Diskriminierung melden
Suchen:

Mit 40 beginnt digitaler Analphabetismus

Foto: H.S.

10.11.2017 - von H.S.

„Hilfe, ich habe das Internet gelöscht!“ Kennen Sie diesen Satz noch? Und denken Sie dabei vielleicht auch an ältere Sekretärinnen oder Hausmeister bei ihren ersten virtuellen Gehversuchen? Klingt fies, ist aber immer noch die Wahrnehmung, wenn es um die Digitalkompetenz älterer Kollegen geht. Und dieses Phänomen hat auch einen Namen: digitaler Analphabetismus. Erleiden den wirklich nur die Älteren? Und ist er heilbar? Durch jüngere „Ärzte“ vielleicht? Oder wollen die lieber unter sich bleiben und ältere Kollegen fühlen sich wie beim Sportunterricht in der Schule: als letzter fürs Team aufgerufen?

So wirbt die Gesellschaft mit beschränkter Haftung, Mandelkern Marketing & Kommunikation,aus Frankfurt für den "eintägigen Demografiekongress ´Miteinander innovativ – Generationen im Takt` im Früjahr 2018. " Allerdings dauert der "Kongress" gerade mal einen halben Tag.

Besonders angetan hat es den Mandelkernern der "digitale Analphabetismus". Was das ist, wird mit folgenden Sätzen erläutert: ´Ich bin 40, helfen Sie mir über die Straße!` Ab 40 beginnt, was in Sachen Bewegungskompetenz erst im Winter des Lebens auftritt, in der Digitalisierung macht es sich schon früher bemerkbar. Digitaler Analphabetismus nennt sich das. Und laut einer Studie ist der in der Arbeitswelt weit verbreitet. Vor allem in den Köpfen. Das Erstaunliche: Nicht nur die jüngeren Kollegen denken das von den älteren, sondern die selbst auch von sich."

Sollten sie also auch noch unter digitaler Demenz leiden? Egal. Mandelkern ist gewappnet. 20Jährige helfen 40jährigen älteren Sekretärinnen und Hausmeistern mit Big Data über die virtuelle Straße, weil Digitalisierung allen ein glückliches Mteinander und verführerische Werkzeugen zur (Selbst-)Ausbeutung und Überwachung verheißt.

Anmerkung:
Die Verdummung, Individualisierung und damit Entsolidarisierung der Gesellschaft beinnt seit Smartphone & Co. schon sehr viel früher als mit 40! Diese Erscheinungen in allen gesellschaftlichen Bereichen, führen zuletzt zur Zerschlagung DER GESELLSCHAFTt. Einzelgänger oder Vereinzelte mit NUR EIGENEN Interessen, werden niemals mehr gegen "FEHLENTWICKLUNGEN DES SYSTEMS "aufstehen. D.S.