Diskriminierung melden
Suchen:

US-Konzern Hancock: Lebensversicherungen nur noch gegen Datenüberwachung

19.10.2018 | von Hanne Schweitzer
US-Konzern Hancock:  Lebensversicherungen nur noch gegen DatenüberwachungDer amerikanische Lebensversicherer John Hancock beendet das Geschäft mit traditionellen Lebensversicherungen. Die Zukunft gehört dem Fitnesstracker. Der Verkauf von Policen wird nur noch dann erfolgen, wenn der Kunde bereit ist, der Übersendung von Daten eines verbindlich zu absolvierenden Gesundheitsprogramms (Vitality) zuzustimmen. Damit kreiert die Versicherung neue Möglichkeiten für sich, um Policen zu kündigen oder eine Nicht- bzw. Minderauszahlung der Vertragssumme durchzusetzen. Das ... (Mehr)


Versorgungsausgleich: 165.000 Euro verloren

18.10.2018 | von K.T.Z.
Versorgungsausgleich: 165.000 Euro verlorenMeine Privatklage gegen den Versorgungsausgleich für meine verstorbene "Exfrau" war erfolgreich. Seit 01.07.2018 bekomme ich nun meine vollen Versorgungsbezüge ausgezahlt. Die Privatklage wurde eingereicht am 1.7.2018. Der Anwalt und Rentenberater (Kanzlei Werling) hat mir schon beim ersten Gespräch Mut gemacht. Nachdem ich die erforderlichen Unterlagen besorgt hatte, brauchte ich nur noch in Geduld zu warten, bis das Familiengericht seine Entscheidung gefällt hatte. Die Unterhaltszahlungen i ... (Mehr)


Altersgrenzen im literarischen Betrieb

17.10.2018 | von Hanne Schweitzer
Altersgrenzen im literarischen BetriebWie in der bildenden Kunst sind auch im literarischen Betrieb Altersgrenzen etabliert worden. Die Ausrichter von Schreibwerkstätten oder Wettbewerben bevorzugen NachwuchsautorInnen oder NachwuchsdramatikerInnen die maximal 35 Lenze zählen dürfen. Das haben sie sich wohl bei der Kunst abgeschaut, wo genauso ungeniert Altersdiskriminierung betrieben wird.. Schreibwerkstatt der Jürgen Ponto-Stiftung im Herrenhaus Edenkoben 2019 Bewerben können sich deutschsprachige Autorinnen und Autor ... (Mehr)


Studie der Antidiskriminierungsstelle zu Stellenanzeigen

15.10.2018
Studie der Antidiskriminierungsstelle zu Stellenanzeigen Stellenanzeigen enthalten einer aktuellen Studie zufolge kaum noch eindeutige Diskriminierungen. Allerdings nutzen Arbeitgeber noch zu wenig die Möglichkeit, Stellenanzeigen so zu formulieren, dass sich möglichst viele und unterschiedliche Personen angesprochen fühlen. Auch die geschlechtersensible Ansprache wird noch zu selten verwendet - diese ist nunmehr nach einem Beschluss des Bundesverfassungsgerichts aber notwendig. Das sind die wichtigsten Ergebnisse einer bundesweiten Erhebung der Ant ... (Mehr)


STADTPOLITIK AUF KÖLSCHE ART

13.10.2018 | von Frank Deja
STADTPOLITIK AUF KÖLSCHE ARTVon Selbstreinigungskräften nach der Erschütterung durch die Stadtwerke-Börschel-Affäre ist nichts zu spüren, im Gegenteil: ein halbes Jahr nach dem geplatzten Klüngel-Deal zur finanziellen Selbstversorgung scheint Martin Börschel (SPD) zu glauben, es sei genug Gras über die Sache gewachsen (damit genau dies nicht geschieht, finden Sie hier eine Zusammenfassung auf 2 Seiten http://www.k2a2-aktuell.de/data/documents/Zusammenfassung_bekannter_Fakten.pdf . Er will nun, wie heute erklärt, doch seine ... (Mehr)


Ärzte durch willkürliche Altersgrenze geschädigt: Wer kommt für Schaden auf?

12.10.2018
Ärzte durch willkürliche Altersgrenze geschädigt: Wer kommt für Schaden auf?Etwas 2.000 Vertragsärztinnen und Vertragsärzte wurden ab 1.1.1999 per Gesetz durch die Etablierung einer Altersgrenze in den Zwangsruhestand geschickt und erhielten Berufsverbot aus Altersgründen. Wer älter als 68 Jahre war, für den oder die endete Kassenzulassung mit dem En­de des Quar­tals, in dem sie das 68. Le­bens­jahr voll­endet hat­ten. Begründet wurde das vom Gesetzgeber so: " Die Einführung von Zulassungsbeschränkungen für Vertragsärzte war erforderlich, da die Zunahme der Zahl von Ver ... (Mehr)


Bundestag: Tagesordnungspunkt KV-Beiträge für Betriebsrenten

11.10.2018
Am 11. Oktober 2018 (55. Sitzung) hat der Bundestag unter Punkt 6 gegen 12:15 Uhr das Thema Krankenversicherungsbeiträge für Betriebsrenten behandelt. Wer sich zu Wort meldet , mit welchen Inhalten und Absichten, wer keinen Pieps von sich gegeben hat oder vielleicht überhaupt nicht da war, können Sie live verfolgen auf diversen Radiosendern oder auch im Bundestagsfernsehen. Worüber von wem über das Thema doppelte Krankenversicherungsbeiträge für Betriebsrenten und Direktversicherungen, das kön ... (Mehr)


Mehr aktuelle Artikel


 

Sie gelten als zu jung? Oder als zu alt?

