Diskriminierung melden
Suchen:

Köln: Mad Pride - Parade

21.05.2018

Zum Abschluss des Sommerblut-Festivals zieht die bunte Mad Pride-Parade am 21.05.2017 zum vierten Mal durch Köln. Start ist wieder am Ehrenfelder Bahnhof um 14 Uhr, Ziel ist um 16 Uhr Odonien, wo das große Kulturfinale stattfindet mit Stefan Brings, Raul Krauthausen und vielen Anderen. Die Mad Pride bringt alle Menschen zusammen: verrückt, behindert, asozial, an den Rand gedrängt, nicht dazugehörig – bei der Parade gehen alle Menschen zusammen auf die Straßen Kölns gegen diskriminieren Strukturen und Lebenslagen jeder Art. Gerade jetzt ist es uns wichtig, solidarisch zusammen zu stehen in unserer Verschiedenheit und auf unser gemeinsames Mensch-Sein zu gucken, anstatt auf Schubladen, in die wir gesteckt werden. Mit der Mad Pride tritt Sommerblut für seine Vision von Freiheit, Vielfalt und dem Recht auf kulturellen Teilhabe für alle Menschen ein – unabhängig von Behinderung, Verrücktheit, finanziellen Möglichkeiten, ethnischer und sozialer Herkunft, Alter, Geschlecht und sexueller Orientierung.

Im Mittelpunkt der Mad Pride stehen Lebendigkeit, Vielfalt, Kreativität, Lebenslust und der Stolz von Menschen, die anders sind. Mit der Mad Pride laden wir alle ein, Inklusion mit einem fröhlich bunt verrückten Eigensinn zu leben. Wir laden Sie und Ihre Organisation und Einrichtung herzlich ein mit uns zu kommen und die Einladung an alle Interessierten weiterzuleiten!

Das Mad Pride Orga-Team
http://madpride-koeln.de/


Weitere Artikel, nach dem Datum ihres Erscheinens geordnet, zum Thema Termine:
28.05.2018: Dortmund: 12. Seniorentag
02.06.2018: Berlin: Frieden geht! Staffellauf gegen Rüstungsexporte
05.06.2018: Stuttgart: 3. Stuttgarter Diversity Kongress

Alle Artikel zum Thema Termine