Diskriminierung melden
Suchen:

EU-Beratung: Altersdiskriminierung beim Zugang zu Waren und Dienstleistungen

Europäische Union - 24.09.2006 - von Annette Scholl

Mitglieder europäischer Seniorenorganisationen haben sich mit Robin Allen, einem bekannten Juristen zum Thema „Gleichbehandlung“, sowie Mitgliedern des Europäischen Parlaments zusammengeschlossen, um einen Vorschlag für eine Richtlinie zur Verhinderung von Altersdiskriminierung beim Zugang zu Gütern und Dienstleistungen auszuarbeiten und zu diskutieren. Eine solche Richtlinie wäre eine sinnvolle und notwendige Ergänzung zu den bestehenden EU-Regelungen im Bereich Beschäftigung und Beruf.

Im Rahmen dieser Veranstaltung wird diskutiert, inwieweit eine solche Richtlinie zur Bekämpfung von Altersdiskriminierung beim Zugang zu Gütern und Dienstleistungen ein Schritt in Richtung eines gerechteren Europas und eines wirksameren Binnenmarktes sein kann.

Sie sind herzlich eingeladen, zusammen mit Mitgliedern des Europäischen Parlamentes, der Europäischen Kommission, Journalisten, Wissenschaftlern sowie Repräsentanten verschiedener Nichtregierungsorganisationen, über den Entwurf zu diskutieren.

Bitte melden Sie Ihre Teilnahme bis zum 29. September 2006 schriftlich (per E-Mail) oder telefonisch bei der Veranstaltungs-Koordinatorin Kinga Bujalska, Age Concern England, an (Telefon: ++44 208 7712, E-Mail: kinga.bujalska@ace.org.uk). Bitte berücksichtigen Sie, dass Ihre Anmeldung notwendig ist, um in das Gebäude des Europäischen Parlaments zu gelangen.

Mittwoch, 4. Oktober 2006
12.45 – 14.45 Uhr im Europäischen Parlament, Brüssel
Altiero Spinelli Gebäude – Raum ASP5G3

Quelle: Pressemitteilung Kuratorium Deutsche Altershilfe