Diskriminierung melden
Suchen:

50 plusser bekommt keine Arbeit

Rotterdam, 2013 Foto: H.S.

30.05.2014 - von L.P.

Was ist aus diesem Land geworden? Ich habe mit 49 Jahren noch einmal versucht, einen beruflichen Neustart in Angriff zu nehmen, indem ich über die Rentenversicherung die Möglichkeit eines neuen Berufs wahrgenommen habe, von dem ich ausging, dass ich nach erfolgreichen Abschlusss einen vernünftigen, halbwegs gut bezahlten Job bekomme. Also entschloss ich mich, Mediengestalter für Digital- und Printmedien zu werden. Und nun?

Abschluss erfolgreich geschafft, seit etwa einem Jahr Bewerbungen ohne Ende verschickt (Deutschland, Österreich, Schweiz), als Belohnung gibt es Absagen über Absagen.

Dieser Zustand macht krank, zumal hier im Nordosten unseres Landes es noch viel schwieriger, ja fast unmöglich ist, in Lohn und Arbeit zu gelangen. Aber wen wundert es bei diesem Überangebot an Arbeitskräften.

Zu allem Überfluss suchen ja auch noch genug ein Praktikum. Und so läuft das hier generell ab, Firma sucht kurzfrist für Aufträge Arbeitskräfte und bekommt über die Arbeitsagentur Praktikanten. Das ist zur gängigen Praxis hier geworden.
Ich finde es gut, dass es dieses Büro gibt und wünsche Ihnen ganz viel Erfolg.

Link: Zu alt als Ausbilderin
Quelle: Mail an die Redaktion