Das geht leider nicht nur Ihnen so! Ob jemand das „richtige” oder das „falsche” Alter hat, das bestimmen nicht wir, sondern das bestimmen andere. Altersdiskriminierung verstößt gegen den Grundsatz der Gleichbehandlung. Denn niemand ist bekanntlich für sein Alter verantwortlich – keiner kann sich ihm entziehen.

 

Altersdiskriminierung ist kein Kavaliersdelikt

Lebensalter ist biologische Realität, aber auch ein soziales Merkmal. Und genau das ist das Problem. Die „richtige” Anzahl der Lebensjahre wird hierzulande immer wichtiger, denn sie entscheidet zunehmend über die Chancen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Vom Lebensalter abhängig sind z.B. die Höhe von Versicherungsprämien und der Mütterrente, die Genehmigung von Stipendien oder Bafög-Bezug, und mitunter sogar die Zuteilung kommunaler Grundstücke.

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und die EU-Richtlinie, auf der es basiert, unterscheiden zwischen unmittelbarer und mittelbarer Altersdiskriminierung und unerwünschten Verhaltensweisen. Der Haken dabei: Das AGG untersagt Altersdiskriminierung nur im Arbeitsleben. FÜR ALLE ANDEREN BEREICHE GILT DAS GESETZ NICHT. Seit 2006 hat keine der drei von Angela Merkel geführten Bundesregierungen auch nur die geringste Neigung verspürt, daran auch nur einen Deut zu ändern.

Die Webseite Altersdiskriminierung

Auf der Webseite Altersdiskriminierung werden seit dem Jahr 2000 Beispiele für Ungleichbehandlungen wegen des Lebensalters aus allen gesellschaftlichen Bereichen und aus dem ganzen Land veröffentlicht. Öffentlich und kostenlos zugängig sind diese zur Zeit ab dem Jahr 2008. Mehr als sechs Millionen mal wurde die Seite im Jahr 2016 aufgerufen. Das belegt die Brisanz des Themas und wertschätzt die professionelle, garantiert subventionierte Arbeit von Redaktion und Webmeister. Die Webseite altersdiskriminierung.de ist das umfangreichste, unentgeltlich zugängliche deutschsprachige Archiv zum Thema.

Sie finden hier Beispiele für individuelle oder gruppenbezogene Altersdiskriminierung, die uns zugeschickt wurden, aus den Bereichen Arbeit, Ehrenamt, Finanzen, Gesundheit, Image, Pflege, Rente, Versicherungen, Wohnen und Sonstiges. In der Rubrik Justiz sammeln wir Urteile zum Thema Altersdiskriminierung. Unter der Überschrift Kartographie finden Sie gesundheits- sozial und wirtschaftsgeografische Atlanten. Detaillierte Untersuchungen zur Pflege-, Renten- und Gesundheitspolitik stehen in der Rubrik Analysen. Zur Erholung dient die Rubrik Reiserei und als Anregung zum Mitmischen verstehen wir die Termine. Im Themenbereich Internationales sammeln wir, was wir bemerkenswert finden und die Volltextsuche erleichtert eine Recherche über das Thema Altersdiskriminierung.

Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt. Es gilt Druck aufzubauen, damit das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz endlich bürgerfreundlich novelliert wird. Deshalb freuen wir uns, wenn Sie uns Ihr Beispiel für Altersdiskriminierung schicken.

Hanne Schweitzer






Termine

21.10.2018
Trier bis 21.10.: Karl Marx zum 200. Geburtstag - Ausstellungen

22.10.2018
Magdeburg: 4. 4. Demografiekongress des Landes Sachsen-Anhalt

23.10.2018
Berlin: Risiko Pflegebedürftigkeit - unvermeidbar oder gestaltbar?

26.10.2018
Bielefeld:Feministische Herbstakademie für Frauen

26.10.2018
Kaiserslautern: Buchvorstellung - Räterevolution1918 in Deutschland

27.10.2018
Rheinisches Braunkohlerevier: Ende Gelände Aktion

27.10.2018
Erfurt: 100 JAHRE 8-STUNDEN-TAG

30.10.2018
Kaiserpfalz/Memleben: Der Heilige Benedikt + die Ottonen

30.10.2018
Celle: Auf dem Weg in den präventiv-autoritären Sicherheitsstaat?

30.10.2018
München: Modelle für angemessene + sichere Altersversorgung

31.10.2018
Erfurt: Vom Füreinander zum Miteinander

01.11.2018
Studienpreis Kindheitsforschung: Bewerbungsschluss 1.11.18

02.11.2018
Nürnberg: 23. linke Literaturmesse - 68, da war doch was

02.11.2018
Los Angeles: 3rd Annual Conference on Art, Neuroscience + Psychiatry

03.11.2018
Hitzacker: Truck Stop - 45 Jahre deutsche Country-Hits

Alle Termine …