Diskriminierung melden
Suchen:

Schweiz: Stände nehmen Bundesverfassung an

Schweiz - 18.01.2001 - von Hanne Schweitzer

Am 18. April 2001 haben Volk und Stände die neue Bundesverfassung angenommen.

Im Artikel über die Rechtsfreiheit heißt es ähnlich wie im Amsterdamer Vertrag: Niemand darf diskriminiert werden, namentlich nicht wegen der Herkunft, der Rasse, des Geschlechts, des Alters, der Sprache, der sozialen Stellung, der Lebensform, der religiösen, weltanschaulichen oder politischen Überzeugung oder wegen einer körperlichen, geistigen oder psychischen Behinderung.

Die Schweiz gilt nicht gerade als armes Land. Wie kommt es aber dann, dass in der Schweiz 73 Prozent der 55-64Jährigen arbeiten, in der Bundesrepublik aber nur knapp 40 Prozent? Ob es etwas mit den vorhandenen Arbeitsangeboten zu tun hat?

Link: http://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=616