Diskriminierung melden
Suchen:

Festival der Altenpflege soll Image verbessern

12.08.2008 - von Bundesfamilienministerium

Das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend startet heute einen Kreativwettbewerb für Pflegekräfte und Auszubildende in der Altenpflege. Ziel ist es, Pflegekräfte von heute und morgen dafür zu gewinnen, ihre Sicht auf
gelebte moderne Altenpflege zu zeigen und so in der Öffentlichkeit ein
facettenreicheres Bild dieses wichtigen Berufszweiges zu zeichnen.
"Altenpflege ist heute ein schöner und spannender Beruf, der hohe Ansprüche an das Wissen und Können der Pflegerinnen und Pfleger stellt. Wer in diesem Berufsfeld tätig ist, muss managen und zupacken können, muss über pflegerische, aber auch über medizinische, psychologische und pädagogische Kenntnisse verfügen.
Die hochprofessionellen Kräfte der Altenpflege in Deutschland sind nicht nur ein Anker im schwierigen Alltag von Millionen Pflegebedürftigen und ihren Familien, mit ihrer Expertise sind sie auch unentbehrlich für die Anleitung und Beratung
von Angehörigen und Ehrenamtlichen. Die großartigen Leistungen, die heute tagtäglich in der Altenpflege vollbracht werden, finden leider nicht immer die öffentliche Anerkennung, die sie verdienen. Pflegekräfte und Auszubildende in der Altenpflege können jetzt selbst den besten Beweis für die hohe Qualität und den Facettenreichtum ihrer Arbeit bringen. Nehmen Sie am Wettbewerb teil und stellen Sie auf kreative Art und Weise Ihr berufliches Selbstverständnis dar. Zeigen Sie
uns Ihre professionelle Sicht auf moderne Altenpflege, geben Sie uns Einblicke in die Ausbildung für dieses spannende Berufsfeld. Machen Sie mit und gewinnen Sie
mit moderner Altenpflege!", sagt Bundesministerin Ursula von der Leyen.

Bei den Wettbewerbsbeiträgen sind der Phantasie keine Grenzen gesetzt. Alles ist beliebig. Ob schriftliche Präsentation, Schnappschuss, kurzer Videofilm oder Audiobeitrag (mpeg, mp3, etc: Alles wird von der Jury bewertet. Einsendeschluss ist je nach Bundesland entweder der 1. Oktober 2008 oder der 1. Dezember 2008. Details zum Wettbewerb finden sich auf dem Onlineportal www.die-moderne-altenpflege.de Auf dieser Plattform können auch Beiträge in Dateiform online eingereicht werden.

Neben interessanten Preisen (welche ist nicht bekannt bislang)ist allein die Teilnahme am Kreativwettbewerb die
Eintrittskarte zu einem der bundesweit vier "Festivals der Altenpflege". Hier rollt das Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend den roten Teppich für Pflegekräfte und Auszubildende in der Altenpflege aus. Höhepunkt wird die Prämierung der besten Wettbewerbsbeiträge sein.

Kreativwettbewerb und Festivals sind Teil der Kampagne "Berufsfeld: Moderne Altenpflege", für die Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen am 9. September 2008 den offiziellen Startschuss gibt.

Dieser Aufruf zum Kreativwettbewerb wird unterstützt von den Kooperationspartnern
der Kampagne. Dies sind die BAG Freie Wohlfahrtspflege e.V., der Deutsche Pflegerat e.V., der Bundesverband privater Anbieter sozialer Dienste e.V. und die
"Initiative Neue Qualität der Arbeit (INQA-Pflege)".

Link: http://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=974
Quelle: PM Bundesfamilienministerium