Diskriminierung melden
Suchen:

Corona-Schlagzeilen in der Neuen Zürcher Zeitung am 16.4.2020

16.05.2021 | von Hanne Schweitzer
Corona-Schlagzeilen  in der Neuen Zürcher Zeitung am 16.4.2020Monothematisch auf Corona fixiert: auch die Neue Zürcher Zeitung. 39 Artikel widmen sich aus unterschiedlichen Perspektiven dem Virus und seinen Folgen. Schert man diese Schlagzeilen alle über einen Kamm, und ersetzt die unterschiedlichen Schriftgrößen und Schrifttypen durch ein gleichmachendes "outfit", geht die redaktionelle Gewichtung der Beiträge verloren. Dafür treten die Inhalte, wenn die headlines deutlich sind, gleichberechtigt nebeneinander. In chronologischer Reihenfolge den Sei ... (Mehr)


Die Mär von der Überlastung der Intensivstationen durch Covid 19

16.05.2021
Die Mär von der Überlastung der Intensivstationen durch Covid 19Von den rund 20.000 Intensivbetten in Deutschland sind gegenwärtig 18 Prozent mit Corona-Patienten belegt. Mehr als 65 Prozent der Intensivbetten entfallen auf Notfall- und Wahloperationen, die restlichen zehn bis 15 Prozent sind gegenwärtig nicht belegt. In der Print-Ausgabe der WELT kommentiert Elke Bodderas, was alle die wollten, schon woanders als in der Tagesschau sehen oder fernab der Mainstream-Medien lesen konnten: Die Intensivstationen waren durch Covid 19 NICHT nur nicht überlastet, Je ... (Mehr)


Merkel + Co: Wer sich nicht impfen lässt, kann vielleicht bestimmte Dinge nicht machen

15.05.2021 | von Hanne Schweitzer
Merkel + Co: Wer sich nicht impfen lässt,  kann vielleicht bestimmte Dinge nicht machenZum Thema Impfungen gegen Covid 19 wird Angela Merkel von zwei ModeratorInnen in der ARD-Sendung „Farbe bekennen“, am 2.2.2021 befragt. Die seit November 2005 ununterbrochen als Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland agierende Merkel trägt zum Interview schwarze Schuhe, eine dunkelblaue Hose, einen dunkelgrauen, hochgeschnittenen Gehrock mit Knöpfen aber ohne Revers, aber mit je einer Zierpatte über der Brust, darunter ein halsnahes T-Shirt, von gleicher Farbe wie die schmale, auberginefarbene ... (Mehr)


DIGITALER SCHUB, DIGITALE POLITIKEN, DIGITALER ISMUS: Dossier 2021

15.05.2021 | von Hanne Schweitzer + D.S. + diverse
DIGITALER SCHUB, DIGITALE  POLITIKEN, DIGITALER ISMUS:  Dossier 2021Das Allerbeste, was der Digitalindustrie passieren konnte, war Corona. „Es gibt gerade einen riesigen Digitalisierungsschub“, so Bernhard Rohleder, Geschäftsführer des IT-Verbandes Bitkom. Das Onlineshopping stieg laut Statistischem Bundesamt im April 2020 um 60 Prozent, die Nutzung von Videokonferenzen nahm um 120 Prozent zu. Allein der Videokonferenz-Anbieter Zoom hat seinen Umsatz in den vergangenen Monaten um 169 Prozent gesteigert. Die damit zusammenhängenden Daten sind für alle Zeiten ver ... (Mehr)


Bleiben die Grenzen dicht? Werden sie wieder geschlossen?

15.05.2021 | von Hanne Schweitzer
Bleiben die Grenzen dicht? Werden sie wieder geschlossen?EINIGE URVÖLKER HATTEN DIE GEWOHNHEIT, BEI PANDEMIEN IHRE ANFÜHRER ZU OPFERN, UM DIE GÖTTER ZU BESÄNFTIGEN. Das waren wilde und bewegte Zeiten. Heute unterschrieben 500 noch selbst denkende Menschen - auch Nobelpreisträger, einen offenen Brief in dem sie davor warnen, dass die Freiheitsrechte durch ANFÜHRERiNNEN bedroht sind, die die Corona-Krise nutzen, um mehr Macht und Kontrolle auszuüben. Du wohnst im Hotspot? Pech gehabt, vergiss deine Urlaubsträume. Setz dich auf deinen Balkon, fall ... (Mehr)


