Diskriminierung melden
Suchen:

Hanne Schweitzer in Würselen

21.04.2009 - von Stadt Würselen

“Altersdiskriminierung” bezeichnet eine soziale und ökonomische Benachteiligung von Einzelpersonen oder von Personengruppen aufgrund ihres Lebensalters. Den Betroffenen wird es erschwert, in angemessener Weise am Arbeitsleben oder auch am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Eine Form der Altersdiskriminierung besteht darin, älteren Arbeitnehmern mit der Begründung zu kündigen, sie hätten mehr krankheitsbedingte Fehltage aufzuweisen als jüngere Kollegen in demselben Betrieb. Immer wieder wird die Forderung laut, ältere Kraftfahrer müssten „aus dem Verkehr gezogen werden”, sie sollten den Führerschein abgeben. Um Antworten auf viele Fragen zur Altersdiskriminierung zu bekommen und zu diskutieren, findet am Dienstag, 21. April, 15 Uhr, im Senioren- und Pflegezentrum St. Antonius, Klosterstraße 30 eine eine Informationsveranstaltung statt. Die Veranstaltung wird gemeinsam vom Caritasverband für die Regionen Aachen-Stadt und Aachen-Land e.V., dem Seniorenbeirat der Stadt Würselen und dem Amt für Altenarbeit des Kreises Aachen angeboten. Als Referentin zu diesem Thema konnte Hanne Schweitzer gewonnen werden. Der Eintritt ist frei. Es wird jedoch um eine Anmeldung bis zum 17. April bei Rainer Krebsbach, Telefon 0241/94927-13 oder per eMail an r.krebsbach@caritas-aachen.de. gebeten.

Link: http://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=2830
Quelle: Stadt Würselen, PM, 8. April, 2009

Weitere aktuelle Artikel zum Thema Sonstiges:
19.02.2018: DER WILLE ZUM KRIEG
15.02.2018: Alter und Digitalisierung
13.02.2018: NAHLES: Parteifunktionärin par excellence

Alle Artikel zum Thema Sonstiges