Diskriminierung melden
Suchen:

+++ UBS-Bank: 29 Mio. $ wegen Diskriminierung zahlen

08.04.2005 - von FAZ, 08.04.05

Nach drei Jahren haben die Geschworenen eines New Yorker Gerichts entschieden: Die Schweizer Bank UBS muss für die Einkommensverluste der Diskriminierten Frau Laura Zubulake 9,1 Mio. Dollar zahlen. Außerdem zahlt UBS noch 20,2 Mio. Dollar Strafe wegen Diskriminierung.

Der Vorsitzende der Geschworenen gab bekannt, dass die Bank in neun Fällen gegen ihren Mitarbeitercodex verstoßen habe.

Im Fall Zubulake gab es Zeugen, die bestätigen konnten, dass Zubulake von ihrem Vorgesetzten als "alt" und "häßlich" bezeichnet worden war. Außerdem hätte sie keinen Zugang zu wichtigen Kundenmandaten erhalten.
Zubulake war von 1999 bis Oktober 2001 für die Schweizer Bank in New York tätig.