Diskriminierung melden
Suchen:

Tschernobyl: Radioaktive Kontamination von Speisepilzen - Aktuelle Messwerte

26.04.2019 | von Kabai, Eva Baginski,Kathrin Poppitz-Spuhler,Angela Kabai Angela
Tschernobyl: Radioaktive Kontamination von Speisepilzen - Aktuelle Messwerte Pilze sind für viele Menschen eine beliebte Ergänzung des Speisezettels. Doch auch mehr als drei Jahrzehnte, genauer gesagt 33 Jahre nach dem größten anzunehmenden Reaktorunfall von Tschernobyl, werden in einigen Pilzarten erhöhte Aktivitäten des Radionuklids Cäsium-137 (Cs-137) gemessen. Braunscheibige und Orangefalbe Schnecklinge oder Rotbraune Semmelstoppelpilze aus dem Berchtesgadener Land können beispielsweise noch bis zu einige tausend Becquerel pro Kilogramm Cs-137 in der Frischmasse auf ... (Mehr)


Direktversicherung: Entschließung des Bundesrats

23.04.2019 | von Bundesrat
Beschluss des Bundesrates Entschließung des Bundesrates zur Änderung der Verbeitragung von Betriebsrenten in der GKV zur Steigerung der Attraktivität der betrieblichen Altersvorsorge Der Bundesrat hat in seiner 976. Sitzung am 12. April 2019 die aus der Anlage er-sichtliche Entschließung gefasst. Drucksache 645/18 (Beschluss) Anlage Entschließung des Bundesrates zur Änderung der Verbeitragung von Betriebsrenten in der GKV zur Steigerung der Attraktivität der betrieblichen Altersvorsorge ... (Mehr)


Ein frohes Osterfest!

21.04.2019
Liebe LeserInnen, wir machen eine kleine Pause und werden am 29. April 2019 wieder die Arbeit aufnehmen. Bis dahin für Sie eine angenehme Zeit! Mit freundlichem Gruß Ihre Hanne Schweitzer ... (Mehr)


Klimakatastrophe: Tausende beteiligen sich an Blockaden in GB

20.04.2019
Klimakatastrophe: Tausende beteiligen sich an Blockaden in GBHierzulande ist nichts davon zu hören, aber wie The Guardian am Dienstag der Karwoche berichtete, warnten die Gouverneure der Bank von England und der französischen Zentralbank vor der existentiellen Bedrohung des internationalen Finanzsystems durch die Klimaveränderung. [url]https://www.theguardian.com/environment/2019/apr/17/mark-carney-tells-global-banks-they-cannot-ignore-climate-change-dangers[/url] Derweil hat der Protest des zivilen Ungehorsams nicht nur in Großbritannien mit tausend ... (Mehr)


Frauen leiden unter doppelten Krankenkassenbeiträgen

20.04.2019 | von Hanne Schweitzer
Frauen leiden unter doppelten KrankenkassenbeiträgenVon den über 6 Millionen Direktversicherungsgeschädigten sind ungefähr ein Drittel Frauen. Viele davon sind Mütter, die aufgrund von Kindererziehungszeiten und Halbtagsjobs ohnehin schon finanzielle Einbußen und Renten hinnehmen müssen. Sie wurden durch das GMG- Gesetz noch härter bestraft. Die IG Metall veröffentlchte dazu auf ihrer Webseite einen Beitrag, der so beginnt: "Millionen Betriebsrentner müssen seit 2004 beim Krankenkassenbeitrag doppelt zahlen. Für Metallerin Margot Frank-Schirmer h ... (Mehr)


Folgen der Doppelverbeitragung

19.04.2019 | von K.-H.Kohlhaas
Folgen der DoppelverbeitragungMillionen Menschen, die älter und krank sind, wird es es ähnlich gehen. Bei mir ist es so: Ich bin zu 90 % schwerbehindert. Meine Medikamente muss ich bis zu einem Betrag von 230 € im Jahr selber bezahlen. Erst dann "darf" ich für den Rest des Jahres bei der Krankenversicherung einen Antrag zur Befreiung beantragen. Außerdem bezahle ich jedes Jahr einen höheren Betrag an Einkommenssteuer, weil ich eine Betriebsrente bekomme. Hätte ich die aber nicht, so wäre ich wahrscheinlich obdachlos! ... (Mehr)


Direktversicherung: Drohen Wahlschlappen? Brief an Ziemiak!

18.04.2019 | von Horst Gehring
Direktversicherung: Drohen Wahlschlappen?  Brief an Ziemiak!Merkel mauert, AKK mauert. Als ob es den Beschluss des Hamburger Bundesparteitags der CDU am 7./8.Dezember 2018 in Sachen "Doppelverbeitragung" von Betriebsrenten (Direktversicherungen) nie gegeben hätte! Horst Gehring schreibt deshalb am 16. April an Paul Ziemiak. Der ist seit dem 8. Dezember 2018 Generalsekretär der CDU, er gehört dem Bundestag seit 2017 an, und war zuvor viereinhalb Jahre Bundesvorsitzender der Jungen Union. - übersandt per E-Mail – Herrn Paul Ziemiak MdB Platz de ... (Mehr)


Mehr aktuelle Artikel


 

Sie gelten als zu jung? Oder als zu alt?