Tarifverhandlungen im Handel – mit Click & Collect schreitet „Amazonisierung“ voran

15.05.2021 | von gewerkschaftsforum.de
Tarifverhandlungen im Handel – mit Click & Collect schreitet  „Amazonisierung“ voranAnfang März 2021 hatte die Tarifkommission der Vereinten Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) ihre Tarifforderungen für den nordrhein-westfälischen Einzel-, Groß- und Versandhandel beschlossen. Gefordert wird eine Erhöhung der Löhne, Gehälter und Ausbildungsvergütungen um 4,5 Prozent plus 45 Euro im Monat. Die Laufzeit des Tarifvertrages soll 12 Monate betragen. Darüber hinaus fordert die Gewerkschaft ein rentenfestes Mindestentgelt von 12,50 Euro pro Stunde für die rund 513.000 sozialversicheru ... (Mehr)


Omas gegen Rechts sammeln 44.000 Unterschriften

15.05.2021
Omas gegen Rechts sammeln 44.000 UnterschriftenZehntausende Unterschriften hat die antifaschistische Frauengruppe »Omas gegen Rechts« gesammelt, um sich gegen Absprachen vor Gericht mit angeklagten Neonazis stark zu machen. Die Liste mit den Unterzeichnern übergab die Gruppe am Freitag an Thüringens Justizminister Dirk Adams (Bündnis 90/Die Grünen). »›Kein Deal mit Nazis‹ gilt ja nicht nur für den Ballstädt-Prozess«, sagte eine Sprecherin der Erfurter Ortsgruppe nach der Übergabe gegenüber der Nachrichtenagentur dpa. »Das ist uns ein grundsä ... (Mehr)


Riester-Rente: Bündnis fordert Abwicklung des staatlich geförderten Betrugs

15.05.2021
Riester-Rente: Bündnis fordert Abwicklung des staatlich geförderten BetrugsDie Riester-Rente ist diese Woche 20 Jahre alt geworden, und keinem ist nach Feiern zumute: der Politik nicht, Verbraucherschützern nicht, selbst die Versicherungsbranche bläst Trübsal. Vorneweg die Kunden strafen den Jubilar mit Liebesentzug und kehren dem Produkt in Massen den Rücken. Von einst über 20 Millionen Abschlüssen sind noch 16,5 Millionen übrig, wovon ein Fünftel ruhend gestellt ist, also nicht mehr bespart wird. Wer so verfährt, rettet immerhin seine bis dahin erhaltenen Zulagen und ... (Mehr)


Die Frauen um Karl Marx

14.05.2021 | von Ina Hoerner-Theodor
Die Frauen um Karl Marx Zur Zeit von Karl Marx (1818–1883) spielten Frauen eine untergeordnete Rolle, ein Frauenwahlrecht gab es nicht. Verstreut finden sich in seinem Werk einzelne Gedanken zu Marginalisierung und politischen Verdiensten von Frauen – neben konservativen Symptomen viktorianischer Ideologie im Leben von Karl Marx. Die vielfältige und systemerhaltende Arbeit von Frauen sowie die Verknüpfung von Kapitalismus und Patriarchat wurde in der Kritik der politischen Ökonomie nicht analysiert. Die Frauen in Ka ... (Mehr)


Landtag NRW etabliert altersdiskriminierenden Kunstpreis

13.05.2021 | von Hanne Schweitzer
Landtag NRW etabliert altersdiskriminierenden KunstpreisGanz unbeleckt von den inzwischen zahlreichen Bemühungen, die direkten oder indirekten Altersgrenzen für KünstlerInnen abzuschaffen, die sich um ausgeschriebene Kunstpreise bewerben, hat der Landtag von NRW zum ersten Mal einen mit 15.000 Euro dotierten "Kunstpreis des Landtags Nordrhein-Westfalen" ausgeschrieben. Der Preis, der ein "besonders Zeichen der Verbundenheit" sei, soll fortan jährlich verliehen werden. Die Ausschreibung findet online statt, vom 1. Juni bis zum 30. September. Verlie ... (Mehr)


