Diskriminierung melden
Suchen:

Virus, Bundeswehrgeneral und NATO-Manöver

26.02.2020 | von Hanne Schweitzer + D.S.
 Virus,  Bundeswehrgeneral und  NATO-ManöverDie Medienscheinwerfer können von Spahn und Co. auf beliebige Themen ausgerichtet werden, während in deren Schatten das deutsche Gesundheitssystem privatisiert, der Datenschutz für die Patienten und Bürger stetig abgebaut und der Impfzwang vorbereitet wird. "Wir könnten ganze Städte abriegeln", meint Spahn in einer Pressekonferenz am Rosenmontag ins Mikrofon, und es ist nicht klar, ob das eine Drohung ist. Schlagzeilen sind ihm sicher. Aber er setzt noch einen drauf und zitiert britische Medizi ... (Mehr)


GESUNDHEITSAKTE, DIGITALE STAATSKUNST, eREZEPT, ÜBERWACHUNG: Dossier 2020

21.02.2020 | von Hanne Schweitzer + D.S
GESUNDHEITSAKTE, DIGITALE STAATSKUNST, eREZEPT, ÜBERWACHUNG: Dossier 2020Die Anschubfinanzierung für die elektronische Gesundheitskarte - und nicht nur die - wurde von den Monatsbeiträgen der gesetzlich Krankenversicherten bezahlt. Millionen Euro überweisen die Unterschrifttbevollmächtigten der gesetzlichen Krankenversicherung über den Umweg Gesundheitsfonds auf die Konten der Gesellschaft für Telematik. Unter derem GmbH-Dach namens "gematik" hat sich ein Kabinett des IT-Schreckens versammelt. Die Rückendeckung durch das Bundesgesundheitsministerium und die Europäisc ... (Mehr)


Frankreich: Wie lange kann sich Macron noch halten?

19.02.2020 | von Hanne Schweitzer
Frankreich: Wie lange kann sich Macron noch halten?19.2.2020 Am Wochenanfang legten die Beschäftigte des öffentlichen Nahverkehrs in Paris erneut die Arbeit nieder. Für Donnerstag wurde zu landesweiten Protesten aufgerufen von CGT und und France Ouvrière. Die Gegener der Rentensenkungspläne befürchten Es wird befürchtet, dass Macron das Rentengesetz per Dekret, also ohne Abstimmung im Parlament, wo seine Partei die Mehrheit hat, am 15. März 2020 verabschieden könnte. Seit Beginn der 5. Republik ist die Zahl der Änderungsanträge gegen das ... (Mehr)


Versicherungsmarkt für US-Seniorenwohnbetriebe unter Druck

19.02.2020 | von Andrea Wells
Versicherungsmarkt für US-Seniorenwohnbetriebe unter Druck"Die Seniorenbevölkerung wächst weiter. Die Betreiber von Senioren-Wohneinrichtungen stehen vor Herausforderungen, wenn es um die Versicherungen geht. US-Experten, die in diesem Sektor arbeiten, stellen fest, dass die Prämien für die Berufshaftpflicht und die allgemeine Haftpflicht in den letzten ein bis zwei Jahren gestiegen sind und ein Ende der Krise nicht in Sicht ist. Die Tarife für Immobilien und gewerbliche Fahrzeuge steigen ständig. ... Laut M. Brant Watson, Senior Vice President von He ... (Mehr)


Kemmerich: Durchbruch für Rechtsaußen?!

19.02.2020 | von Hanne Schweitzer
Kemmerich: Durchbruch für Rechtsaußen?!Der Wind weht nicht nur hierzulande seit Jahrzehnten kräftig von rechts. Am 5. Februar dann eine Sturmbö, die den FDP-Politiker Kemmerich mit den Stimmen von AfD-Abgeordneten ins Amt des Ministerpräsidenten von Thüringen bläst. Aus der Antarktis werden 18,3 Grad gemeldet. In Erfurt bekommt Kemmerich eine Stimme mehr als der Kandidat von Die Linke, Bodo Ramelow, über den vor den Landtagswahlen 2019 in einer Infratest/dimpa Umfrage 70% der befragten ThüringerInnen sagten, er habe gute Arbeit als M ... (Mehr)


