Diskriminierung melden
Suchen:

Generationensolidarität in D.: Staat hat versagt

Europäische Union - 25.05.2009 - von Hanne Schweitzer

Wie halten es die Deutschen mit der Solidarität zwischen den Generationen? Auf diese Frage finden sich Antworten im Eurobarometer. Das ist eine Umfrage, die im Auftrag der EU in allen Mitgliedsländern regelmäßig durchgeführt wird, um die Öffentliche Meinung in Erfahrung zu bringen.

Nur sechs Prozent der befragten Bundesbürger sind der Meinung, dass die Regierung einen guten Job macht, wenn es darum geht, ein besseres Verständnis zwischen den alten und den jungen Leuten zu propagieren.

Nur 28 Prozent der befragten Bundesbürger, die zu Hause ältere Menschen pflegen, sind der Meinung, dass sie ausreichende Unterstützung von sozialen Dienstleistern erhalten. 21 Prozent verneinen das vehement, 42 Prozent verneinen es.

51 Prozent der Befragten sind der Meinung, dass die Arbeit der älteren Menschen, die sich um die Familie oder andere Verwandte kümmern, nicht genügend gewürdigt wird.

72 Prozent der befragten BundebürgerInnen sind mehr oder weniger fest der Überzeugung, dass der Staat in den kommenden Jahrzehnten nicht mehr in der Lage sein wird, Renten und Pflegekosten für ältere Menschen zu bezahlen.


Weitere Ergebnisse des Eurobarometers zum Thema "Solidarität zwischen den Generationen", die im April 2009 veröffentlicht wurden, finden Sie - in englischer Sprache - als Kurzfassung unter: Link

Für jede Umfrage werden pro Mitgliedstaat etwa 1.000 EU-Bürger im Alter ab 15 Jahren befragt.

Link: http://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=2672
Quelle: Büro gegen Altersdiskriminierung