Diskriminierung melden
Suchen:

Petition: Erwerbsminderungsrente - Gleiches Recht Für Alle!

Foto: H.S.

04.12.2018 - von B.C.

Die neue Berechnung für Erwerbsminderungsrenten soll gültig ab dem 1.1.2019 sein. Neue Erwerbsminderungsrenter und nur die, sollen dann rentenrechtlich so behandelt werden, als ob sie bis zum Rentenalter, also bis 65 Jahre plus acht Monate gearbeitet hätten. Ältere BestandsrenterInnen, die VOR 2019 einen Antrag auf
Erwerbsminderungsrente gestellt haben, sollen leer ausgehen. Das ist ein Skandal!. Für mehr als 1,8 Millionen Erwerbsminderungsrentner (sogenannte Bestandsrentner) soll die Erhöhung der Erwerbsrente ab 2019 nicht gelten, sie werden von der Reform ausgeschlossen! Das befeuert Altersarmut! Bei der Erwerbsminderungsrente muss gleiches Recht für ALLE gelten.

Deswegen fordern die ErwerbsminderungsrentnerInnen:
1. Die Gleichstellung aller Erwerbsminderungsrentner (Bestands-u.Neurentner).
2. Eine Rentenreform, die für alle gilt. Eine Stichtagsregelung lehnen sie ab, damit keine Menschen wegen einer Erkrankung diskriminiert und im Namen des Gesetzes in die Armut geschickt bzw. in Armut gehalten werden.
3. Rentenabschläge bei Erwerbsminderung sind abzuschaffen.
4. Die Rückkehr zur Erwerbs-u.Berufsunfähigkeitsrente soll erfolgen.
5. Eine Erwerbstätigenversicherung, in die alle einzahlen - analog zum österreichischen Modell soll eingeführt werden.

Unterstützen Sie diese Forderung durch Ihre Unterschrift unter die entsprechende Petition, die unter diesem Link zu finden ist:Link

siehe dazu auch: Wahlhilfe für ErwerbsminderungsrentnerInnen Link und:
Rentenbescheid 24: Link

Link: Martin Rosemann (SPD) über Abschläge bei Erwerbsminderungsrenten …