Diskriminierung melden
Suchen:

Prozeßwelle wegen Mahnwache gegen Atomwaffen in Büchel

22.09.2020 | von Ariane
 Prozeßwelle wegen Mahnwache gegen Atomwaffen  in BüchelEs ist wieder so weit: Eine neue Prozesswelle rollt auf das Amtsgericht Cochem zu. Diesmal des „Hausfriedensbruchs“ auf dem Fliegerhorst und Atomwaffenstandort Büchel angeklagt: die „Büchel 17“. Ich gehöre dazu. Mein Prozess findet am 16.11.2020 ab 8:30 am Amtsgericht Cochem, Ravenestr. 39 statt, eine Stunde vorher eine Mahnwache mit Bannern vor dem Gerichtsgebäude (es liegt 3 Minuten vom Bahnhof entfernt). Ich freue mich sehr, wenn die Zuschauerreihen auch diesmal nicht leer bleiben! ... (Mehr)


Proteste in Madrid gegen menschenfeindlichen Epidemie-Kurs

22.09.2020 | von Hanne Schweitzer
Proteste in Madrid gegen menschenfeindlichen Epidemie-KursDie Alten trifft es wieder besonders hart in Madrid. Denn wenn der Öffentlich Rechtliche Sender BR24 meldet, dass "rund 850.000 Menschen in überwiegend ärmeren Stadtteilen sowie in südlichen Vororten ihr Viertel nicht mehr verlassen" dürfen, ist das FALSCH. Die BewohnerInnen der 37 unter Sonderrecht stehenden Stadtviertel und Kommunen des Umlands "dürfen" zur Arbeit gehen, in die Schule, in die Uni oder zum Arzt. Sie "dürfen" sogar Vorladungen der Justiz Folge leisten. Die Alten sind es, die ihr ... (Mehr)


Computermaske erzwingt Angabe des Geburtsdatums: geplante Altersdiskriminierung?

21.09.2020 | von R.R.
Computermaske erzwingt Angabe des Geburtsdatums:  geplante Altersdiskriminierung?Die Firma Sopra Steria fordert bei Bewerbungen die Angabe des Geburtsdatums. Siehe https://karriere.soprasteria.de/jobs. Klicken Sie auf einen Job und dann unten auf "Jetzt bewerben". Die Formulare sehen alle so aus wie dieses zum Beispiel: https://karriere.soprasteria.de/job_applications/190326/edit?step=1 Stellt dies nicht systematische Altersdiskriminierung dar? ... (Mehr)


Bleiben die Grenzen im Sommer dicht? Werden sie wieder geschlossen?

21.09.2020 | von Hanne Schweitzer
Bleiben die Grenzen im Sommer dicht? Werden sie wieder geschlossen?EINIGE URVÖLKER HATTEN DIE GEWOHNHEIT, BEI PANDEMIEN IHRE ANFÜHRER ZU OPFERN, UM DIE GÖTTER ZU BESÄNFTIGEN. Das waren noch wilde und bewegte Zeiten. Heute unterschreiben 500 noch selbst denkende Menschen - auch Nobelpreisträger, einen offenen Brief in dem sie davor warnen, dass die Freiheitsrechte durch ANFÜHRERiNNEN bedroht sind, die die Corona-Krise nutzen, um mehr Macht und Kontrolle auszuüben. Du wohnst im Hotspot? Pech gehabt, vergiss deine Urlaubsträume. Setz dich auf deinen Balkon, ... (Mehr)


Capulco: DIVERGE - ABWEICHENDES VOM RÜCKSCHRITTLICHEN Fortschritt

20.09.2020 | von capulco productions
Capulco: DIVERGE - ABWEICHENDES VOM RÜCKSCHRITTLICHEN Fortschritt"Die derzeitige Coronakrise macht ein Abweichen (engl.: diverge) von technokratisch vorgegebenen Pfaden nicht gerade leichter, aber umso notwendiger. Erschienen Ansätze der Verhaltensökonomie den meisten (zumindest hier in Deutschland) noch vergleichsweise subtil „zukünftig“, präsentieren sich derartige Methoden zum Bevölkerungsmanagement seit der Corona-Pandemie wie entfesselt. Wir erleben einen modernen Rückschritt in paternalisti ... (Mehr)


