Diskriminierung melden
Suchen:

Wiener Senioren-Bande dealt mit Drogen

Österreich - 15.11.2004

Die österreichische Polizei hat einen Drogenhändlerring gesprengt, der wegen des Alters seiner Mitglieder den Spitznamen Opa-Bande erhielt. Wie die Polizei in Wien mitteilte, verkaufte die Bande Rauschgift im Wert von rund 5,2 Mio. Euro.

23 Verdächtige, die meisten zwischen 50 und 60 Jahre alt, seien im Oktober 04 festgenommen worden. Bei Razzien in einem Wiener Friseurgeschäft und mehreren Wohnungen wurden insgesamt 72,6 kg Haschisch, 11,2 kg Marihuana, 700 Gramm Speed, 63 Gramm Kokain sowie 96.000 Euro Bargeld sichergestellt.

Der mutmaßliche Kopf der Bande, ein 57 Jahre alter Mann, erlitt bei seiner Festnahme einen Herzinfarkt.

Link: http://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=143
Quelle: AP 003039