Diskriminierung melden
Suchen:

84Jährige dankt Politikern

27.08.2008 - von Elisabeth Monsig, Hohenfelde

Wir Rentner danken Euch dafür, dass Ihr unsere Bruttorente vorläufig nicht kürzen wollt

und uns dafür nur heimlich hintenherum beklaut.

Wir danken Euch dafür, dass wir somit von belastenden langen Reisen nach Italien verschont bleiben.

Wir danken Euch dafür, dass Ihr das Sterbegeld gestrichen habt, so haben unsere Kinder echte Angst

um unser Ableben, falls wir bereits vorzeitig unser privat angespartes Sterbegeld

für Ersatzbrillen und Zahnprothesen verbraucht haben.

Wir danken Euch dafür, dass Ihr Eure mageren Diäten n o c h nicht an die hohen Managergehälter angepasst habt.

Wir danken Euch, dass Ihr unserer Jugend die Möglichkeit bietet, als gut bezahlte Soldaten fern der Heimat

in Kriegen mitzumischen, auch dafür, dass Ihr Millionen Euro für Zinksärge bereit stellt,

um die toten Soldaten wieder
nach Hause zu bringen.

Ein Dankeschön, dass Ihr viele Schulen abreißen lasst, so können

die Kleinen in aller Frühe schon lange Busreisen unternehmen.

Wir danken Euch für die hervorragende Gesundheitsreform, da wir nun die Möglichkeit nutzen dürfen,

für unsere teure Gesunderhaltung selber zu zahlen (falls das Geld noch dazu reicht!)

Wir danken dafür, dass Ihr die Arbeitslosigkeit durch Abwanderung unserer jungen Menschen

aus den Dörfern unterstützt.Wir Alten werden nicht mehr durch lärmenden, jugendlichen Frohsinn gestört.

Unser allergrößtes Dankeschön wäre, wenn Ihr aufgrund all dieser und weiterer Erfolge

abdanken würdet.

Link: http://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=2645
Quelle: Mail an das Büro gg. Altersdiskriminierung