022
Köln: Friedensdemo

01.10.2022
Köln: Genug ist genug - Demonstration in Köln

01.10.2022
Frankfurt/M: Symposium zu Kosmopolitismus von unten – Annäherungen an globale Demokratie

03.10.2022
Kalkar: Demonstration an der NATO-Zentrale

05.10.2022
Königswinter: KriegsEnkel sein in dieser Zeit - biografisch-politische Schreibwerkstatt

07.10.2022
Ludwigshafen: Soziale Arbeit mit und für alte Menschen

08.10.2022
Frankfurt/M: Konferenz der Vernetzung Kämpferischer Gewerkschaften

08.10.2022
Bundesweit: Genug ist genug: Demotermine 24.9. - 8.10.2022

10.10.2022
Online Organizing Academy: Organisierungs-Strategien in Zeiten der Krise

10.10.2022
Düsseldorf: Tasche leer und Schnauze voll

14.10.2022
Berlin + online: Wenn alte Menschen sterben wollen

16.10.2022
Paris: Demonstration gegen gegen hohe Lebenshaltungskosten + Klimapassivität

17.10.2022
Berlin: Abschlusstagung Hohes Alter in Deutschland: Teilhabe, Gesundheit und Lebensqualität

19.10.2022
Köln: Sinn + Zweck, Schaden + Nutzen von Sanktionen gegen Russland – eine vergiftete Diskussion

Alle Termine …