Diskriminierung melden
Suchen:

88Jähriger Fonds mit 12jähriger Laufzeit verkauft

28.09.2008 - von Eberhard M.-H.

Meiner Mutter, damals 88 Jahre, wurde von der Sparkasse Rendsburg, im September 2002 ein geschlossener Immobilienfond über € 50.000 verkauft.

Unverantwortlich ist die Laufzeit von 12 Jahren, die Erben können bei Tod nicht an das Geld. Erbschaftssteuer ist bei Tod fällig, ohne das die erben "Geld "sehen.

Ich glaube nicht, daß meine Mutter auf das hohe Risiko hingewiesen wurde. Ihr wurden "hohe" Renditen versprochen, leider hat sich die hohe Rendite nur für 3 Jahre bewahrheitet, nun ist der geschl. Immobilienfond in Schieflage.

Bank und bafi schmetterten meine Beschwerde ab. Logisch, Mutter hatte ja richtig unterschrieben.

Link: http://www.altersdiskriminierung.de/themen/artikel.php?ID=2193
Quelle: Büro gegen Altersdiskriminierung e.V., Mail