Diskriminierung melden
Suchen:

Louise Bourgeois gestorben

01.06.2010

Louise Bourgois, die Künstlerin, die alt werden musste, um im Kunstgeschäft anerkannt zu werden, ist am 1.6.2010 im Alter von 98 Jahren in New York an einem Herzinfarkt gestorben. Sie wurde 1911 in Paris geboren und war 71 Jahre alt, als das Museum of Modern Art sie mit einer Einzelausstellung ehrte. „Wir werden Künstler,“ meinte sie, „weil wir nicht erwachsen werden können“. Das kann, wie ihr Beispiel zeigt, vor allem dann, wenn man auch noch Frau ist, sehr sehr lange ohne jeden Erfolg bleiben.

Louise Bourgeois, die nach ihrer Aussellung im Museum of Modern Art einen Hype erlebte, formte aus Latex, aber auch aus Marmor phallische Gebilde, sie baute Treppen ins Nichts, Riesenspinnen, Galgenbäume und überdimensionierte Puppen. Ihre überdimensionale Bronzeskulptur ‚Maman’ steht in Bilbao.

Louise Bourgeois war es wurscht, wie alt sie war. Sie lebte für ihre Kunst. Erste Einzelaussellung mit 71? So what!

Link: Jochen Gerz: Denkmal der Verschiedenheit der Menschen