Diskriminierung melden
Suchen:

Dortmund: 12. Seniorentag

28.05.2018

Den 12. Deutschen Seniorentag am 28. Mai 2018 in der Dortmunder Westfalenhalle wird Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier eröffnen. Zu der dreitägigen Veranstaltung, die unter dem Motto „Brücken bauen“ steht, werden vom 28. bis zum 30. Mai 2018 rund 15.000 Besucherinnen und Besucher aus ganz Deutschland erwartet.

Ein Jahr vor dem Ereignis informierte die Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO), die die Seniorentage gemeinsam mit ihren über 100 Mitgliedsverbänden ausrichtet, in der Bürgerhalle des Dortmunder Rathauses über den Stand der Planung sowie über Möglichkeiten der Beteiligung.

In seiner Begrüßung vor etwa 180 Vertreterinnen und Vertretern von Seniorenverbänden, Vereinen und Organisationen sagte der BAGSO-Vorsitzende Franz Müntefering: „Der Deutsche Seniorentag will Anregungen geben für ein möglichst aktives, gesundes und engagiertes Älterwerden. Das ist gut für jeden Menschen, es ist aber auch wichtig für die Gesellschaft. Denn jeder von uns hat die Chance und auch die Aufgabe, sich einzumischen und in der Gesellschaft mitzumischen.“
Birgit Zoerner, Dezernentin für Arbeit, Gesundheit, Soziales, Sport und Freizeit der Stadt Dortmund betonte in ihrem Grußwort. „Wir begrüßen es sehr, dass der Deutsche Seniorentag 2018 in Dortmund stattfinden wird und sehen uns dafür gut aufgestellt. Unsere Seniorenbüros koordinieren die Zusammenarbeit mit insgesamt etwa 700 Netzwerkpartnerinnen und -partnern im Quartier. Es gibt traditionell eine enge Zusammenarbeit mit den Wohlfahrtsverbänden und anderen Interessenvertretungen in der Stadt“, betonte

Die Seniorentage finden alle drei Jahre – jeweils an einem anderen Ort – statt. Zum Programm gehören etwa 200 Veranstaltungen und auf der Messe rund 250 Aussteller. Die Veranstaltung ist eine vielfältige Informations- und Diskussionsplattform für alle, die sich mit Fragen des Engagements, der gesundheitlichen Vorsorge, des Wohnens, der gesellschaftlichen Teilhabe älterer Menschen und den Bedingungen für eine gute Pflege auseinandersetzen. Zahlreiche „Mitmach-Angebote“ geben Gelegenheit, etwas für die eigene körperliche und geistige Fitness zu tun. Aber auch die Unterhaltung kommt nicht zu kurz.

Die meisten Veranstaltungen finden im Kongresszentrum und in der Messe Westfalenhallen statt. In der Ev. Stadtkirche Sankt Reinoldi wird am Abend des 28. Mai 2018 ein Ökumenischer Gottesdienst gefeiert.
Gefördert wird der 12. Deutsche Seniorentag vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (BMFSFJ). Auch vom Land Nordrhein-Westfalen und der Stadt Dortmund wird die Veranstaltung finanziell unterstützt. Kooperationspartner sind die Westfalenhallen Dortmund.
Unternehmen können sich als Sponsor und Aussteller beteiligen. Für Aussteller aus der Region gibt es einen „Treffpunkt Ruhrgebiet“.

Weitere Informationen:
Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen e.V. (BAGSO)
Pressereferat – Ursula Lenz
Thomas-Mann-Str. 2-4 , 53111 Bonn
E-Mail: lenz(at)bagso.de
Tel.: 0228 / 24 99 93 18
Projektleitung Deutscher Seniorentag
Heike Felscher
E-Mail: dst(at)bagso.de
Messe-Organisation BAGSO Service Gesellschaft
Katharina Braun
E-Mail: messe-dst(at)bagso.de
Tel.: 0228 / 55 52 55 50
Organisation „Treffpunkt Ruhrgebiet“
KAD Kongresse & Events KG
E-Mail: treff.Ruhrgebiet(at)kongressagentur.net Tel.: 0 23 66 / 939 91 60
Unter www.bagso.de sowie www.deutscher-seniorentag.de finden Sie jeweils aktuelle Informationen.

Quelle: BAGSO-PM 9.2017 Dortmund, 20.6.2017