Diskriminierung melden
Suchen:

Düsseldorf fördert künstlerische Projekte mit Kindern + Jugendlichen

28.09.2021
Düsseldorf fördert  künstlerische Projekte mit Kindern + JugendlichenFür gute Ideen in der Kulturellen Bildung stehen in diesem Jahr noch Mittel der Landeshauptstadt Düsseldorf zur Verfügung. Projekte von Künstler*innen, die noch in diesem Jahr umgesetzt werden können, können bis zum 08.10.21 beantragt werden. Hierfür steht das Antragsformular zur Verfügung, das auf der Webseite des Kulturamts zu finden ist. ... (Mehr)


NRW: Mehr Fortgezogene als Zugezogene im Jahr 2020

27.09.2021 | von IT.NRW
NRW: Mehr Fortgezogene als Zugezogene im Jahr 2020In den Großstädten (ab 100 000 Einwohner)Nordrhein-Westfalens überstieg die Zahl der Fortgezogenen im Jahr 2020 erstmals seit zehn Jahren die der Zugezogenen (um 390 Personen), sodass der Wanderungssaldo je 1 000 Einwohner hier negativ ausfiel (?0,05). Wie Information und Technik Nordrhein-Westfalen als Statistisches Landesamt mitteilt, wiesen die Großstädte in NRW in den vorangegangenen zehn Jahren jeweils einen positiven Wanderungssaldo auf (z.B. 2019: +2,6 je 1 000 Einwohner). Im Jah ... (Mehr)


Voneinander Streiken lernen ... Wie Gewerkschafter gewählt haben

27.09.2021 | von Christoph Wälz
Voneinander Streiken lernen ... Wie Gewerkschafter gewählt habenVoneinander Streiken lernen: Berliner Gorilla Workers und GEW-Lehrer:innen im simulierten Erfahrungsaustausch Artikel von Christoph Wälz in express – Zeitung für sozialistische Betriebs- und Gewerkschaftsarbeit 9/2021: "Mit den spontanen Streiks bei dem Lebensmittellieferdienst Gorillas in Berlin sind Arbeitsbedingungen und widerständige Praxis in der Lieferbranche ins Zentrum einer breiteren öffentlichen Aufmerksamkeit gerückt. Die Arbeiter:innen um das Gorillas Workers Collective (GW ... (Mehr)


Direktversicherung, Wahlen 2021, SPD, und danach

27.09.2021 | von E.K.
Direktversicherung, Wahlen 2021,  SPD,  und danachNichts ist vergessen! War nicht Olaf Scholz 2003 Generalsekretär der SPD und hat er nicht damals für das umstrittene Gesundheitsmodernisierungsgesetz plädiert? Ja! Die „Frankfurter Rundschau“ vom 12. September 2003 schrieb über den Kampf um eine solidarische Krankenkasse: "Damals ... wie heute besteht die Chance, Beamte, Selbstständige, Vermieter und Kapitalbesitzer in eine solidarische Krankenkasse einzubinden". ... stattdessen bemühte sich damals Olaf Scholz, „den geforderten Sy ... (Mehr)


Wahlnachtbericht, ERSTE DEUTUNGEN + HINTERGRÜNDE DES WAHLVERHALTENS

27.09.2021 | von Horst Kahrs
Wahlnachtbericht, ERSTE DEUTUNGEN + HINTERGRÜNDE DES WAHLVERHALTENSDie Wahl zum 20. Deutschen Bundestag am 26. September 2021 INHALT - Der Wahlausgang - Erste Analyse und Deutungen - Wahlbeteiligung und Besonderheiten der Wahlentscheidung - Zur Lage einzelner Parteien - Das Wahlergebnis in den Bundesländern - Politische Stimmungslage und Urteile über Parteien - Erkenntnisse aus wiederkehrenden Befragungen - Erkenntnisse aus Vorwahlbefragungen - Ergebnisse der Wahltagsbefragungen - Kleine Aussicht - Wahlverhalten und soziale Merkmale - Sozialstruk ... (Mehr)


