Diskriminierung melden
Suchen:

Noch mal Leben: Literaturpreis d. KEB Rottenburg-Stuttgart

12.06.2009 - von KEB

Texte zu Sterben und Tod. Die
Kirchliche Landesarbeitsgemeinschaft für Erwachsenenbildung in Baden-Württemberg (KiLAG) wird in Stuttgart im Haus der Katholischen Kirche vom 1. November 2009 bis 20. Dezember 2009 eine Foto-Ausstellung von Beate Lacotta (Texte) und Walter Schels (Fotos) zeigen unter dem Titel:
"Noch mal leben - Eine Ausstellung über das Sterben"
Die Ausstellung zeigt Doppelporträts von Menschen kurz vor und unmittelbar nach dem Tod.
Lacotta und Schels haben die Menschen in ihren letzten Tagen begleitet und die Genehmigung für
die Veröffentlichung dieser Fotos erhalten.

Anlässlich dieser Ausstellung schreibt die KEB Katholische Erwachsenenbildung Diözese
Rottenburg-Stuttgart e.V. einen Literaturpreis aus.
Ausgezeichnet werden Erzählungen oder Gedichte, die einen besonderen Blick auf das Thema
Sterben/Tod werfen. Die sprachliche Gestaltung des Themas erfährt dabei besondere
Berücksichtigung.
Eingereicht werden können unveröffentlichte Texte, die bisher bei keinem anderen
Literaturwettbewerb eingereicht wurden.
Es werden Erzählungen von höchstens 5 Seiten Länge (1.200 Zeichen pro Seite) angenommen oder
bis zu 5 Gedichte.
Eine professionelle Jury (Literaturwissenschaft/Theologie/Kunst) wird die Auswertung vornehmen.

Preise:
1. Preis € 1000
2. Preis € 500
3. Preis Ein (Arbeits)Wochenende (Vollpension inkl. Reisekosten DB) (Fr-S0) in einem
unserer Bildungshäuser (z.B. Kloster Schöntal)

Veröffentlichung
Die Texte von 10 Autorinnen/Autoren werden in einer Sondernummer unserer Zeitschrift "Stuttgarter Hefte" veröffentlicht. Mit der Einsendung erklären sich die Verfasserinnen/Verfasser
mit einer Veröffentlichung einverstanden. Die Verfasserinnnen/Verfasser erhalten jeweils 10 Beleg-
Exemplare. Weitere Exemplare können zum Autorenpreis (50 % Ermäßigung) erworben werden.
Einreichungsmodalitäten:
Bitte schicken Sie uns ein Anschreiben mit Adresse, Kurz-Vita sowie eventuellen bisherigen
Veröffentlichungen. Auf diesem Anschreiben vermerken Sie bitte ein Kürzel, mit dem Sie ihre Texte
gekennzeichnet haben. Dieses Anschreiben legen Sie in einen verschlossenen Briefumschlag.
Auf den Texten darf kein Verfasser-Name erscheinen. Bitte kennzeichnen Sie Ihre Texte mit dem entsprechenden Kürzel, das keinen Rückschluss auf Ihren Namen zulässt.
Die Briefumschläge mit dem Anschreiben werden erst nach der Entscheidung der Jury geöffnet.
Einsendefrist ist der 6. Oktober 2009. Information über die Entscheidung der Jury erhalten Sie bis zum 1. November 2009.
Einsende-Adresse:
Dr. Michael Krämer
KEB Katholische Erwachsenenbildung
Diözese Rottenburg-Stuttgart
Jahnstraße 30
70597 Stuttgart

Link: http://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=2890
Quelle: Büro gegen Altersdiskriminierung