Diskriminierung melden
Suchen:

Blutspenden und Altersgrenzen

03.03.2008 - von Hanne Schweitzer

Blut ist ein kostbares Gut. Aber wer darf Blut spenden, und wer nicht? Unerklärliche, willkürliche Altersgrenzen wurden auch in diesem Bereich der Gesellschaft etabliert. Generell gibt es keine gültigen Regeln.

Blutspenden ist gestattet im Alter von 18 bis einschließlich 67 Jahre. Erstspender sollten jedoch nicht über 60 Jahre alt sein, sagt das DRK in Köln 2008!

Blutspenden können alle gesunden Menschen im Alter zwischen 18 und 68 Jahren. Erstspender sollten nicht älter als 65 Jahre sein, sagen dagegen die Oberlausitzkliniken 2008.

Blutspenden können alle zwischen 18-60 Jahren, die mehr als 50 kg wiegen und ein gültiges Personaldokument vorweisen können, sagt rotaract in Münster, 2008.

Blutspenden kann grundsätzlich jeder gesunde Mensch im Alter zwischen 18 und 68 Jahren, mit einem Mindestgewicht von 50 kg. Frauen können viermal in 12 Monaten, Männer sechsmal innerhalb von 12 Monaten Blut spenden. Für Erstspender liegt die Altersgrenze bei 60 Jahren, sagt das DRK in Steinweiler.
-------
Seit November 2005 gilt für Blutspenderinnen und Blutspender
eine neue Altersgrenze. Mit 18 Jahren beginnt nun das „Zeitalter“ der Blutspende, bisher endete die Blutspende mit Erreichen des 68sten Lebensjahres. Nun ist das Höchstalter um ein Jahr erweitert (erweitert??? gemeint ist wohl erhöht!) worden. Das bedeutet, jeder gesunde Mensch darf nun bis einen Tag vor dem 69sten Geburtstag zur Blutspende gehen. Mit dieser Erweiterung wird der erfreulichen Tatsache Rechnung getragen, dass wir alle immer älter werden und das überwiegend bei guter Gesundheit. Die Neuregelung gilt jedoch nur für Personen mit Blutspendeerfahrung. Für Erstspender liegt das Höchstalter unverändert bei 59 Jahren ,sagt der DRK - Blutspendedienst in Baden-Württemberg–Hessen.
-------
Seit dem 1. Januar 2010 wurden die Altersgrenzen für Blutspender wie folgt abgeändert: Neuspender (Erstspender) können bis zum vollendeten 68. Lebensjahr zur ersten Blutspende zugelassen werden. Wiederholungsspender werden bis zum vollendeten 72. Lebensjahr zur Blutspende eingeladen. Wer gesund ist, kann vom Arzt in individueller Entscheidung aber auch nach dem 72. Geburtstag zur Erstspende zugelassen werden, sagt der DRK-Blutspendedienst West. Er ist zuständig für die Rotkreuz-Blutspende in den Bundesländern Nordrhein-Westfalen, Saarland und Rheinland-Pfalz.
-------

Link: Blut spenden in Bayern: Höchstalter 69 Jahre
Quelle: diverse