Koalitionsprognosen im Kölner Stadt-Anzeiger und in der NZZ

26.09.2021 | von Hanne Schweitzer
Koalitionsprognosen im Kölner Stadt-Anzeiger und in der NZZMit ihren Aussagen über mögliche künftige Entwicklungen haben die Auguren bis zur Regierungsbildung Hochkonjunktur. Erstes Beispiel: Marc Felix Serrao. Er ist seit 2021 Chefredaktor der Neuen Zürcher Zeitung Deutschland. Sein Artikel auf der Seite 1 der Printausgabe am Samstag vor der Bundestagswahl hat die Überschrift: "Träges Land, träge Regierung". Den angehäuften Explosionsstoff, die schwelende Unruhe im Land nimmt er nicht zur Kenntnis. Serrao ist 1978 geboren, im ersten Jahr der Ko ... (Mehr)


Stadtplanung: Ältere Menschen suchen sich lieber ihre eigenen Orte

25.09.2021 | von Katharina Cichosch
Stadtplanung:  Ältere Menschen suchen sich lieber ihre eigenen OrteÖffentlicher Raum grenzt Senioren zu oft aus, kritisieren zwei junge Architekten aus Dänemark. Dass es besser geht, beweisen die Ideen aus ihrem Buch - vom Mini-Park bis zu japanischen Wasserwegen. SPIEGEL: Frau Hauderowicz, Herr Ly Serena, Sie widmen sich mit ihren Projekten vor allem älteren Menschen - einer Zielgruppe, die sonst eher eine untergeordnete Rolle in der Gestaltung des öffentlichen Raums spielt. Wie kam es dazu? Kristian Ly Serena: Als Architekten sind wir immer wieder dar ... (Mehr)


Italien: Gewerkschaften rufen zum GENERALSTREIK am 11.10.2021 auf

25.09.2021 | von Streikaufruf diverser Gewerkschaften
Italien: Gewerkschaften rufen zum GENERALSTREIK am 11.10.2021 aufAn den Präsidenten des Ministerrats Mario Draghi… und andere Ministerien: Ausrufung eines ganztägigen Generalstreiks im privaten und öffentlichen Sektor im ganzen Land am 11/10/2021 BETREFF: Die unterzeichnenden Gewerkschaften rufen zu einem Generalstreik auf, der alle privaten und öffentlichen Sektoren für den gesamten 11. Oktober 2021 von 00.01 bis 23.59 Uhr betreffen wird – einschließlich der ersten Schicht für Schichtarbeiter. Für die Beschäftigten der Autobahnen beginnt ... (Mehr)


Wohnung zu vermieten: Studenten bevorzugt - Altersdiskriminierend!

25.09.2021
Wohnung zu vermieten: Studenten bevorzugt - Altersdiskriminierend! WG 3`er (oder 2`er) in Köln - Lövenich (Studenten bevorzugt) Adresse 50859 Köln-Lövenich 1.290 € Mietpreis + 250,00 Nebenkosten incl. Heizung, 1.500 Kaution 95 m² Wohnfläche 3 Zimmer ... (Mehr)


DIGITALER SCHUB, DIGITALE POLITIKEN, DIGITALER ISMUS: Dossier 2021

25.09.2021 | von Hanne Schweitzer + D.S. + diverse
DIGITALER SCHUB, DIGITALE  POLITIKEN, DIGITALER ISMUS:  Dossier 2021Das Allerbeste, was der Digitalindustrie passieren konnte, war Corona. „Es gibt gerade einen riesigen Digitalisierungsschub“, so Bernhard Rohleder, Geschäftsführer des IT-Verbandes Bitkom. Das Onlineshopping stieg laut Statistischem Bundesamt im April 2020 um 60 Prozent, die Nutzung von Videokonferenzen nahm um 120 Prozent zu. Allein der Videokonferenz-Anbieter Zoom hat seinen Umsatz in den vergangenen Monaten um 169 Prozent gesteigert. Die damit zusammenhängenden Daten sind für alle Ze ... (Mehr)


Bleiben die Grenzen dicht? Werden sie wieder geschlossen?

