Diskriminierung melden
Suchen:

Altersdiskriminierung: Ermittlungen gegen Google

Cascais, 2013 Foto: H.S.

10.07.2016 - von Übersetzung: Hanne Schweitzer

Die amerikanische Bundesbehörde für Chancengleichheit auf dem Arbeitsmarkt (EEOC) hat beim Internetkonzern Google Ermittlungen über Altersdiskriminierung bei der Einstellungspraxis eingeleitet und führt umfangreiche Untersuchungen über die Beschäftigungspolitk und - Praktiken des Unternehmens durch.

Anlass waren mehrere Beschwerden über Altersdiskriminierung, die die Behörde erhalten hatte. Ob es sich dabei um Diskriminierung bei der Einstellung, Entlassung oder durch die Arbeitsplatzumgebung handelte, wurde nicht bekanntgegeben.

Laut Mercury News kommentierte Davis Norman Matloff, Informatikprofessor an der Universität von Kalifornien, die Meldung so: "In dieser Branche grassiert Altersdiskriminierung und wir reden hier nicht über ein Alter von 55 Jahren. Sie existiert auch schon im Alter von 35 Jahren." Laut PayScale könnte ein 27-jähriger Software-Entwickler mit einem Informatik-Master der Stanford-Uni 112.000 Dollar bei Google verdienen, eine 47-jährige mit den gleichen Qualifikationen, und 18 Jahren Erfahrung aber 153.000 Dollar pro Jahr - wenn sie denn eingestellt würden.

Link: Altersdiskriminierung: Sammelklage gegen Google
Quelle: http://www.mercurynews.com