Diskriminierung melden
Suchen:

Thüringen: Seniorenstudenten müssen zahlen

28.01.2010

Thüringer Studenten müssen ab dem kommenden Sommersemester keine Verwaltungskostenbeträge mehr bezahlen. Das hat der Landtag beschlossen. Damit fällt für die Studenten die Gebühr von 50 Euro pro Semester weg. Durch die Gebühren kam jährlich eine Summe von etwa 4,8 Millionen Euro zusammen. Die Hälfte davon erhielten die Hochschulen, der "Rest" (!), will sagen die andere Häflte der 2,4 Millionen, floss in den Landeshaushalt. Das Land will den Hochschulen die wegfallenden Einnahmen von 2,4 Millionen Euro jedoch erstatten.
Die Gebühren für Seniorenstudenten bleiben dagegen bestehen. Die Opposition hatte gefordert, auf die Beiträge von Senioren zu verzichten. Die Grünen-Abgeordnete Astrid Rothe-Beinlich sagte, das entspreche einer Altersdiskriminierung. Der CDU-Abgeordnete Mario Voigt verteidigte die Gebühr: Lebenslanges Studieren auf Kosten der Gemeinschaft ist seiner Ansicht nach nicht akzeptabel.

Link: http://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=3209
Quelle: mdr, 28.1.2010