25.09.2021 | von Hanne Schweitzer
Bleiben die Grenzen dicht? Werden sie wieder geschlossen?EINIGE URVÖLKER HATTEN DIE GEWOHNHEIT, BEI PANDEMIEN IHRE ANFÜHRER ZU OPFERN, UM DIE GÖTTER ZU BESÄNFTIGEN. Das waren wilde und bewegte Zeiten. Heute unterschrieben 500 noch selbst denkende Menschen - auch Nobelpreisträger, einen offenen Brief in dem sie davor warnen, dass die Freiheitsrechte durch ANFÜHRERiNNEN bedroht sind, die die Corona-Krise nutzen, um mehr Macht und Kontrolle auszuüben. Du wohnst im Hotspot? Pech gehabt, vergiss deine Urlaubsträume. Setz dich auf deinen Balk ... (Mehr)


Österreich: Metaller fordern 4,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt

24.09.2021 | von ÖGB
Österreich: Metaller  fordern 4,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt Metaller-Kollektivvertrag: Gewerkschaften fordern 4,5 Prozent mehr Lohn und Gehalt Gewerkschaften PRO-GE und GPA wollen auch Verbesserungen bei Schichtarbeit, Gleitzeit und deutliche Anhebung der Lehrlingseinkommen. Die Herbstlohnrunde 2021 hat am 23. September mit der Forderungsübergabe für die Kollektivvertragsverhandlungen in der Metallindustrie an alle Arbeitgeberverbände begonnen. Das Verhandlungsteam der Gewerkschaften PRO-GE und GPA fordert für die rund 190.000 Beschäftigten u ... (Mehr)


Merkel + Co: Wer sich nicht impfen lässt, kann vielleicht bestimmte Dinge nicht machen

23.09.2021 | von Hanne Schweitzer + D.S.
Merkel + Co: Wer sich nicht impfen lässt,  kann vielleicht bestimmte Dinge nicht machenZum Thema Impfungen gegen Covid 19 wird Angela Merkel von zwei ModeratorInnen in der ARD-Sendung „Farbe bekennen“, am 2.2.2021 befragt. Die seit November 2005 ununterbrochen als Kanzlerin der Bundesrepublik Deutschland agierende Merkel trägt zum Interview schwarze Schuhe, eine dunkelblaue Hose, einen dunkelgrauen, hochgeschnittenen Gehrock mit Knöpfen aber ohne Revers, aber mit je einer Zierpatte über der Brust, darunter ein halsnahes T-Shirt, von gleicher Farbe wie die schmale, aubergine ... (Mehr)


In der Altenpflege arbeiten immer mehr Hilfskräfte: Pläne der Parteien vor der Wahl

23.09.2021 | von Tom Weller / dpa , Hanne Schweitzer
In der Altenpflege arbeiten immer mehr Hilfskräfte: Pläne der  Parteien vor der Wahl"Die Zahl hochbetagter, multimorbider Bewohner in den rund 14.000 deutschen Alten- und Pflegeheimen steigt. Damit wachsen auch die fachlichen Anforderungen an Pflege und Versorgung. Dass es dafür ausreichend qualifiziertes Personal braucht, ist Konsens. Aus aktuellen Zahlen, die von der Linksfraktion bei der Bundesagentur für Arbeit in Nürnberg abgefragt wurden, geht jetzt hervor: Der Anteil der Pflegehelfer in den Einrichtungen ist seit 2012 um knapp drei Prozentpunkte auf 48,8 Prozent im ... (Mehr)


Schlafen Senioren demnächst unter den Brücken ??

23.09.2021 | von Hartmut Jeromin
Schlafen Senioren demnächst unter den Brücken ??Reformen, Ergänzungen, Übergänge, Auszüge – Alle Jahre wieder! Wohnen ist ein menschliches Grundbedürfnis, jeder wohnt. Im Eigentum oder zur Miete, manche auch im Knast. Zeitweilig oder immer; an einem oder an wechselnden Orten. Ausnahmen sind die Obdachlosen und die mit mobilen Wohnungen. In meinem Leben war Wohnungswechsel die Regel, nun aber zum Ende hin soll ich erstmalig per Gerichtsurteil exmietiert werden. So ist das Klageziel angelegt: Bist du nicht willig so brauche ich Gewalt ... (Mehr)


Berliner Krankenhausbewegung bittet um Spenden der Solidarität

23.09.2021 | von Berliner Krankenhausbewegung
Berliner Krankenhausbewegung bittet um Spenden der SolidaritätLiebe Unterstützer*innen, seit 14 Tagen sind wir im Streik für mehr Personal und den TVöD für alle. Die schlechte Bezahlung in den Servicebereichen der Vivantes Tochterunternehmen zwingt uns dazu, denn die Bezahlung reicht nicht zum Leben. Ohne unsere Arbeit in der Reinigung, Sterilisation oder Speiseversorgung würde kein Krankenhaus auch nur einen Tag laufen und trotzdem werden wir behandelt wie Beschäftigte zweiter Klasse. Zum Teil verdienen wir weniger als den Landesmindestlohn von ... (Mehr)