Grundrente: Es dauert und dauert

13.05.2021 | von Hanne Schweitzer
Grundrente: Es dauert und dauertDie Grundrente sollen RentnerInnen erhalten, die lange Jahre gearbeitet und dabei unterdurchschnittlich verdient haben. Sie ist am 1. Januar 2021 in Kraft getreten,de, Bundestag hat die Grundrente am 2.7.2020 verabschiedet, die Zustimmung des Bundesrats erfolgte am 3. Juli 2020. Im Juli 2021 sollen die ersten Bescheide für alle Neurentner verschickt werden. Für Bestandsrentner wird ein Anspruch auf die Grundrente gesondert geprüft. Dabei soll mit den ältesten Jahrgängen begonnen werden. D ... (Mehr)


Aberkannte Doktortitel bundesdeutscher PolitikerInnen / Verdachtsfälle

12.05.2021 | von Hanne Schweitzer
 Aberkannte Doktortitel bundesdeutscher PolitikerInnen / VerdachtsfälleDoktortitel bundesdeutscher PolitikerInnen, die aberkannt wurden: 2019 CDU Frank Steffel, seit 2009 im Bezirk Berlin-Reinickendorf direkt gewählter Bundestagsabgeordneter der CDU, wird von der Freien Universität Berlin wegen Plagiaten der 1999 verliehene Doktor rer.pol - Titel entzogen. Der Beschluss des Präsidiums war einstimmig. Steffel, seit 2009 Mitglied des Deutschen Bundestags, direkt gewählt im Bezirk Berlin-Reinickendorf; seit 2013 Obmann der CDU/CS ... (Mehr)


Bagso fordert bessere Löhne und Personalschlüssel in der Pflege

12.05.2021 | von Bagso
Bagso fordert bessere Löhne und Personalschlüssel in der  Pflege Zum Internationalen Tag der Pflege am 12. Mai 2021 fordert die BAGSO – Bundesarbeitsgemeinschaft der Seniorenorganisationen, schnellstmöglich die Arbeitsbedingungen in der Pflege zu verbessern. Dazu zählen angemessene Löhne auf der Grundlage eines allgemeinverbindlichen Tarifvertrags und bessere Personalschlüssel. Die BAGSO unterstützt deshalb das Vorhaben der Bundesregierung, noch in dieser Legislaturperiode ein entsprechendes Gesetz zu verabschieden. Dabei muss sichergestellt werden, dass die ... (Mehr)


Studentische Aushilfen bei der Fraport AG: Von heute auf morgen ohne Einkommen

12.05.2021 | von unter_bau
Studentische Aushilfen bei der Fraport AG: Von heute auf morgen ohne EinkommenTarifrunde für Sicherheitspersonal an Flughäfen 2019“… Am 27.03.2020 wurde an die bei Fraport beschäftigten studentischen Aushilfen – nach Aussage meiner damaligen Personalreferentin haben dort rund 1000 Studierende gearbeitet – ein Schreiben verschickt, in dem uns mitgeteilt wurde, dass es ab sofort keinen Einsatz mehr für uns gäbe. „Ihr Arbeitsverhältnis bleibt trotzdem bestehen; es ruht jedoch. Dies bedeutet, dass Sie keine Arbeitsverpflichtung haben und wir im Gegenzug keine Vergütung leiste ... (Mehr)


unter_bau : Gewerkschaft für Beschäftigte und Studierende an Hochschulen

12.05.2021 | von unter_bau
unter_bau : Gewerkschaft für Beschäftigte und Studierende an HochschulenWas ist unter_bau? Wie könnte eine kämpferische Gewerkschaft für den Hochschulbereich aussehen? Darüber machten sich ab Anfang 2015 einige Menschen aus verschiedenen Statusgruppen der Uni Frankfurt Gedanken. Im April 2016 ging diese Initiative dann an die Öffentlichkeit. Im November 2016 erfolgte dann die Gründung einer alternativen Hochschulgewerkschaft für die Goethe-Universität Frankfurt. Ihr Ziel ist es, die Verhältnisse nicht einfach mitzuverwalten, sondern sie umzugestalten. Arbeitsbed ... (Mehr)


Verlängerung der Ausschlussfristen im Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz

12.05.2021 | von Beck aktuell
Verlängerung der Ausschlussfristen im Allgemeinen GleichbehandlungsgesetzDas Jus­tiz­mi­nis­te­ri­um setzt wei­te­re Maß­nah­men des Ka­bi­nett­aus­schus­ses zur Be­kämp­fung von Rechts­ex­tre­mis­mus und Ras­sis­mus um. Heute be­schloss das Bun­des­ka­bi­nett Re­ge­lungs­vor­schlä­ge für einen Straf­tat­be­stand der ver­het­zen­den Be­lei­di­gung UND FÜR LÄNGERE FRISTEN IM ALLGEMEINEN GLEICHBEHANDLUNGSGESETZ . Mit der Verlängerung der Ausschlussfristen im Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz (AGG) möchte die Bundesregierung Betroffenen sechs statt bisher zwei M ... (Mehr)


