Diskriminierung melden
Suchen:

Mit 60 kein Erwachsener mehr?

Lüttich, 2012 Foto: H.S.

09.04.2014 - von S.P.

Etikettierungen von Menschen sind wir gewöhnt, das gesellschaftlich verankerte Schubladendenken nimmt nicht nur in medizinischen sondern auch in sozialen Bereichen zu. So wirbt z.B. der Verein die "Brücke" mit Betreuungsangeboten für

a) Kinder und Jugendliche,
b) Erwachsene,
c) Ältere ab 60.

Ähnlich ist es mit Therapie-Angeboten von Kliniken, ergo: ab 60 Jahren gehört man nicht mehr zu den Erwachsenen.

Link: Alter wird medikalisiert
Quelle: Mail an die Redaktion