Das geht leider nicht nur Ihnen so! Ob jemand das „richtige” oder das „falsche” Alter hat, das bestimmen nicht wir, sondern das bestimmen andere. Altersdiskriminierung verstößt gegen den Grundsatz der Gleichbehandlung. Denn niemand ist bekanntlich für sein Alter verantwortlich – keiner kann sich ihm entziehen.

 

Altersdiskriminierung ist kein Kavaliersdelikt

Lebensalter ist biologische Realität, aber auch ein soziales Merkmal. Und genau das ist das Problem. Die „richtige” Anzahl der Lebensjahre wird hierzulande immer wichtiger, denn sie entscheidet zunehmend über die Chancen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Vom Lebensalter abhängig sind z.B. die Höhe von Versicherungsprämien und der Mütterrente, die Genehmigung von Stipendien oder Bafög-Bezug, und mitunter sogar die Zuteilung kommunaler Grundstücke.

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und die EU-Richtlinie, auf der es basiert, unterscheiden zwischen unmittelbarer und mittelbarer Altersdiskriminierung und unerwünschten Verhaltensweisen. Der Haken dabei: Das AGG untersagt Altersdiskriminierung nur im Arbeitsleben. FÜR ALLE ANDEREN BEREICHE GILT DAS GESETZ NICHT. Seit 2006 hat keine der drei von Angela Merkel geführten Bundesregierungen auch nur die geringste Neigung verspürt, daran auch nur einen Deut zu ändern.

Die Webseite Altersdiskriminierung

Auf der Webseite Altersdiskriminierung werden seit dem Jahr 2000 Beispiele für Ungleichbehandlungen wegen des Lebensalters aus allen gesellschaftlichen Bereichen und aus dem ganzen Land veröffentlicht. Öffentlich und kostenlos zugängig sind diese zur Zeit ab dem Jahr 2008. Mehr als sechs Millionen mal wurde die Seite im Jahr 2016 aufgerufen. Das belegt die Brisanz des Themas und wertschätzt die professionelle, garantiert subventionierte Arbeit von Redaktion und Webmeister. Die Webseite altersdiskriminierung.de ist das umfangreichste, unentgeltlich zugängliche deutschsprachige Archiv zum Thema.

Sie finden hier Beispiele für individuelle oder gruppenbezogene Altersdiskriminierung, die uns zugeschickt wurden, aus den Bereichen Arbeit, Ehrenamt, Finanzen, Gesundheit, Image, Pflege, Rente, Versicherungen, Wohnen und Sonstiges. In der Rubrik Justiz sammeln wir Urteile zum Thema Altersdiskriminierung. Unter der Überschrift Kartographie finden Sie gesundheits- sozial und wirtschaftsgeografische Atlanten. Detaillierte Untersuchungen zur Pflege-, Renten- und Gesundheitspolitik stehen in der Rubrik Analysen. Zur Erholung dient die Rubrik Reiserei und als Anregung zum Mitmischen verstehen wir die Termine. Im Themenbereich Internationales sammeln wir, was wir bemerkenswert finden und die Volltextsuche erleichtert eine Recherche über das Thema Altersdiskriminierung.

Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt. Es gilt Druck aufzubauen, damit das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz endlich bürgerfreundlich novelliert wird. Deshalb freuen wir uns, wenn Sie uns Ihr Beispiel für Altersdiskriminierung schicken.

Hanne Schweitzer






Termine

26.04.2019
Osnabrück: Pressekonferenz Doppelverbeitragung

30.04.2019
Potsdam: Rhythm against Racism - Tanzt für Toleranz!

02.05.2019
Filmstart: Luft zum Atmen – 40 Jahre Opposition bei Opel in Bochum

02.05.2019
Nürnberg: Auftakttreffen und Kneipe Ende Gelände Nürnberg

05.05.2019
Siegburg bis 5.5.19: ARS POLITICA - Gaby Kutz

07.05.2019
Dresden: Architektur für Menschen mit Demenz

07.05.2019
Marburg: Konferenz für lokale Klimagerechtigkeitsgruppen

08.05.2019
Bonn: Rechtsextreme Einstellungen in Deutschland 2018/2019

10.05.2019
In vielen Städten ab 10. Mai: Aktionstage zu 100 Jahren Abschiebehaft

10.05.2019
Bielefeld: Lang lebe die Kunst

13.05.2019
Ahrweiler: Eventtipp - Ist mein Krankenhaus in Krisensituationen sicher?

13.05.2019
Berlin: Entwicklung zukunftsfähiger Hilfe- und Pflegestrukturen

15.05.2019
Berlin: Bessere Pflege durch wirksamen Verbraucherschutz

15.05.2019
Berlin: Tag der Progressiven Wirtschaftspolitik

15.05.2019
Köln bis 19.Mai 19: ICH HABE NOCH HOFFNUNG

Alle Termine …