Mehr über 55 als unter 55Jährige wahlberechtigt

23.09.2021 | von H.S.
Mehr über 55 als unter 55Jährige wahlberechtigtBei der Bundestagswahl 2021 wird es erstmals mehr Wahlberechtigte über 55 Jahre geben, als unter 55Jährige. Für Professor Raffelhüschen sind die Folgen klar. Die Mehrheit der Älteren träte für eine auskömmliche Rente und ein stabiles Gesundheits- und Pflegesystem ein. Ohne rot zu werden, behauptet Raffelhüschen, dass die Politik der Groko in den vergangenen Jahren so gestaltet gewesen, dass es den Alten gut gehe. Für Finanzökonomen wie Raffelhüschen und Spitzenbeamte ist das zutreffe ... (Mehr)


Bruttoeinkünfte von Bundestagsabgeordneten aus meldepflichtigen Nebentätigkeiten

22.09.2021 | von abgeordentenwatach.de
Bruttoeinkünfte von Bundestagsabgeordneten aus meldepflichtigen NebentätigkeitenCDU: 20.371.000 Millionen Euro CSU: 8.532.500 Millionen Euro FDP: 7.065.000 Millionen Euro SPD: 3.417.500 Millionen Euro AfD: 2.199.000 Millionen Euro Linke: 1.058.000 Millionen Euro fraktionslos: 941.000 weniger als eine Million Euro Grüne: 183.500 weniger als eine Million Euro Berechnet auf der Basis aller bis zum 10.6. 2021 veröffentlichten Nebeneinkünfte in der 19. Wahlperiode, Stand 10.6.2021 ... (Mehr)


BAG: Anspruch auf betriebliche Altersversorgung nur bis 54 Jahre

22.09.2021 | von Bundesarbeitsgericht
BAG: Anspruch auf betriebliche Altersversorgung nur bis 54 JahreUnzulässige Altersdiskriminierung, so das Bundesarbeitsgericht liege nicht vor, wenn eine Frau, die das 55. Lebensjahr vollendet hat und ein neues Arbeitsverhältnis eingegangen ist, keine betriebliche Altersversorgung erhält. Diese Altersgrenze sei nach § 10 AGG gerechtfertigt - auch unter Berücksichtigung der Anhebung der Regelaltersgrenze auf die Vollendung des 67. Lebensjahres nach § 35 Satz 2 SGB VI. Mit dieser willkürlich festgesetzten Altersgrenze würde ein legitimes Ziel verfolgt, ... (Mehr)


Direktversicherung: (Wahl)-Rache ist süß

21.09.2021 | von Horst Gehring
Direktversicherung:  (Wahl)-Rache ist süßSeit Januar 2004 versuchen Opfer des Gesundheitsmodernisierungsgesetzes, dass am 17. Oktober 2003 im Deutschen Bundestag beschlossene Gesetz rückgängig zu machen. Sie vertrauten auf die Absichtserklärung der Drucksache 7/1281 Deutscher Bundestag – 7 Wahlperiode, welches Bundeskanzler W. Brandt zum Schriftsatz I/4 (IV/3) -- 81404 – A I 9/73 vom 26. November 1973 an den Präsidenten des Deutschen Bundestages absandte. Hier ging es um den Entwurf eines Gesetzes zur Verbesserung der betrie ... (Mehr)


Mehr aktuelle Artikel


 

Sie gelten als zu jung? Oder als zu alt?

Das geht leider nicht nur Ihnen so! Ob jemand das „richtige” oder das „falsche” Alter hat, das bestimmen nicht wir, sondern das bestimmen andere. Altersdiskriminierung verstößt gegen den Grundsatz der Gleichbehandlung. Denn niemand ist bekanntlich für sein Alter verantwortlich – keiner kann sich ihm entziehen.

