Diskriminierung melden
Suchen:

+++ Verbraucherkonferenz: Umfassendes ADG nötig

15.03.2006 - von Hanne Schweitzer

Auf der Verbraucherkonferenz zum Weltverbrauchertag am 15.3.2006, die im Sozialwerk Berlin von der Senatsverwaltung für Gesundheit, Soziales und Verbraucherschutz einberufen worden war, sprachen sich die TeilnehmerInnen am Nachmittag für ein umfassendes Gesetz gegen Altersdiskriminierung aus. Zuvor hatte der Chef der Verbraucherzentrale NRW und die Vorsitzende des Büros gegen Altersdiskriminierung in Referaten die Arbeit und Ziele ihrer Organisationen vorgestellt.

Die Seniorenvertretung Berllin will sich nun mit dem Antidiskriminierungsgesetz befassen und entsprechende Anträge, Forderungen und Appelle verfassen und verbreiten. Der Schutz vor Altersdiskriminierung entspricht in vielen gesellschaftlichen Bereichen genau dem, was von den Verbraucherberatern Konsumentenschutz genannt wird.

Quelle: Verbraucherkonferenz am 15.3.06 in Berlin