BALD AUS MIT MEINEM KRANKENHAUS? Dossier 2020

19.09.2020 | von Hanne Schweitzer
BALD AUS MIT MEINEM KRANKENHAUS?  Dossier 2020"Eine Ära geht zu Ende und wir müssen leider mit Schmerz zur Kenntnis nehmen, dass wir den Kampf trotz der Unterstützung durch 11 000 Kreisbürger mit ihren Unterschriften und 500 Mitgliedern des Fördervereins verloren haben. Leider haben uns die allermeisten Kreistagsmitglieder im Stich gelassen, obwohl viele davon uns noch vor der Sitzung versprochen hatten, dass sie uns unterstützen und die Klinik erhalten wollen. Dies enttäuscht uns ganz besonders!" ist eines von vielen, das geschlossen wurd ... (Mehr)


Petition: Abstand heißt Einsamkeit – wie die Allgemeinverfügung zum Infektionsschutz die Bewohner in bayerischen Seniorenheimen belastet

19.09.2020 | von Nicole Czwielong, Angela Büchner & Gabriele Schier
Petition: Abstand heißt Einsamkeit – wie die Allgemeinverfügung zum Infektionsschutz die Bewohner in bayerischen Seniorenheimen belastetIn der Allgemeinverfügung zum Infektionsschutz wurde festgelegt, dass alle Personen in Seniorenheimen voneinander einen Mindestabstand von 1,5 m einhalten müssen. Da die Bewohner sowohl untereinander, als auch zu Besuchern und Mitarbeitern diesen Abstand einhalten müssen, führt dieser Zustand zu Einsamkeit und Isolation. Deshalb fordern wir: Die Bewohner eines Wohnbereichs sollen vom Abstandsgebot von 1,5 m zueinander befreit werden, so lange kein konkreter Covid-19-Fall auf dem ... (Mehr)


Moria ..........................

19.09.2020 | von D.S.
Moria   ..........................Moria: Da läuft was schief, wie man es sich in Europa nie vorstellen konnte. Dieser 15-minütige Film von Joko & Claas fasst das bedrückend zusammen. Youtube unter: https://www.youtube.com/watch?v=XRqN9E9boCY dazu passend: aus einer zugesandten E-Mail "Wenn ich sehe, das Refugees per Augenscan Essen bekommen, ohne Geld, per blockchain-tech. Dann ist es nicht weit her geholt, dass alle Bürger weltweit bald dran sind- außer sie sind reich." Das Scannen der Iris wurde schon 2016 in Jordanie ... (Mehr)


Corona - Chronik einer angekündigten Krise ... Corona und die Demokratie BUCHTIPPS

19.09.2020 | von Hanne Schweitzer
Corona - Chronik einer angekündigten Krise  ... Corona und die Demokratie              BUCHTIPPS Der Journalist Paul Schreyer hat ein Buch über die Corona-Pandemie geschrieben. Im Prolog fragt er die Leser, warum "beginnt ein Buch über die Corona-Krise ausgerechnet mit Elon Musk und seinen Weltraumplänen? Was haben das Virus, der weltweite politische Ausnahmezustand sowie die Debatte um Grundrechte und Impfstoffe mit dem privaten Satellitenprogramm eines Milliardärs zu tun? Auf den ersten Blick wenig. Dennoch scheint es, als wären beide Entwicklungen Ausdruck eines tiefer liegenden Trends." ... (Mehr)


GKV + Spahn: Heute soll Gesetz für Corona-Prämie der Pflegekräfte im Krankenhaus verabschiedet werden

18.09.2020 | von Hanne Schweitzer
GKV + Spahn: Heute soll Gesetz für  Corona-Prämie der Pflegekräfte im Krankenhaus verabschiedet werdenDer Bundestag soll zwecks Auszahlung der Corona-Prämie für Pflegekräfte am Freitag, 18.9.20 ein Gesetz verabschieden, in dem die Prämienverteilung für berufstätige Pflegende geregelt werden. Von den dafür vorgesehenen 100 Millionen Euro werden 93 Millionen Euro aus der Liquiditätsreserve des Gesundheitsfonds geholt, der hauptsächlich mit den Mitgliedsbeiträgen der gesetzlich Krankenversicherten gefüllt wird. Dazu kommen sieben Millionen von den privaten Krankenversicherungen. Die Mittel werden K ... (Mehr)


