Diskriminierung melden
Suchen:

Lockdown soll nun am 7. März 2021 enden

07.03.2021

Nicht am 14.Februar, wie zuvor verkündet, endete der Lockdown. Er wurde am 10.Februar bis zum 7. März verlängert; bis dahin bleiben alle Kontaktbeschränkungen in Kraft, ebenso die Aufforderung an die Bürger, wenn möglich im Home-Office zu arbeiten. Durch das Aufkommen mehrerer Mutanten sei eine dritte Infektionswelle möglich.

Die Öffnung des Einzelhandels, der Museen und Galerien machten Kanzlerin und Ministerpräsidenten von der Entwicklung der Sieben-Tage-Inzidenz abhängig. Liegt diese unter 35 Infektionen pro 100 000 Einwohner, soll alles geöffnet werden. Bisher war stets von einer Inzidenz von 50 die Rede. Friseure dürfen allerdings schon am 1. März wieder öffnen.

Wann Schulen und Kindertagesstätten zum Präsenzbetrieb zurückkehren können, kann jedes Bundesland selbst entscheiden.

Am 3. März wollen Merkel und die Länderchefs über das weitere Vorgehen beraten. Also darüber, ob der 7. März tatsächlich das Ende der Aussperrungen und Schließungen bedeutet.



Schlagzeile in der WELT am 23.2.2021:
"Bundestagsvizepräsident Wolfgang Kubicki stört sich an dem Wort „Lockerungen“ – es gehe um eine Wiederherstellung von Grundrechten."