PFLEGEREFORM IM MEDIENRAUSCHEN: DOSSIER 2020

19.02.2020 | von H.S.
PFLEGEREFORM IM MEDIENRAUSCHEN: DOSSIER 2020Ohne Anspruch auf Vollständigkeit finden Sie hier Beiträge über die Folgen der Pflegereform und der zunehmenden Privatisierung der Pflegeheime sowie über die Situation in den Alten- und Pflegeheimen. 19.2.2020 Pflege im Heim wird immer teurer. Im bundesewiten Durchschnitt liegt der Eigenanteil mittlerweile bei 1.940 € (vdek am 1.1.2020) ... große regionale Unterschiede. ... Nordrhein-Westfalen durchschnittlich 2.357 Euro ... Sachsen-Anhalt durchschnittlich 1.359 € im Monat. F ... (Mehr)


Gesetzentwurf Grundrente: Kompromiss mit beschämendem Ergebnis

18.02.2020 | von Tobias Weiße
Gesetzentwurf Grundrente: Kompromiss mit beschämendem ErgebnisDies vorweg. Das Gesetz ist noch nicht verabschiedet. Aber der Kompromiss zwischen CDU/CSU unsd SPD erzeugt viel Jubel. Besonders die beteiligten Sozialdemokraten klopfen sich auf die Schulter, weil sie es gegen den heftigsten Widerstand der Union geschafft hätten, „einen Vorschlag durchzusetzen, der weit über die Koalitionsvereinbarung hinausragt und Milliardentransfers für rund 1,5 Millionen ältere Arbeitnehmer erstreitet, überwiegend Frauen“ (FAZ 14.11.2019). Worin besteht der Kompromiss? ... (Mehr)


EU-Expertengruppe KI HLEG soll Vertrauen in Künstliche Intelligenz fördern

18.02.2020 | von Hanne Schweitzer
EU-Expertengruppe KI HLEG soll Vertrauen in Künstliche Intelligenz fördernHerrschaft der Algorithmen, Vorratsdatenspeicherung, intelligente Maschinen, Zwangsdigitalisierung der Medizin, Big Data, digitaler Kapitalismus, social scoring, Tracking, künstliche Intelligenz in Waffensystemen: Am 15. November 2018 hat die Bundesregierung ihre ´Strategie Künstliche Intelligenz` beschlossen. „Unser Anspruch ist es, bei KI in allen Bereichen in die Weltspitze zu kommen", so Bundesministerin Anja Karliczek. Damit das in einer Gesellschaft reibungslos funktioniert, in der die ha ... (Mehr)


101 Jähriger soll seine Identität von Eltern bestätigen lassen

18.02.2020
101 Jähriger soll seine Identität von Eltern bestätigen lassenEin 101-jähriger Italiener, der sich seit 1966 in London aufhält, wurde vom Innenministerium darum gebeten, seine Eltern dazu zu veranlassen, seine Identität zu bestätigen, nachdem er einen Antrag auf einen Aufenthalt im Land nach dem Brexit gestellt hatte. Die Meldung stammt aus der britischen Zeitung The Guardian. A 101-year-old Italian man who has been in London since 1966 was asked to get his parents to confirm his identity by the Home Office after he applied to stay in the country post-B ... (Mehr)


VW in Chattanooga: vorläufiger Vergleich wegen Altersdiskriminierung

18.02.2020
VW in Chattanooga: vorläufiger Vergleich wegen AltersdiskriminierungWie timesfreepress.com berichtet, wurde im Rechtsstreit wegen Altersdiskriminierung zwischen VW und VW-Mitarbeitern, die sich 2018 einer entsprechenden Sammelklage angeschlossen hatten, vor dem Bundesgericht von Chattanooga ein vorläufiger Vergleich erzielt. In der Sammelklage hieß es, VW habe Mitarbeiter unternehmensweit über 50 Jahre lang wegen ihres Lebensalters diskriminiert. VW bestreite auch im Vergleichsvorschlag nach wie vor sämtliche Vorwürfe "energisch", habe sich aber bereit erklärt ... (Mehr)


Mehr aktuelle Artikel


 

Sie gelten als zu jung? Oder als zu alt?

Das geht leider nicht nur Ihnen so! Ob jemand das „richtige” oder das „falsche” Alter hat, das bestimmen nicht wir, sondern das bestimmen andere. Altersdiskriminierung verstößt gegen den Grundsatz der Gleichbehandlung. Denn niemand ist bekanntlich für sein Alter verantwortlich – keiner kann sich ihm entziehen.