GESUNDHEITSAKTE, DIGITALE STAATSKUNST, eREZEPT, ÜBERWACHUNG: Dossier 2020

18.09.2020 | von Hanne Schweitzer + D.S
GESUNDHEITSAKTE, DIGITALE STAATSKUNST, eREZEPT, ÜBERWACHUNG: Dossier 2020Ein Moratorium gegen das unverantwortliche Vorgehen von Bundesgesundheitsminister und Bankkaufmann Jens Spahn zur schnellstmöglichen Digitalisierung und damit zur disruptiven Zerstörung des bisher solidarischen Gesundheitswesens MUSS UNVERZÜGLICH von allen gesellschaftlichen Kräften eingefordert werden, trotz bzw. gerade wegen der Omnipräsenz von Corona und Nachfolgern. Siehe dazu die alarmierende Veröffentlichung des Landesbeauftragten für den Datenschutz und die Informationsfreiheit Baden-Würt ... (Mehr)


Wie lange noch: E­pi­de­mi­sche Lage von na­tio­na­ler Trag­weite

18.09.2020
Wie lange noch:   E­pi­de­mi­sche Lage von na­tio­na­ler Trag­weite - Der Bundestag hat am Donnerstag, 17. September 2020, den Gesetzentwurf der FDP-Fraktion zur Weitergeltung von Rechtsverordnungen und Anordnungen aus der epidemischen Lage von nationaler Tragweite angesichts der Covid-19-Pandemie (Covid-19-Rechtsverordnungsweitergeltungsgesetz, 19/20042) abgelehnt. Die Koalitionsfraktionen und die AfD stimmten dagegen, die Linksfraktion und die Grünen enthielten sich. - Der Bundestag hat am Donnerstag, 17. September 2020, den Antrag der FDP mi ... (Mehr)


Wohneigentumsgesetz-Reform bevorteilt Verwalter und Mehrfachbesitzer

18.09.2020 | von H.S.
Wohneigentumsgesetz-Reform bevorteilt Verwalter und MehrfachbesitzerDie Korken werden bei den Verwaltern größerer Eigentumswohnanlagen geknallt haben, nachdem der Bundestag am 17.9. 2020 die Wohneigentumsgesetz-Reform beschlossen hat. Auch finanzkräftige Besitzer mehrerer Eigentumswohnungen in einer Anlage haben es nun leichter, finanzschwächere Besitzer, die mit kostspieligen oder spleenigen Sanierungsvorschlägen nicht einverstanden sind, zu überstimmen und sie letztlich zum Verkauf der Wohnungen zu "bringen". Hurtig hurtig soll die sogenannte Reform voraussi ... (Mehr)


Berlin, Nawalny und der Untergrundkrieg gegen Russland und China

17.09.2020
Berlin, Nawalny und der Untergrundkrieg gegen Russland und ChinaHier passt mal wieder der Schlingensief-Satz: Die Realität ist die Inszenierung! 21.9.2020 Navalny poisoning forces Merkel’s party to ask: how to hit back at Putin? The Guardian unter: https://www.theguardian.com/world/2020/sep/05/navalny-poisoning-forces-merkels-party-to-ask-how-do-we-hit-back-at-putin 19.9.2020 Nawalny: Maria Pevchikh (Pewtschich) im Visier. Florian Rötzer bei Telepolis unter: https://www.heise.de/tp/features/Nawalny-Maria-Pevchikh-Pewtschich-im-Visier-4906095.html ... (Mehr)


Wie ermittelt Bafin den Schadenverlauf in der KFZ-Versicherung ???

17.09.2020 | von Prof. Gerd Wollank
Wie ermittelt Bafin den Schadenverlauf in der KFZ-Versicherung ???Das Ansehen und der Ruf der Bafin hat sich durch den Wirecard-Skandal nicht verbessert. Mit keiner Aktie handelten Bafin-Mitarbeiter, wie die FAZ meldete, so viel wie mit Wirecard-Papieren. Unbekannt ist, in welchem Umfang Aktien der Assekuranz von Bafin-Mitarbeitern an- oder verkauft werden. Erfreulich, dass die Bafin auf das Schreiben von Professor Wollank vom 5. August 2020 wegen der KFZ-Versicherungsprämien am 28.8.2020 reagiert hat. - Antwort der Bafin an Prof. Wollank vom 28.8.2020 un ... (Mehr)


Frankreich: Wie lange kann sich Macron noch halten?

