Diskriminierung melden
Suchen:

Weniger Schutz für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge

14.11.2018
Weniger Schutz für unbegleitete minderjährige FlüchtlingeUnbegleitete, jugendliche Flüchtlinge unter 16 Jahren erhalten von bundesdeutschen Behörden immer seltener einen Status zuerkannt, der sie vor Abschiebung schützt. Während im Jahr 2017 noch 90 Prozent der Minderjährigen ein solcher Schutz gewährt wurde, sind es im ersten Quartal des Jahres 2018 nur noch gut 60 Prozent aller Asylsuchenden unter 16 Jahren gewesen, die sich ohne ihre Eltern hierher durchgeschlagen haben. Das geht aus der Antwort des Bundesinneministeriums auf eine Kleine Anfrage ... (Mehr)


Generationenfilmpreis 2019 - TeilnehmerInnen gesucht

13.11.2018
Generationenfilmpreis 2019 - TeilnehmerInnen gesuchtDer Deutsche Generationenfilmpreis freut sich auf Ihre und Eure neuen Filme. Gefragt sind alle Themen, Genres und Umsetzungsformen: von A wie Animation bis Z wie Zeitzeugenporträt. Ob groß angelegtes Projekt, Erstlingswerk oder origineller Smartphone-Clip: wir möchten einfach die gesamte Vielfalt sehen, präsentieren und auszeichnen. Der Wettbewerb hat zwei Bereiche: Allgemeiner Wettbewerb (Freie Themenwahl) Jahresthema "Filmarchiv reloaded – Neuer Blick auf alte Bilder" Einsendeschluss: 15. ... (Mehr)


Oma und Opa Tag 2018

12.11.2018 | von P. K.
Oma und Opa Tag 2018Jetzt bin ich schon lange Opa, aber dass es einen Oma und Opa-Tag gibt, davon hat mir keiner etwas gesagt. Schon gar nicht die Kinder. Für die ist selbstverständlich, dass wir stets zur Verfügung stehen und klaglos alles übernehmen, was sie uns als "kleine Gefälligkeiten" übertragen. Unseren Urlaub müssen wir anfang des Jahres anmelden bei ihnen. Gerne würden sie es sehen, wenn wir überhaupt nicht verreisen oder wenn, dann mit mindestens einem von den drei Enkelkindern. Wir sollen stets pünktli ... (Mehr)


Sisters in ARMS: Buchtipp

09.11.2018 | von H.S.
Sisters in ARMS:   BuchtippKatharina Karcher, eine in Bristol lehrende Wissenschaftlerin, hat die Taktiken und Aktivitäten der bundesdeutschen Feministinnen nach dem 2. Weltkrieg zum Thema einer umfangreichen Untersuchung gemacht, die konfrontative oder militante Methoden nutzten, um sich Aufmerksamkeit zu verschaffen. Sie geht davon aus, dass die HistorikerInnen des deutschen Feminismus "bewussst oder unbewusst ein Narrativ vom "guten" (gewaltfreien) Feminismus und "schlechter" Militanz geschaffen haben, die auf ein ... (Mehr)


Warum die Rente nicht immer reicht: Brief an Olaf Scholz

08.11.2018 | von Hartmut Jeromin
Warum die Rente nicht immer reicht:  Brief an Olaf ScholzSelbstbestimmt zu altern, ein schöner Traum. Manchmal geht da was, oft nicht. Warum nicht: Beim Geld hapert es! Das kann ich nicht mehr beeinflussen. Es beginnt mit der Rentenhöhe, den Abzügen und Gegenrechnungen und nun auch mit der Einkommenssteuer, trotz lebenslangem Einzahlen der Anspruchsberechtigten wird gekürzt und abgezogen, was das Zeug hält. Die Rente Ost (meine einzige Einnahmequelle!) stieg zum 01.07.18 um 3,2%, was bei mir netto 67,94 € im Monat ausmachte. Schon 2017 stieg meine Re ... (Mehr)


Eigener Verein für JUNGE VERTRAGSMENSCHEN

07.11.2018
Eigener Verein für JUNGE VERTRAGSMENSCHEN "Junge Verlagsmenschen" , das ist kein Witz, sondern ein eingetragener Verein, der schon vor 10 Jahren gegründet wurde, um ein Netzwerk für junge Leute zu etablieren die im Verlagswesen tätig sind und die sich, z.B. als Volontäre, miteinander austauschen wollen. Damit auch noch etwas anderes passiert, haben die Vereinsmitglieder die diesjährige Frankfurter Buchmesse zum Anlass genommen, um ein schon auf der letzten Buchmesse in Leipzig angekündigte, aufwendige Gütesiegel zu erarbeiten. Mit ... (Mehr)


Deutscher Staat sitzt auf Milliardenvermögen

06.11.2018
Deutscher Staat sitzt auf MilliardenvermögenDie Einnahmen des Öffentlichen Gesamthaushalts stiegen im ersten Halbjahr 2018 um 6,5 % gegenüber dem ersten Halbjahr 2017 auf 715,4 Milliarden Euro. Zum Öffentlichen Gesamthaushalt gehören die Kern- und Extrahaushalte von Bund, Ländern, Gemeinden/Gemeindeverbänden, Sozialversicherung. Die Ausgaben erhöhten sich um 3,5 % auf 688,6 Milliarden Euro. Die Angaben beziehen sich auf vorläufige Ergebnisse der Kern- und Extrahaushalte der vierteljährlichen Kassenstatistik. Wie das Statistische Bunde ... (Mehr)


Mehr aktuelle Artikel


 

Sie gelten als zu jung? Oder als zu alt?

