Diskriminierung melden
Suchen:

Heidelberg: 6. Heidelberger Forum Gesundheitsversorgung 2023

04.05.2023

Vorläufiges Programm, alle weiteren Informationen folgen in Kürze. (Stand: 09.01.23)

08:30
Einlass

09:00
Begrüßung

Grußwort der Veranstalter

09:15
Keynote
Gesundheitsversorgung unter Krisenbedingungen
 Prof. Dr. Jochen A. Werner, Ärztlicher Direktor und Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Essen

 09:45
Panel 1
Prävention – Versorgung – Pflege, eine verbundene Trias für mehr Gesundheit? 

Gesundheit ist zuallererst als ein durchlässiges, koordiniertes und verbundenes Anliegen von Prävention, Versorgung und Pflege zu sehen und entsprechend auszugestalten. Dazu ist es notwendig, die Versicherten- und Patientensicht und deren Bedarf in die Welt des professionellen Leistungsgeschehens einzubeziehen. Wie sind wir hier aufgestellt? Was ist noch notwendig, um besser zu werden?

Dr. Michael Brinkmeier, Vorstandsvorsitzender Stiftung Deutsche Schlaganfall-Hilfe
Andrea Galle, Vorstandsvorsitzende der Betriebskrankenkasse VBU
Prof. Dr. Dipl. Psych. Friedemann Geiger, Projektleitung Sonderprojekt SDM (Shared Decision Making) am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein
Sandra Postel, Vorsitzende des Errichtungsausschusses der Pflegekammer NRW

11:00
Kaffeepause

Networking & Getränke
 
11:30
Panel 2
Nachhaltig finanziert gerade auch in der Krise – was sind die Anforderungen?
 
Finanzierung ist so zu gestalten, dass sie zu der erwünschten durchlässigen und koordinierten gesundheitlichen Versorgung und zu guten Ergebnissen beiträgt und diese nachhaltig sicherstellt. Leistungen und Kosten sollten nachvollziehbar transparent, die Mittelaufbringung wie die Mittelverwendung sollte fair und wenig strategieanfällig sein. Welche Anforderungen ergeben sich daraus?
Prof. Dr. Andreas Beivers, Professor für VWL und Studiendekan für Gesundheitsökonomie der Hochschule Fresenius für Management, Wirtschaft und Medien GmbH, München
(Impulsvortrag)

Prof. Dr. med. Ingo B. Autenrieth, Leitender Ärztlicher Direktor u. Vorstandsvorsitzender des Universitätsklinikums Heidelberg
Andreas Storm, Vorstandsvorsitzender der DAK Gesundheit
Weitere Referenten angefragt.

13:00
Mittagspause

Networking & Imbiss
 
14:00
Panel 3
Komplexe ambulante Versorgung in der Region – wie gestaltet sich das?
 
Regionale Zusammenarbeit ist der Schlüssel, um gerade komplexe und ambulant-stationäre Versorgungsbedarfe zu koordinieren und organisieren. Dafür gibt es in der Region Rhein-Neckar wie vielerorts zahlreiche erfolgreiche Beispiele. Was sind die Erfolgsfaktoren dieser Projekte und wie können sie den größeren Kontext regionaler Gesundheitsversorgung erschließen?

Dr. Isabella Erb-Herrmann, Vorstandsmitglied der AOK – die Gesundheitskasse in Hessen
Prof. Dr. med. Peter Rohmeiß, Geschäftsführer von ze:roPRAXEN: ambulant-stationäre Betriebsmodelle in der Region
Nicole Ruprecht, Bereichsleitung IT der SRH Kliniken, SRH Gesundheits GmbH
Weitere Referenten angefragt.

15:00
Panel 4
Digitale Transformation im Gesundheitswesen – Hype oder Nukleus der Sinnstiftung?
 Gerade unter Krisenbedingungen kann konsequente Anwendung von Digitalisierung ressourcenschonend und bedarfsgerecht zu einer durchlässigen, koordinierten und transparenten Versorgung enorm viel beitragen. Was sind hier die Erfahrungen, die Erwartungen und welche Gestaltungsanforderungen ergeben sich daraus weiterhin?

Istok Kespret, Geschäftsführer von HMM Deutschland GmbH
Admir Kulin, CEO bei m.Doc GmbH
Patrick Lang, Co-Founder von dermanostic – Hautarzt per App
Patrick Massow, Director Market Access, Dexcom Deutschland GmbH
Marek Rydzewski, Chief Digital Officer bei BARMER
 
16:00
Ausklang

Anmeldung und Preise unter: Link


Weitere Artikel, nach dem Datum ihres Erscheinens geordnet, zum Thema Termine:
27.06.2024: Mein Alltag als Arzt in Havanna - Vortrag
28.06.2024: Köln: Lichter der Stadt
29.06.2024: Müllheim: Krieg ist kein (Stadt)Fest. Feste feiern ohne Militär

Alle Artikel zum Thema Termine