Diskriminierung melden
Suchen:

Inflation frisst Rentenerhöhung

06.04.2011 - von Fred Schmidt

Wie das isw in München anhand der Zahlen von 2004 bis 2007 nachgewiesen hat, verloren die Rentnerinnen und Rentner pro Jahr eine Monatsrente ihres Einkommens durch Inflation, Preissteigerungen oder andere, nicht selbst verschuldete Mehrausgaben. Nun ist in Berlin die Rede davon, dass die RentnerInnen 2011 ein Prozent mehr erhalten sollen, genauer gesagt 0,99 Prozent. Da braucht man sich nicht zu wundern, wenn das Geld immer weniger reicht. Die Inflationsrate liegt derzeit schon über zwei Prozent. Die Erhöhung des Ölpreises wird die Realeinkommen von Arbeitnehmern abaer auch RentnerInnen empfindlich senken.

Lesen Sie einen Beitrag von Fred Schmid zum Thema "Renten" und Schicksal der RentnerInnen.
Link

Link: Schwarzbuch über die Deutsche Rentenversicherung…
Quelle: isw München