Schulz lässt 7 Millionen Geschädigte des GMG im Regen stehen

11.05.2021 | von Horst Gehring
Schulz lässt 7 Millionen Geschädigte des GMG im Regen stehenAls ehemaliger treuer SPD Genosse muss ich Euch dieses Statement senden, wenn Ihr noch das rettende Ufer erreichen wollt: Für viele Betroffene des GMG war der gestrige SPD- Parteitag eine große Enttäuschung. Wie seinerseits Martin Schulz 2017 hat auch der Kanzlerkandidat Olaf Scholz die knapp sieben Millionen Betroffenen im Regen stehen lassen. Es dürfte deswegen schwer werden, die Stimmung zu drehen. Offenbar hält die SPD dieses Thema nicht für opportun. Es sei daran erinnert. dass bereits d ... (Mehr)


Jahresbericht 2020 der Antidiskriminierungsstelle des Bundes : Drastische Zunahme der Beratungsanfragen

11.05.2021 | von Antidiskriminierungsstelle des Bundes
 Jahresbericht 2020 der Antidiskriminierungsstelle des Bundes : Drastische Zunahme der BeratungsanfragenIm Jahr 2020 ist die Zahl der Beratungsanfragen bei der Antidiskriminierungsstelle im Vergleich zum Vorjahr so stark gestiegen wie nie zuvor. Insgesamt hat die Stelle im vergangenen Jahr in 6383 Fällen rechtliche Auskunft erteilt, Stellungnahmen eingeholt oder gütliche Einigungen vermittelt. Damit ist die Gesamtzahl der Anfragen im Vergleich zum Vorjahr um 78,3 Prozent gestiegen (2019: 3580 Fälle). Vor allem die Zahl der Anfragen zu Diskriminierungen aufgrund der ethnischen Herkunft bzw. aus ras ... (Mehr)


Frankreich: Wie lange kann sich Macron noch halten?

11.05.2021 | von Hanne Schweitzer
Frankreich:  Wie lange kann sich Macron noch halten?Dieses Dossier über ausgewählte Begebenheiten während der Macron-Präsidentschaft beginnt am 5.Dezember 2019. Der Mann ist zäh, klebt an seinem Stuhl, pardon - Sessel - gepolstert und mit Hoch- und Armlehnen. Wann streicht er die neoliberalen Segel? Krisen, Skandale, Arbeitslose, Abbau von Bürgerrechten, Korruption, Militäreinsätze und "Reformen" genannte Umverteilungen gab es in seiner Amtszeit bereits genug. „Macron wird immer gaullistischer“, sagt der De-Gaulle-Biograph Johannes Willms in ein ... (Mehr)


NRW: Insolvenzverfahren im März 21 um 72,4 Prozent höher als im März 20

10.05.2021 | von IT NRW
NRW: Insolvenzverfahren im März 21 um 72,4 Prozent höher als im März 20Im März 2021 wurden bei den Amtsgerichten in Nordrhein-Westfalen 3 510 Anträge auf Eröffnung von Insolvenzverfahren gestellt. Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt anhand vorläufiger Ergebnisse mitteilt, waren das 72,4 Prozent mehr als im März 2020 (damals: 2 036 Verfahren). Dieser Zuwachs ist auf die gegenüber dem entsprechenden Vorjahresmonat fast doppelt so hohe Zahl von Verbraucherinsolvenzen zurückzuführen. Die Zahl der Insolvenzverfahren von Verb ... (Mehr)


Mehr aktuelle Artikel


 

Sie gelten als zu jung? Oder als zu alt?

Das geht leider nicht nur Ihnen so! Ob jemand das „richtige” oder das „falsche” Alter hat, das bestimmen nicht wir, sondern das bestimmen andere. Altersdiskriminierung verstößt gegen den Grundsatz der Gleichbehandlung. Denn niemand ist bekanntlich für sein Alter verantwortlich – keiner kann sich ihm entziehen.

