Diskriminierung melden
Suchen:

Bundesfinanzministerium: KFZ-Tarife dürfen nicht zur Altersdiskriminierung führen

Foto: H.S.

06.09.2019 - von Rainer Schäffer

Am 21. Februar 2019 wurde die Petition von Rainer Schäffer gegen die Altersdiskriminierung durch die Versichungsunternehmen bei der Prämiengestaltung der KFZ-Versicherungen vom Bundestag der Bundesregierung zur Erwägung und Stellungnahme überwiesen. Am 2. März 2019 teilte der PETITIONSAUSSCHUSS dem Petenten mit, dass der Deutsche Bundestag seine Petition vom 15.9.2015 zur Altersdiskriminierung durch KFZ-Versicherungen beraten hat.
Am 5.9. 2019infornierte der Vorsitzende des Petitionsausschusses den Petenten darüber, welche Stellungnahme das Bundesfinanzministerium zu diesem Thema abgegeben hat.

Die wichtigsten Aussagen:
- KFZ-Versicherer müssen ihre Tarife so kalkulieren, dass es nicht zu einer - Die altersabhängige Tarifierung soll transparenter werden.
- Die Bundesanstalt für die Dienstleistungsaufsicht führt Analysen und
Die Pressemitteilung von Rainer Schäffer finden Sie auf OpenPR unter: Link

Link: Assekuranz+Bafin ignorieren Gleichbehandlungsgesetz
Quelle: Pressemitteilung auf Open PR von Rainer Schäffer vom 05.09.2019