Diskriminierung melden
Suchen:

Heiner Geissler: Vom Held zum greisen Zauberer

01.08.2011 - von Hanne Schweitzer

Da ist etwas gekippt. Heiner Geissler, der Schlichter zwischen den Gegnern und den Befürwortern des Bahnhofprojekts Stuttgart 21, einst gerühmt als "der große weise Mann", hat seinen Altersbonus verloren.

Der "Held", wie er in der FAZ genannt wurde, ist kein Held mehr.

Claus Schmiedel, SPD-Fraktionschef im Stuttgarter Landtag, ein kompromissloser Befürworter des unterirdischen Bahnhofs benutzt, seit dank des Schlichters die Proteste nachgelassen haben, das Alter um Breitseiten auf den Ex-Schlichter abzufeuern und Häme über ihn zu gießen.

Schmiedel kommentiert den Vorschlag von Geissler, einen Doppelbahnhof zu errichten mit den Worten: "Der greise Zauberer hat kein junges Kaninchen, sondern ein altes Karnickel aus dem Hut geholt."

Der Zeitung Welt entgeht die Häme nicht. Sie gibt dem entsprechenden Bericht die Überschrift: "Der ´greise Zauberer` mit seinem ´alten Karnickel`" .

So schnell kann`s geh`n.

Link: Goldene Falte 2010: DemonstrantInnen gg. Stuttgart 21…
Quelle: Welt