 

Altersdiskriminierung ist kein Kavaliersdelikt

Lebensalter ist biologische Realität, aber auch ein soziales Merkmal. Und genau das ist das Problem. Die „richtige” Anzahl der Lebensjahre wird hierzulande immer wichtiger, denn sie entscheidet zunehmend über die Chancen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Vom Lebensalter abhängig sind z.B. die Höhe von Versicherungsprämien und der Mütterrente, die Genehmigung von Stipendien oder Bafög-Bezug, und mitunter sogar die Zuteilung kommunaler Grundstücke.

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und die EU-Richtlinie, auf der es basiert, unterscheiden zwischen unmittelbarer und mittelbarer Altersdiskriminierung und unerwünschten Verhaltensweisen. Der Haken dabei: Das AGG untersagt Altersdiskriminierung nur im Arbeitsleben. FÜR ALLE ANDEREN BEREICHE GILT DAS GESETZ NICHT. Seit 2006 hat keine der drei von Angela Merkel geführten Bundesregierungen auch nur die geringste Neigung verspürt, daran auch nur einen Deut zu ändern.

Die Webseite Altersdiskriminierung

Auf der Webseite Altersdiskriminierung werden seit dem Jahr 2000 Beispiele für Ungleichbehandlungen wegen des Lebensalters aus allen gesellschaftlichen Bereichen und aus dem ganzen Land veröffentlicht. Öffentlich und kostenlos zugängig sind diese zur Zeit ab dem Jahr 2008. Mehr als sechs Millionen mal wurde die Seite im Jahr 2016 aufgerufen. Das belegt die Brisanz des Themas und wertschätzt die professionelle, garantiert subventionierte Arbeit von Redaktion und Webmeister. Die Webseite altersdiskriminierung.de ist das umfangreichste, unentgeltlich zugängliche deutschsprachige Archiv zum Thema.

Sie finden hier Beispiele für individuelle oder gruppenbezogene Altersdiskriminierung, die uns zugeschickt wurden, aus den Bereichen Arbeit, Ehrenamt, Finanzen, Gesundheit, Image, Pflege, Rente, Versicherungen, Wohnen und Sonstiges. In der Rubrik Justiz sammeln wir Urteile zum Thema Altersdiskriminierung. Unter der Überschrift Kartographie finden Sie gesundheits- sozial und wirtschaftsgeografische Atlanten. Detaillierte Untersuchungen zur Pflege-, Renten- und Gesundheitspolitik stehen in der Rubrik Analysen. Zur Erholung dient die Rubrik Reiserei und als Anregung zum Mitmischen verstehen wir die Termine. Im Themenbereich Internationales sammeln wir, was wir bemerkenswert finden und die Volltextsuche erleichtert eine Recherche über das Thema Altersdiskriminierung.

Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt. Es gilt Druck aufzubauen, damit das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz endlich bürgerfreundlich novelliert wird. Deshalb freuen wir uns, wenn Sie uns Ihr Beispiel für Altersdiskriminierung schicken.

Hanne Schweitzer






Termine

26.02.2020
Karlsruhe: Urteilsverkündung in Sachen geschäftsmäßige Förderung der Selbsttötung

26.02.2020
Oldenburg: Border Matters: The Formation of Boundaries in Migration Societies and the…

26.02.2020
London: Gericht entscheidet über Julian Assange

27.02.2020
Oldenburg: Die schwarze Null

27.02.2020
Hannover: Forschung - Daten - Qualität. Daten im digitalen Wandel

03.03.2020
Essen: Filmreihe - Der montierte Mensch

05.03.2020
Kaiserslautern: Leiharbeitsprozess - Güteverhandlung

07.03.2020
Köln: Der Balkon – Wehrmachtsverbrechen in Griechenland

08.03.2020
Berlin: Kongress Armut und Gesundheit

08.03.2020
Spanien: Feministischer Aufstand zum Weltfrauentag 2020

09.03.2020
Salzburg: 12. Armutskonferenz - Stimmen gegen Armut

09.03.2020
Bonn: Wer regiert die Kommune? Machtverteilung und Gleichstellungspolitik vor Ort

10.03.2020
Karlsruhe: Mündliche Verhandlung in Sachen Versorgungsausgleich bei Ehescheidungen

13.03.2020
Bayernwahlen kommen näher

13.03.2020
Wien: 3. Rosa Luxemburg Konferenz

Alle Termine …