Diskriminierung melden
Suchen:

Neueste Zahlen zur Armut von Kindern + Rentnern

Foto: H.S:

05.09.2017

Der Staat schwimmt im Geld. Die Steuereinnahmen sprudeln. Über 100 Milliardäre gibt es in Deutschland. Trotzdem (oder desahalb),sind ca. drei Millionen Minderjährige auf Hartz IV oder ähnliche Sozialleistungen angewiesen. Fundierte Antworten zu den wichtigsten Fragen rund um Einkommen, Vermögen, Armut und Reichtum beantworten die "FAQs Ungleichheit", ein Angebot der Hans-Böckler-Stiftung. Für die Antworten haben die Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler die relevanten Quellen zusammengefasst. Sie sind auch für Laien verständlich, und sie beschränken sich auf eine Seite - inklusive einer zentralen Grafik, deren Daten heruntergeladen werden können. Das Angebot finden Sie im Verteilungsmonitor des WSI der Hans-Böckler-Stiftung. Die Daten wurden in den vergangenen Wochen aktualisiert. Ergänzt werden die FAQs durch den "Nationalen Wohlfahrtsindex", ein innovatives Instrument, das die Wohlstandsentwicklung in Deutschland jenseits des reinen BIP-Wachstums misst.

Zu den FAQs: Link

Allerneuste Daten zur Armutsentwicklung, u.a. bei Kindern und Rentnern: Link

Die aktuellen Zahlen aus dem Nationalen Wohlfahrtsindex 2017: Link

Ebenfalls zum Thema passt:
- Bei den Rentnern wird gespart. Weder mit der Wirtschaftsleistung noch mit den Löhnen halten die Ausgaben der Rentenversicherung Schritt, zeigt eine vom Institut für Makroökonomie und Konjunkturforschung (IMK) der Hans-Böckler-Stiftung geförderte Studie. Link

- Deutsche oft deutlich schlechter abgesichert als Österreicher. Das unterstreichen zahlreiche Kennziffern. Zu diesen Ergebnissen kommt die neue Studie, die Wissenschaftler des WSI und des IMK der Hans-Böckler-Stiftung gemeinsam mit Forschern der Arbeiterkammer Wien und der Berliner Hochschule für Technik und Wirtschaft erstellt haben. Link

Quelle: Hans Böckler-Stiftung