Diskriminierung melden
Suchen:

Rentenerhöhung: Kommentare TAZ, Süddtsche, Welt

08.04.2008 - von Hanne Schweitzer

R. Bollmann und C. Füller in der TAZ:

  • ·"Der vorösterliche Renten-Handstreich".
  • ·"Die Angst vor den Rentnern".
  • "Das Kabinett hat in aller Eile eine Rentenerhöhung gebilligt. Bei der Generationengerechtigkeit hat sie es nicht eilig."

  • "Jungpolitiker wagen keinen Widerspruch mehr. Das erste Opfer, ist der Bundestagsabgeordnete Jens Spahn (CDU)."
  • In der Papierausgabe der TAZ vom 8.4.08 ist das Foto eines bettelndes Mädchens zu sehen, das wohl als Beleg dafür dienen soll, wie arm die Jungen, und wie reich die Alten sind.


  • Dorothea Siems in der Welt:
  • "Die Anhebung sorgt für großen Unmut bei der jüngeren Generation, da sie eine Senkung des Rentenversicherungsbeitrags für längere Zeit unmöglich macht."
  • "Industriepräsident Jürgen Thumann findet den geplanten Eingriff in die Rentenformel "einfach nur populistisch" und warnt in der "Bild"-Zeitung davor, dass höhere Sozialabgaben Jobs gefährdeten."
  • "DGB-Vize Annelie Buntenbach möchte den sogenannten Riester-Faktor, der den Rentenanstieg dämpfen soll, nicht nur für zwei Jahre, sondern dauerhaft auszusetzen."

  • "Arbeitgeberpräsident Dieter Hundt spricht von "Wahlgeschenken auf Kosten der Beitragszahler".

  • Guido Bohsem in der Süddeutschen Zeitung:
  • "Rache am jungen Nicht-Wähler"
  • "Die Volksparteien erhöhen die Renten auf Kosten jüngerer Beitragszahler."
  • "Der Zorn der Rentner lässt sich nicht durch den einprozentigen Anstieg ihrer Bezüge mildern, den sie jetzt für 2008 erwarten können. Dafür werden Oskar Lafontaine und die Linkspartei schon sorgen, die den wählenden Alten immer noch ein bißchen mehr anbieten."


  • Ein bißchen Friede, ein bißchen Freude, ein bißchen Rente ...

    Link: http://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=2496
    Quelle: diverse