Diskriminierung melden
Suchen:

Strahlung im Reaktor 2 von Fukushima auf 530 Sievert gestiegen

03.02.2017

Die Radioaktivität in dem Sicherheitsbehälter von Reaktor 2 ist auf 530 Sievert pro Stunde angestiegen. Damit ist sie so hoch wie seit der Kernschmelze nicht mehr. Schon wenn ein Mensch nur 6 Sievert pro Stunde ausgesetzt ist, löst das eine Strahlenkrankheit aus, die tödlich ist. Bei einer Belastung von 10-20 Sievert tritt der Tod innerhalb von zwei Wochen und bei über 50 Sievert innerhalb von Stunden ein. Lesen Sie den Artikel von FLorian Rötzer auf "telepolis" unter: Link

Link: Fukushima; Enorm hohe Caesiumwerte im Grundwasser
Quelle: telepolis