 

Altersdiskriminierung ist kein Kavaliersdelikt

Lebensalter ist biologische Realität, aber auch ein soziales Merkmal. Und genau das ist das Problem. Die „richtige” Anzahl der Lebensjahre wird hierzulande immer wichtiger, denn sie entscheidet zunehmend über die Chancen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Vom Lebensalter abhängig sind z.B. die Höhe von Versicherungsprämien und der Mütterrente, die Genehmigung von Stipendien oder Bafög-Bezug, und mitunter sogar die Zuteilung kommunaler Grundstücke.

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und die EU-Richtlinie, auf der es basiert, unterscheiden zwischen unmittelbarer und mittelbarer Altersdiskriminierung und unerwünschten Verhaltensweisen. Der Haken dabei: Das AGG untersagt Altersdiskriminierung nur im Arbeitsleben. FÜR ALLE ANDEREN BEREICHE GILT DAS GESETZ NICHT. Seit 2006 hat keine der drei von Angela Merkel geführten Bundesregierungen auch nur die geringste Neigung verspürt, daran auch nur einen Deut zu ändern.

Die Webseite Altersdiskriminierung

Auf der Webseite Altersdiskriminierung werden seit dem Jahr 2000 Beispiele für Ungleichbehandlungen wegen des Lebensalters aus allen gesellschaftlichen Bereichen und aus dem ganzen Land veröffentlicht. Öffentlich und kostenlos zugängig sind diese zur Zeit ab dem Jahr 2008. Mehr als sechs Millionen mal wurde die Seite im Jahr 2016 aufgerufen. Das belegt die Brisanz des Themas und wertschätzt die professionelle, garantiert subventionierte Arbeit von Redaktion und Webmeister. Die Webseite altersdiskriminierung.de ist das umfangreichste, unentgeltlich zugängliche deutschsprachige Archiv zum Thema.

Sie finden hier Beispiele für individuelle oder gruppenbezogene Altersdiskriminierung, die uns zugeschickt wurden, aus den Bereichen Arbeit, Ehrenamt, Finanzen, Gesundheit, Image, Pflege, Rente, Versicherungen, Wohnen und Sonstiges. In der Rubrik Justiz sammeln wir Urteile zum Thema Altersdiskriminierung. Unter der Überschrift Kartographie finden Sie gesundheits- sozial und wirtschaftsgeografische Atlanten. Detaillierte Untersuchungen zur Pflege-, Renten- und Gesundheitspolitik stehen in der Rubrik Analysen. Zur Erholung dient die Rubrik Reiserei und als Anregung zum Mitmischen verstehen wir die Termine. Im Themenbereich Internationales sammeln wir, was wir bemerkenswert finden und die Volltextsuche erleichtert eine Recherche über das Thema Altersdiskriminierung.

Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt. Es gilt Druck aufzubauen, damit das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz endlich bürgerfreundlich novelliert wird. Deshalb freuen wir uns, wenn Sie uns Ihr Beispiel für Altersdiskriminierung schicken.

Hanne Schweitzer






Termine

28.09.2021
Rüsselsheim: Luft zum Atmen - 40 Jahre Opposition bei Opel in Bochum

29.09.2021
Online: Athens Democracy Forum

29.09.2021
Köln: Arbeitsgerichtstermin Lieferando gegen Leon A.

30.09.2021
Neuss/Raketenstation: 18. Inselfestival

03.10.2021
Düsseldorf bis 10.10.21: Weltkunstzimmer von Thomas Stricker

08.10.2021
Bielefeld: Feministische Herbstakademie - Dennoch und trotz alledem: Fuer ein Leben vor dem Tod

11.10.2021
Italien: GENERALSTREIK

12.10.2021
Gent: 48. Filmfestival

13.10.2021
Frankfurt: The Search - Die Gezeichneten FILMTIPP

17.10.2021
Duesseldorf: Matinee - Mit Mut + List. Europäische Frauen gegen Faschismus und Krieg

17.10.2021
Zürich: 40 Jahre Opernhauskrawalle – über die Legitimation von Gewalt

27.10.2021
Köln: Eiszeit mit Russland? Vortrag+Diskusion mit Gabriele Krone-Schmalz

03.12.2021
Zürich: Wir Frauen von damals feiern das Jubiläumsjahr tanzend im öffentlichen Raum

12.12.2021
Darmstadt: Florence Hervé bekommt Luise-Büchner-Preis 2021

06.02.2022
St. Gallen bis 6.2.21: Robes politiques – Frauen Macht Mode

Alle Termine …