Diskriminierung melden
Suchen:

Kirche setzt Nacktscanner ein

11.02.2010

Erstmals in der Geschichte der Evangelischen Kirche Deutschland müssen Gläubige sich im Gottesdienst dem Nacktscannen unterziehen. Ziel der außergewöhnlichen Aktion, so Pfarrer Hans Mörtter von der Lutherkirche in der Kölner Südstadt, sei es, Andersgläubige ausfindig zu machen und eine ketzerfreie Zone für Protestanten zu schaffen.

Pfarrer Mörtter: „Auch im Gottesdienst müssen wir nun für innere Sicherheit sorgen. Neue Situationen erfordern auch neue Methoden. Ab jetzt gilt: Der Heilige Geist erleuchtet, der Nacktscanner durchleuchtet! Wir hoffen auf das Verständnis aller Gläubigen und sagen: Yes, we scan!“

Die Gemeinde wolle damit "diese Angstmache" aufs Korn nehmen, sagte Pfarrer Mörtter. "Wir leben in einem Land, das sich einbunkert", kritisierte er. "Aber Angst ist noch nie ein guter gesellschaftlicher Impuls gewesen. Wenn die Begegnungsqualität in der Gesellschaft leidet, müssen wir aufmucken."

Der "Karnevalsgottesdienst" von Pfarrer Hans Mörtter, dem "Südstadtchor" der Lutherkirche (auch bekannt durch sein Lied "Holt dem Lukas nach Haus!) und weiteren kreativen Gemeindemitgliedern ist bereits legendär und Besucher werden wieder von nah und weit her kommen um den "Karnevalsgottesdienst", am Samstag, den 13. Februar um 17.00 Uhr in der Lutherkirche, Martin-Luther-Platz 2-4, 50677 Köln nicht zu verpassen.

Pfarrer Mörtter lädt Sie, liebe Freunde der Presse herzlich zur Berichterstattung in den Gottesdienst ein!
Kölle Alaaf!

Und danach lädt "Südstadt-Leben e.V." wie immer zur Karnevalsparty in die Kirche ein. http://www.suedstadt-leben-koeln.de/veranstaltung.php?id=100

Link: http://www.lutherkirche-koeln.de
Quelle: Mail an die Redaktion

Weitere aktuelle Artikel zum Thema Sonstiges:
19.02.2018: DER WILLE ZUM KRIEG
15.02.2018: Alter und Digitalisierung
13.02.2018: NAHLES: Parteifunktionärin par excellence

Alle Artikel zum Thema Sonstiges