Diskriminierung melden
Suchen:

Rentnerinnen + Rentner Partei nun auch in NRW

29.05.2008 - von Hanne Schweitzer

Im Jahr 2007 wurde in Bayern die RRP (Rentnerinnen und Rentner Partei) gegründet. Nun hat sie auch einen Landesverband in NRW.
"Rentnerinnen und Rentner, wehrt euch endlich gegen Rentenbetrug", so beginnt die Webseite der RRP in frischem Pink, "es ist höchste Zeit für soziale Gerechtigkeit, mahnt in frischem Pink die RRP, die Partei für Rentner und Rentnerinnen.

2009 bei den Kommunal- Europa- und Bundestagswahlen will sie antreten. Antrieb zur Gründung war das Desinteresse, ja die Verachtung mit der die derzeitige und die vergangenen Regierungen den Interessen von RentnerInnen und Rentner begegnet sind und sich stattdessen lieber mit der Versicherungswirtschaft an einen Tisch gesetzt haben.

Wolfgang Diron, frisch gewählter Vorsizender des Landesverbands NRW hat 30 Jahre Mitgliedschaft in der CDU hinter sich, bevor er das Handtuch schmiss, um sich nun, wo bundes- und landesweit bereits alles gekürzt, gestrichen, geschlossen und geglättet wurde, sich aktiv für die Belange von RentnerInnen ins Zeug zu legen, damit es nicht noch schlimmer wird.

Die RRP setzt sich vor allem für den Erhalt der gesetzlichen Rentenversicherung, der Kranken- und Pflegeversicherung und für ein Bildungswesen ein, in dem bundeseinheitliche Abschlüsse gelten.

Mehr erfahren Sie auf der Webseite der Partei unter: http://www.rentnerinnen-und-rentner-partei.de

Link: http://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=1247
Quelle: Kölner Stadt-Anzeiger, 29.5.08