Diskriminierung melden
Suchen:

Hambacher Forst: WALDSPAZIERGANG

13.01.2019

seit dem 9.1.2019 rückt die Polizei im winterlichen Wald an: Im Hambacher Wald steht die nächste Räumung kurz bevor. Die NRW-Landesregierung und RWE wollen die neuen Baumhäuser abreißen lassen. Und das, obwohl Gerichte untersagt haben, im Forst Fakten zu schaffen! Die Kohlelobby hat den Zeitpunkt wohl strategisch gewählt: In Berlin beginnen gerade die finalen Verhandlungen der Kohlekommission über den Ausstieg aus dem Klimakiller.[3] Und gerade jetzt versucht die Kohlelobby, das Gremium zu spalten.

Wir lassen diese Provokation nicht zu: Beim Waldspaziergang am Sonntag,13.1.2019 zeigen wir, dass Bäume und Klima wichtiger sind als Profit. Wenn im Wald wieder so starker Protest wie im Herbst entsteht, kann RWE nur verlieren. Bitte kommen auch Sie zum Protest-Spaziergang – damit der „Hambi“ bleibt!

Ort: Buir am Hambacher Wald, Treffpunkt am Kieswerk Collas (Stadtplanlink)
Zeit: Sonntag, 13. Januar, 12.30 Uhr


Herzliche Grüße
Luise Neumann-Cosel, Campaignerin

PS: Die Zeit bis Sonntag ist knapp. Bitte leiten Sie diese Mail an Freund/innen und Bekannte weiter, damit möglichst viele Menschen vom Waldspaziergang erfahren.

Quelle: campact e.V.

Weitere Artikel, nach dem Datum ihres Erscheinens geordnet, zum Thema Termine:
21.01.2019: Weimar: Pavel Schnabel im Lichte anderer Dokumentarfilme
21.01.2019: Hamburg: Die Legende des Spartakus-Aufstandes
21.01.2019: Berlin: School of Disobedience

Alle Artikel zum Thema Termine