 

Altersdiskriminierung ist kein Kavaliersdelikt

Lebensalter ist biologische Realität, aber auch ein soziales Merkmal. Und genau das ist das Problem. Die „richtige” Anzahl der Lebensjahre wird hierzulande immer wichtiger, denn sie entscheidet zunehmend über die Chancen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Vom Lebensalter abhängig sind z.B. die Höhe von Versicherungsprämien und der Mütterrente, die Genehmigung von Stipendien oder Bafög-Bezug, und mitunter sogar die Zuteilung kommunaler Grundstücke.

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und die EU-Richtlinie, auf der es basiert, unterscheiden zwischen unmittelbarer und mittelbarer Altersdiskriminierung und unerwünschten Verhaltensweisen. Der Haken dabei: Das AGG untersagt Altersdiskriminierung nur im Arbeitsleben. FÜR ALLE ANDEREN BEREICHE GILT DAS GESETZ NICHT. Seit 2006 hat keine der drei von Angela Merkel geführten Bundesregierungen auch nur die geringste Neigung verspürt, daran auch nur einen Deut zu ändern.

Die Webseite Altersdiskriminierung

Auf der Webseite Altersdiskriminierung werden seit dem Jahr 2000 Beispiele für Ungleichbehandlungen wegen des Lebensalters aus allen gesellschaftlichen Bereichen und aus dem ganzen Land veröffentlicht. Öffentlich und kostenlos zugängig sind diese zur Zeit ab dem Jahr 2008. Mehr als sechs Millionen mal wurde die Seite im Jahr 2016 aufgerufen. Das belegt die Brisanz des Themas und wertschätzt die professionelle, garantiert subventionierte Arbeit von Redaktion und Webmeister. Die Webseite altersdiskriminierung.de ist das umfangreichste, unentgeltlich zugängliche deutschsprachige Archiv zum Thema.

Sie finden hier Beispiele für individuelle oder gruppenbezogene Altersdiskriminierung, die uns zugeschickt wurden, aus den Bereichen Arbeit, Ehrenamt, Finanzen, Gesundheit, Image, Pflege, Rente, Versicherungen, Wohnen und Sonstiges. In der Rubrik Justiz sammeln wir Urteile zum Thema Altersdiskriminierung. Unter der Überschrift Kartographie finden Sie gesundheits- sozial und wirtschaftsgeografische Atlanten. Detaillierte Untersuchungen zur Pflege-, Renten- und Gesundheitspolitik stehen in der Rubrik Analysen. Zur Erholung dient die Rubrik Reiserei und als Anregung zum Mitmischen verstehen wir die Termine. Im Themenbereich Internationales sammeln wir, was wir bemerkenswert finden und die Volltextsuche erleichtert eine Recherche über das Thema Altersdiskriminierung.

Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt. Es gilt Druck aufzubauen, damit das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz endlich bürgerfreundlich novelliert wird. Deshalb freuen wir uns, wenn Sie uns Ihr Beispiel für Altersdiskriminierung schicken.

Hanne Schweitzer






Termine

17.05.2021
Online: Montagskränzchen – Karl Marx: «Der Bürgerkrieg in Frankreich»

18.05.2021
online: Wohnungspolitik nach dem BVG-Urteil zum Mietendeckel

21.05.2021
Online: Neuer Rat, neue Gesichter ... neue Politik?

23.05.2021
Berlin: 76 . JAHRESTAG DES SIEGES - ANTIFASCHISTISCHER FAHRRADKORSO

24.05.2021
Bob Dylan wird 80 !

29.05.2021
Online: Linke Konzepte für Innenstädte und Einzelhandel nach Corona

29.05.2021
Frankfurt: Infostand/Aktion #UnblockCuba

31.05.2021
Montagskränzchen – Karl Marx: «Der Bürgerkrieg in Frankreich»

02.06.2021
Online: Ethik und Natur - Haben Flora und Fauna einen Preis oder eine Würde ??

04.06.2021
Online: Neuer Rat, neue Gesichter ... neue Politik?

05.06.2021
Rostock: Vorgeschichte des Überfalls auf die Sowjetunion. Wie wurde der Kampf um Verhinderung des…

13.08.2021
Madrid: Zapatistas im Sommer auf Europa-Tour

02.09.2021
Online: Systematische Metaphernanalyse - Workshop

17.09.2021
Wiesbaden: Sexualisierte Gewalt in der Lebensgeschichte heute alter Frauen

Alle Termine …