Diskriminierung melden
Suchen:

VW-Betriebsräte fühlen sich nicht zuständig für Leiharbeiter in Chanhun

Foto: H.S:

02.10.2017

Europäischer Betriebsrat- und Weltkonzernbetriebsrat von VW haben den inhaftierten chinesischen VW-Leiharbeitern auf ihren Brief wegen der schonunglosen Ausbeutung der Leiharbeiterinnen bei FAR-Volkswagen in Changhun, China geantwortet. Besser, sie hätten es nicht getan!

Die labournet.de nun erst vorliegende Antwort vom 25. August bezieht sich zwar auf den offenen Brief der VW-Leiharbeiter aus China vom 18.7., doch offenbar bedurfte es ihres Nachdrucks, um "ihre" Interessensvertretung zum Handeln zu bewegen. (Siehe unseren Beitrag vom 18. August 2017: Offener Brief der VW Arbeiter aus China von Unternehmen und Betriebsrat seit einem Monat: Unbeantwortet – deswegen ein neuer Vorstoß mit „Brief 2 aus Changchun“ (Link). Vom "Handeln" kann bei dieser Antwort, unterzeichnet durch Bernd Osterloh, (Präsident), und Frank Patta, (Generalsekretär), vom Europäischen und Weltkonzernbetriebsrat des Volkswagenkonzerns, auch nicht die Rede sein.

Erstens verweisen die beiden Autoren darauf, daß bei dem Joint-Venture FAW-VW die Personalhohheit beim chinesischen Mehrheitseigner liege... "Nichts desto trotz nehmen wir Ihr Schreiben sehr ernst". Das deutet vor diesem Hintergrund darauf hin, dass man sich nicht zuständig fühlt.

Zweitens können sich die chinesischen KollegInnen aber wohl über die Unzuständigkeit freuen. Erdreisten sich doch die beiden obersten Gewerkschafter bei VW, den - wegen ihrer Proteste gegen skandalöse Arbeitsbedingung inhaftierten! - KollegInnen das Hinweisgebersystem von VW zu nutzen (also doch zuständig?) bzw. ihr Anliegen "der chinesischen Gesetzeslage entsprechend bei den hierfür
zuständigen Stellen in China zu artikulieren"! Es handelt sich wohlgemerkt um diejenige chinesische Gesetzeslage, die ihre Verhaftung ermöglicht. Aber, wir erinnern, es handelt sich ja um Leiharbeiter, und da ist die IG Metall auch bei uns sehr gesetzesgläubig...

Wer uns all dies nicht glauben sollte, siehe das Schreiben vom 25. August 2017 (pdf) - die chinesische Version liegt uns ebenfalls vor und kann angefordert werden
Link

Link: Schlichtungsantrag der LeiharbeiterInnen bei FAW-Volkswagen (Changchun, China)
Quelle: labournet.de