Diskriminierung melden
Suchen:

Wahlen ohne die Älteren: Ciao ciao Demokratie

07.02.2008 - von Hanne Schweitzer

Gewonnen bei den Landtagswahlen in Hessen und Niedersachsen hat mit auf deutlichem Abstand die "Partei" der Nichtwähler.
In Niedersachsen sank die Wahlbeteiligung im Vegleich zur letzten Landtagswahl vor fünf Jahren noch einmal um 10 Prozent!
Dadurch stieg der Anteil der Nichtwähler an allen Wahlberechtigten
auf 43,8 Prozent. 43,8% der Niedersachsen beteiligten sich nicht an der Wahl.
Von allen Wahlberechtigten wählten in Niedersachsen die CDU 23,9 %, die SPD 17%, die FDP 4,6% die Grünen 4,5%, die Linke 4,0%, die NPD 0,9%, und 1,3% aller Wahlberechtigten in Niedersachsen stimmten für Sonstige.

Die Nichtwähler haben auch die Landtagswahlen in Hessen deutlich gewonnen. Von allen hessischen Wahlberechtigten ignorierten 37,3 % die Wahl komplett. 23,1% aller Wahlberechtigten Hessens wählten CDU, 23,0 wählten SPD, 5,9% wählten FDP, 4,7% wählten die Grünen, 3,2% die Linke 1,6% die Sonstigen und 1,2% die Rechten.

Eine Analyse der Altersstruktur der Wähler und Wählerinnen liegt noch nicht vor. Man kann aber davon ausgehen, das es (noch) überwiegend die älteren Bürger sind, die Briefwahl machen, oder ins Wahllokal gehen. Was aber, wenn die älteren Wähler mal nicht mehr sind?

Link: http://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?id=2387
Quelle: Büro gegen Altersdiskriminierung, Ver.di news, 2.2.08