17.09.2020 | von Hanne Schweitzer
Frankreich: Wie lange kann sich Macron noch halten?Das Dossier über ausgewählte Begebenheiten während der Macron-Präsidentschaft beginnt am 5.Dezember 2019. Der Mann ist zäh, klebt an seinem Stuhl. Wann wird er die Segel streichen müssen? Die nächsten Präsidentschaftswahlen 2022 wird er versuchen, rechts von der politischen Mitte zu gewinnen. 18.9.2020 In Paris und anderen französischen Städten wurde am Donnerstag (17) gestreikt und gegen die Regierungspolitik protestiert, die ein 100 Milliarden-Programm für die Konzerne aufgelegt hat. J. ... (Mehr)


Ältere werden von Banken zunehmend altersdiskriminiert

16.09.2020 | von H.S:
Ältere werden von Banken zunehmend altersdiskriminiertSie berufen sich auf die Vertragsfreiheit, die Geldinstitute in Österreich und hierzulande, und ihre Lobby war stark genug, Anfang der 200er Jahre zu verhindern, dass Altersdiskriminierung durch Banken gesetzlich verboten wird. "Die heimischen Seniorinnen und Senioren unterliegen bei ihren Geldgeschäften zunehmend der Altersdiskriminierung", bilanziert die Kronenzeitung aus Österreich und erläutert: "Kreditkarten werden teils nicht mehr verlängert oder Überziehungsrahmen bei Konten gekürz ... (Mehr)


Klare Kante gezeigt: Lokführergewerkschaft GDL verweigert Tarifverhandlungen, EVG wachsam

16.09.2020
 Klare Kante gezeigt: Lokführergewerkschaft GDL verweigert Tarifverhandlungen, EVG wachsam... Von 2020 bis 2024 seien beim Personal 1,85 bis 2,3 Milliarden Euro einzusparen, heißt es weiter. Der Hintergrund: Der Konzern befindet sich in der größten Krise seit seiner Gründung 1994. Ein Streichkonzert, bei dem die GDL nicht mitspielen will: Nicht die Coronapandemie habe das Desaster verursacht, sondern nur verdeutlicht, wie schlimm es um den Konzern stehe, betonte Weselsky. Und überhaupt sei nicht das Zugpersonal verantwortlich für die aktuell rund 30 Milliarden Euro Schulden der DB AG ... (Mehr)


Robert Koch-Institut zählt Corona-Infektionen nach eigenem Gusto

15.09.2020 | von A. Neuhof
Robert Koch-Institut  zählt Corona-Infektionen nach eigenem GustoVolltreffer! Das bundesdeutsche Infektionsschutzgesetz definiert "Infektionen" in § 2 IfSG https://www.gesetze-im-internet.de/ifsg/__2.html erheblich anders, als das Robert Koch -Institut und auch anders als die Weltgesundheitsorganisation. Darüber berichtet der Berliner Rechtsanwalt Ansgar Neuhof auf dem Blog achgut. "Es beginnt mit einer Lüge. Seit Monaten, Woche für Woche, Tag für Tag. Immer, wenn das Robert-Koch-Institut (RKI) im „Täglichen Lagebericht zur Coronavirus-Krankheit (COVID-19) ... (Mehr)


Selbstbewusster spanischer Arzt widerspricht Fernsehjournalisten

15.09.2020 | von Hanne Schweitzer
Selbstbewusster spanischer Arzt widerspricht Fernsehjournalisten Der spanische Arzt, Luis de Benito, der im Hospital de El Escorial de Madrid arbeitet, reagiert in einer Morgenssendung von La 1 Mitte August 2020 nicht so, wie es von ihm erwartet wird. Der Mediziner widerspricht den suggestiv vorgetragenen Fragen bzw. Feststellungen über die Corona-Pandemie statt das gängige Corona-Narrativ zu bestätigen. "540 Positive jeden Tag", sagt die Moderatorin und fragt routiniert besorgt: Ist es besorgniserregend? "Auf 1.300 Betten kommen 75 Eingelieferte", ver ... (Mehr)


Mehr aktuelle Artikel


 

Sie gelten als zu jung? Oder als zu alt?

Das geht leider nicht nur Ihnen so! Ob jemand das „richtige” oder das „falsche” Alter hat, das bestimmen nicht wir, sondern das bestimmen andere. Altersdiskriminierung verstößt gegen den Grundsatz der Gleichbehandlung. Denn niemand ist bekanntlich für sein Alter verantwortlich – keiner kann sich ihm entziehen.

 

Altersdiskriminierung ist kein Kavaliersdelikt

Lebensalter ist biologische Realität, aber auch ein soziales Merkmal. Und genau das ist das Problem. Die „richtige” Anzahl der Lebensjahre wird hierzulande immer wichtiger, denn sie entscheidet zunehmend über die Chancen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Vom Lebensalter abhängig sind z.B. die Höhe von Versicherungsprämien und der Mütterrente, die Genehmigung von Stipendien oder Bafög-Bezug, und mitunter sogar die Zuteilung kommunaler Grundstücke.

