Diskriminierung melden
Suchen:

Buch über Anlass + Folgen des AGG

04.10.2007 - von Elisabeth Schroedter

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) im Spiegel der europäischen Antidiskriminierungspolitik. Seit Sommer 2006 ist das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) in Kraft, das die europäischen Antidiskriminierungsrichtlinien in nationales Recht umsetzt. Das Gesetz schafft endlich individuelle Rechte für die Opfer von Diskriminierung wird aber auch heute noch von vielen als unnötige bürokratische Hürde gegeißelt.

Elisabeth Schroedter gibt in ihrem Handbuch einen vertieften Einblick in die durch das AGG geschaffenen neuen Schutzrechte und reflektiert das deutsche Gesetz in Bezug auf die Antidiskriminierungspolitik der EU.

Das praxisbezogene Buch möchte Aktive im Bereich Antidiskriminierung und Opfer von Diskriminierung in die neuen Rechtsmöglichkeiten einführen und ihnen Mut machen, diese zu nutzen.

Das Buch zieht auch einen Vergleich zu unseren europäischen Nachbarländern und widerlegt die Behauptung, Deutschland sei weit über die europäischen Vorgaben hinausgegangen. Beispiele von öffentlichen und gesellschaftlichen Akteuren, wie Vorurteile und Diskriminierung im Alltag abgebaut werden können, runden das Buch ab.

Das Buch kann kostenlos bestellt werden bei info@elisabeth-schroedter.de. Mitglied des Europäischen Parlaments Fraktion Die Grünen.
Wir verschicken auch gerne mehrere Exemplare. Bitte leitet diese Email an Interessierte weiter.

Herzliche Grüße
Das Büro Elisabeth Schroedter

Inhaltsverzeichnis

Editorial

I Normative Grundlagen der Antidiskriminierungspolitik

I.1 Die ungleiche Gleichheit der Menschen

I.2 Die Reichweite von Antidiskriminierungspolitik

I.3 Die soziale Dimension von Antidiskriminierungsrecht

II Europäische Antidiskriminierungspolitik

II.1 Völkerrechtlicher Antidiskriminierungsschutz als Vorreiter

II.2 Diskriminierungsschutz in der Europäischen Union

II.3 Diskriminierung in der Europäischen Union

III Die Antidiskriminierungsrichtlinien der Europäischen Union

III.1 Grundtendenzen des europäischen Antidiskriminierungsschutzes

III.2 Die Richtlinien im Einzelnen

III.3 Die Kirchenklausel als Sonderfall

III.4 Ausblick

IV Die Umsetzung der Europäischen Antidiskriminierungspolitik in Deutschland

IV.1 Deutsches Recht und Diskriminierungsschutz

IV.2 Die Entstehung des Antidiskriminierungsgesetzes in Deutschland

V Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

V.1 Allgemeiner Teil

V.2 Arbeitsrechtlicher Teil

V.3 Zivilrechtlicher Teil

V.4 Rechtsschutz

V.5 Die Antidiskriminierungsstelle des Bundes

VI Mängel des Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetzes (AGG)

VI.1 Diskriminierungsmerkmale

VI.2 Vermietung von Wohnraum

VI.3 Beweislast

VI.4 Die Bedeutung von Antidiskriminierungsverbänden

VI.5 Fristenregelung

VI.6 Kündigungsschutz

VI.7 Antidiskriminierungsstelle des Bundes

VI.8 Ausblick

VII Diskriminierungen im Alltag bekämpfen – Chancengleichheit langfristig sichern

VII.1 Aktionen auf der europäischen Ebene

VII.2 Antidiskriminierungseinrichtungen auf Landes- und kommunaler Ebene

VII.3 Zivilgesellschaftliche Antidiskriminierungseinrichtungen

VII.4 Betriebliche Initiativen – Diversity Management

VII.5 Urteile zum Antidiskriminierungsrecht

VIII Schlusswort

Anhang I Literatur und Adressen

Literaturliste

Kontaktadressen

Anhang II Dokumente

Antidiskriminierungsrichtlinien der Europäischen Union

Allgemeines Gleichbehandlungsgesetz (AGG)

Quelle: Büro Elisabeth Schroedter MdEP