Diskriminierung melden
Suchen:

SILENT HEART – MEIN LEBEN GEHÖRT MIR: FILMTIPP

24.03.2016

SILENT HEART ist ein Film über das selbstbestimmte Sterben. Die Hauptfigur Esther leidet an einer fortgeschrittenen Form von Amyotropher Lateralsklerose (ALS). Bevor die Krankheit schlimmer wird, möchte die pensionierte Gymnasiallehrerin, die in ihrer Entscheidung ganz klar ist, ihr Leben selbst beenden.

Das letzte Wochenende vor ihrem selbstgewählten Freitod verbringt sie mit ihrem Mann und den Familien ihrer beiden Töchter im gutbürgerlichen Haus auf dem Land. Auch die langjährige Freundin der Mutter ist eingeladen. Die Töchter Heidi (Paprika Steen) und Sanne (Danica Curcic) haben den Wunsch ihrer kranken Mutter akzeptiert, im Verlauf des Wochenendes können sie jedoch immer schlechter damit umgehen. Sanne plant, den Tod der Mutter zu verhindern.

Der dänische Regisseur, Bille August, OSCAR-Preisträger und Gewinner der Goldenen Palme in Cannes, über seine Arbeit: "Ich habe in meinem Berufsleben immer danach gestrebt, Filme zu machen, die von etwas Wesentlichem handeln. Ich habe es immer als meine größte Herausforderung gesehen, zu erreichen, dass sich die Zuschauer mit den Figuren des Films und ihrer Geschichte identifizieren, Intimität zu kreieren. Im besten Fall beim Publikum nicht nur das Gefühl auszulösen, eine Handlung auf der Leinwand zu verfolgen, sondern auch etwas zu sehen und zu fühlen, das mit ihrem eigenen Leben zu tun hat - etwas, das, wie ich hoffe, zur Reflexion über sich selbst anregt, sodass die persönliche Erfahrung tiefer geht als das bloße Leinwanddrama.

link zum deutschen Trailer: Link