Diskriminierung melden
Suchen:

95 jährige Dame wird in Speiselokal diskriminiert

15.01.2008 - von Team der Aktion Seniortreu

Durch ein Teammitglied meines Forums bin ich auf einen Bericht aufmerksam gemacht worden:

Gestern stand in der Tageszeitung folgendes zu Lesen:
Familie W. plante ein gemeinsames Treffen und suchte diesbezüglich ein hiesiges Speiselokal auf. Die Mutter der Schreiberin (95 Jahre alt) ist stark gehbehindert und konnte dementsprechend nicht den Haupteingang wegen der Treppen benutzen. So beschloß Familie W. den Hintereingang, der ebenerdig über die Terrasse führt, zu benutzen. Man bat den Wirt, die Terrassentür zu öffnen, was dieser auch bereitwillig tat.

Daraufhin beschwerte sich ein Gast im Speiseraum lautstark, weil aufgrund der geöffneten Hintertüre Kälte in den Raum zog. Die Tochter der alten Dame erklärte dem Gast die Situation, entschuldigte sich sogar für die kleine Unannehmlichkeit und was folgte war dies:

Der empörte Gast maulte: "Wenn 'sie' nicht mehr in der Lage ist, durch den Haupteingang ein Lokal zu betreten, dann laßt sie halt zuhause!"

Das ist wirklich Diskriminierung auf unterster Schiene und darf nicht sein, denn jeder wird einmal alt - so auch der Gast der sich beschwerte.

Mit freundlichen Grüßen
Team der Aktion Seniortreu

Link: http://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?ID=2394
Quelle: Team der Aktion Seniortreu