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und die EU-Richtlinie, auf der es basiert, unterscheiden zwischen unmittelbarer und mittelbarer Altersdiskriminierung und unerwünschten Verhaltensweisen. Der Haken dabei: Das AGG untersagt Altersdiskriminierung nur im Arbeitsleben. FÜR ALLE ANDEREN BEREICHE GILT DAS GESETZ NICHT. Seit 2006 hat keine der drei von Angela Merkel geführten Bundesregierungen auch nur die geringste Neigung verspürt, daran auch nur einen Deut zu ändern.

Die Webseite Altersdiskriminierung

Auf der Webseite Altersdiskriminierung werden seit dem Jahr 2000 Beispiele für Ungleichbehandlungen wegen des Lebensalters aus allen gesellschaftlichen Bereichen und aus dem ganzen Land veröffentlicht. Öffentlich und kostenlos zugängig sind diese zur Zeit ab dem Jahr 2008. Mehr als sechs Millionen mal wurde die Seite im Jahr 2016 aufgerufen. Das belegt die Brisanz des Themas und wertschätzt die professionelle, garantiert subventionierte Arbeit von Redaktion und Webmeister. Die Webseite altersdiskriminierung.de ist das umfangreichste, unentgeltlich zugängliche deutschsprachige Archiv zum Thema.

Sie finden hier Beispiele für individuelle oder gruppenbezogene Altersdiskriminierung, die uns zugeschickt wurden, aus den Bereichen Arbeit, Ehrenamt, Finanzen, Gesundheit, Image, Pflege, Rente, Versicherungen, Wohnen und Sonstiges. In der Rubrik Justiz sammeln wir Urteile zum Thema Altersdiskriminierung. Unter der Überschrift Kartographie finden Sie gesundheits- sozial und wirtschaftsgeografische Atlanten. Detaillierte Untersuchungen zur Pflege-, Renten- und Gesundheitspolitik stehen in der Rubrik Analysen. Zur Erholung dient die Rubrik Reiserei und als Anregung zum Mitmischen verstehen wir die Termine. Im Themenbereich Internationales sammeln wir, was wir bemerkenswert finden und die Volltextsuche erleichtert eine Recherche über das Thema Altersdiskriminierung.

Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt. Es gilt Druck aufzubauen, damit das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz endlich bürgerfreundlich novelliert wird. Deshalb freuen wir uns, wenn Sie uns Ihr Beispiel für Altersdiskriminierung schicken.

Hanne Schweitzer






Termine

23.09.2020
Hamburg: 9. + 16. + 23.9.2020 - FREE ASSANGE

23.09.2020
Nationale Demenz-Strategie: Online-Auftakt

24.09.2020
Online Zuschauer gesucht für Online Veranstaltung z.Thema: In Zeiten der Digitalisierung niemand…

25.09.2020
KLIMASTREIK : Köln , 25.9.2020 Hohenzollernring, 12 Uhr

26.09.2020
Flensburg: 12. + 26.9.20: Free Assange

27.09.2020
Überall: 21.9.- 27.9.20 - Aktionswoche - Stoppt den Waffenhandel!

28.09.2020
Online-Seminar zur Stärkung der Rechte älterer Menschen in Zeiten der Digitalisierung

30.09.2020
Weltweit: September 2020 - Free Assange

30.09.2020
Bonn: 21. BAGSO Wirtschaftsdialog - Digital kompetent in allen Lebenslagen

30.09.2020
Bis 30.9.20: Pflegekräfte für Teilnahme an Umfrage gesucht: Heiße Tage + Corona - Arbeits-Schutz…

30.09.2020
EU-weit: Soli-Initiativen gesucht, die zur Bewältigung der Folgen von Covid 19 beigetragen haben

07.10.2020
Köln: O TOPOS MOU – Mein Ort - Solidarisch im Widerstand gegen Armut + Hoffnungslosigkeit

07.10.2020
Online: Arbeit der Zukunft in Corona-Zeiten - LABOR.A®

14.10.2020
Überall: Fotowettbewerb der Jungen Welt für nichtprofessionelle Fotografen

17.10.2020
Europa: Aktionstag der Plattform des transnationals social Strike (TSS)

Alle Termine …