Diskriminierung melden
Suchen:

Goetheinstitut: Altersgrenzen bei Wettbewerb

15.01.2010 - von Hanne Schweitzer

Der deutsch-chinesische Übersetzerwettbewerb „Kreuzworträtsel“ richtet sich an junge Übersetzer aus Deutschland und China. Er findet jährlich statt und wird ausgeschrieben vom Goethe-Institut und von der Abteilung Kultur und Bildung des Generalkonsulats der Bundesrepublik Deutschland in Shanghai. "Teilnehmer haben die Altersgrenze von 35 Jahren noch nicht erreicht", heißt es auf dazu in den Teilnahmebedingungen.

Das Goethe-Institut, benannt nach einem Dichter, den man heute hochaltrig nennen würde, und das von 2002 bis 2008 von einer Chefin - Jutta Limbach - geführt wurde, die diesen Job erst in einem Alter übernahm, in dem andere längst im Zwangsruhestand sind, nämlich mit 68 - fällt leider nicht zum ersten Mal durch die Angabe von Altersgrenzen auf.

Link: http://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=3335
Quelle: Mail an die Redaktion

Weitere Artikel, nach dem Datum ihres Erscheinens geordnet, zum Thema Arbeit:
16.12.2009: Marketing: Mit 37 zu alt für Job
16.12.2009: Frau über 40 für Arbeitgeber kein Mensch
15.12.2009: Weser Kurier: Jahrgänge 1952 + drunter sollen raus

Alle Artikel zum Thema Arbeit