Diskriminierung melden
Suchen:

Krankenhaus-Atlas NRW

Unkel, 2015 Foto: H.S.

08.07.2016

In der Vergangenheit gab es deutliche Unterschiede in der Krankenhausversorgung zwischen Nordrhein-Westfalen einerseits, Baden-Württemberg und Bayern andererseits.

In NRW wurden deutlich mehr Betten stillgelegt und Pflegetage reduziert. Außerdem erhielten die Krankenhäuser in NRW die niedrigsten öffentlichen Investitionshilfen von allen Bundesländern. Dementsprechend wurde bei der Krankenhausversorgung je Einwohner in NRW mehr gespart als in Baden-Württemberg oder in Bayern.

Nach dieser jahrelangen Kaputtsparpolitik ist der Anteil der Profitkonzerne an allen Krankenhausbetten in NRW steil angestiegen – deutlich stärker als in Baden-Württemberg oder in Bayern. Den Patientinnen und den Patienten in den NRW-Armutsregionen hat das nichts genutzt: Die Profitkonzerne in der Krankenhausversorgung machen einen Bogen um die Problem-Regionen Nordrhein-Westfalens.

Lesen Sie mehr in: Link
Albrecht Goeschel, Markus Steinmetz
Krankenhaus-Atlas NRW
Hrsg. Sozialverband VdK Nordrhein-Westfalen
Düsseldorf 2008

Krankenhaus-Atlas NRW
Quelle: Akademie und Institut für Sozialforschung e.V. Verona