Das geht leider nicht nur Ihnen so! Ob jemand das „richtige” oder das „falsche” Alter hat, das bestimmen nicht wir, sondern das bestimmen andere. Altersdiskriminierung verstößt gegen den Grundsatz der Gleichbehandlung. Denn niemand ist bekanntlich für sein Alter verantwortlich – keiner kann sich ihm entziehen.

 

Altersdiskriminierung ist kein Kavaliersdelikt

Lebensalter ist biologische Realität, aber auch ein soziales Merkmal. Und genau das ist das Problem. Die „richtige” Anzahl der Lebensjahre wird hierzulande immer wichtiger, denn sie entscheidet zunehmend über die Chancen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Vom Lebensalter abhängig sind z.B. die Höhe von Versicherungsprämien und der Mütterrente, die Genehmigung von Stipendien oder Bafög-Bezug, und mitunter sogar die Zuteilung kommunaler Grundstücke.

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und die EU-Richtlinie, auf der es basiert, unterscheiden zwischen unmittelbarer und mittelbarer Altersdiskriminierung und unerwünschten Verhaltensweisen. Der Haken dabei: Das AGG untersagt Altersdiskriminierung nur im Arbeitsleben. FÜR ALLE ANDEREN BEREICHE GILT DAS GESETZ NICHT. Seit 2006 hat keine der drei von Angela Merkel geführten Bundesregierungen auch nur die geringste Neigung verspürt, daran auch nur einen Deut zu ändern.

Die Webseite Altersdiskriminierung

Auf der Webseite Altersdiskriminierung werden seit dem Jahr 2000 Beispiele für Ungleichbehandlungen wegen des Lebensalters aus allen gesellschaftlichen Bereichen und aus dem ganzen Land veröffentlicht. Öffentlich und kostenlos zugängig sind diese zur Zeit ab dem Jahr 2008. Mehr als sechs Millionen mal wurde die Seite im Jahr 2016 aufgerufen. Das belegt die Brisanz des Themas und wertschätzt die professionelle, garantiert subventionierte Arbeit von Redaktion und Webmeister. Die Webseite altersdiskriminierung.de ist das umfangreichste, unentgeltlich zugängliche deutschsprachige Archiv zum Thema.

Sie finden hier Beispiele für individuelle oder gruppenbezogene Altersdiskriminierung, die uns zugeschickt wurden, aus den Bereichen Arbeit, Ehrenamt, Finanzen, Gesundheit, Image, Pflege, Rente, Versicherungen, Wohnen und Sonstiges. In der Rubrik Justiz sammeln wir Urteile zum Thema Altersdiskriminierung. Unter der Überschrift Kartographie finden Sie gesundheits- sozial und wirtschaftsgeografische Atlanten. Detaillierte Untersuchungen zur Pflege-, Renten- und Gesundheitspolitik stehen in der Rubrik Analysen. Zur Erholung dient die Rubrik Reiserei und als Anregung zum Mitmischen verstehen wir die Termine. Im Themenbereich Internationales sammeln wir, was wir bemerkenswert finden und die Volltextsuche erleichtert eine Recherche über das Thema Altersdiskriminierung.

Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt. Es gilt Druck aufzubauen, damit das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz endlich bürgerfreundlich novelliert wird. Deshalb freuen wir uns, wenn Sie uns Ihr Beispiel für Altersdiskriminierung schicken.

Hanne Schweitzer






Termine

14.11.2018
Erfurt: Vernetzungstag

15.11.2018
Wien: E-Health Forum

15.11.2018
Köln: Kann die Türkei noch ein Bündnispartner sein?

18.11.2018
Köln: 80 Jahre – Gedenken an die Novemberpogrome 1938

20.11.2018
Krautheim: Reiseassistenz für Menschen mit Behinderung

21.11.2018
Essen: Kultursensible Pflege. Wie sensibel darf Pflege sein?

22.11.2018
Flensburg: Digitale Medien – Zwischen Individualisierung, Kreativität und Kontrolle

23.11.2018
Stockholm: Transnational Social Strike-Treffen Against the Logistics of Exploitation

23.11.2018
Bad Schönbrunn: Zen Einführung

24.11.2018
Damnatz: Die Memoiren einer arabischen Prinzessin:

29.11.2018
Berlin: Das Land lebt doch

30.11.2018
Theaterwettbewerb 2019 - NRW ausgeschrieben

30.11.2018
Überall: ADFC - Fahrradklimatest 2018 MITMACHEN!

01.12.2018
Kassel: 25. Friedenspolitischer Ratschlag in Kassel

05.12.2018
Brüssel: Global Interdependencies: What’s new in the human society of individuals?

Alle Termine …