Diskriminierung melden
Suchen:

Praxisgebühr bringt 6,5 Milliarden Euro

02.01.2008 - von ddp/jW

Seit Einführung der Praxisgebühr von zehn Euro pro Quartal haben die gesetzlich versicherten Patienten in diesem Land dafür insgesamt 6,5 MILLIARDEN EURO bezahlt. Die Gebühr wurde am 1. Januar 2004 erstmal erhoben und war von der rot/grünen Bundesregierung beschlossen und eingeführt worden.

Die Bildzeitung veröffentlichte diese Zahl unter Berufung auf Schätzungen der Kassenärtzlichen Bundesvereinigung.

Sag mir, wo die Euros sind? wo sind sie gebliehieben?

Eine weitere, sprudelnde Einnahmequelle, die still im Berliner Topf mit dem großen Loch verschwindet, ist die LKW-Maut. 2007 betrugen die Einnahmen 3,36 Milliarden Euro, 2006 3,1 Milliarden Euro und 2005 immerhin schon 2,86 Milliarden Euro.

Sag mir, wo die Euros sind? wo sind sie gebliehieben?

Link: http://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?ID=2390
Quelle: ddp/jW, 10.12.2007