Diskriminierung melden
Suchen:

Sie gelten als zu jung? Oder als zu alt?

Das geht leider nicht nur Ihnen so! Ob jemand das „richtige” oder das „falsche” Alter hat, das bestimmen nicht wir, sondern das bestimmen andere. Altersdiskriminierung verstößt gegen den Grundsatz der Gleichbehandlung. Denn niemand ist bekanntlich für sein Alter verantwortlich – keiner kann sich ihm entziehen.

 

Politik vertritt Interessen der Rentner NICHT !

30.05.2017 | von H.R.
Politik vertritt Interessen der Rentner NICHT !Seit 1957 hat die Politk mit ständigen Griffen in die Rentenkasse den Alten 700 Milliarden € plus Zins und Zinseszins geklaut, und damit Fremdleistungen finanziert. Die Renten werden trotzdem weiter gekürzt. Österreich zahlt im Durchschnitt 800 €uro mehr Rente als Deutschland, wo die Rentner um ihre Lebensarbeit betrogen werden. Dies vor dem Hintergrund, daß Deutschland die 4. größte Weltwirtschaftsmacht sein soll. Pensionen werden üppig gezahlt, aber als eine Steuerfachangestellte im Fern ... (Mehr)


Direktversicherung: Warten auf die Partei der Gerechtigkeit ???

29.05.2017 | von H.B.
Direktversicherung: Warten auf die Partei der Gerechtigkeit ???Durch den Vertrauensbruch der damaligen Regierung sind mir auch über 15000 €uro verloren gegangen, die zur Finanzierung meiner Altersversorgung bestimmt waren. 20 Jahre hat man der Regierung geglaubt. (Sozialabgaben und steuerfreie Auszahlung) Man ist betrogen worden. Die Gerichtsurteile werden von Menschen mit vollen Taschen gemacht und 6 Millionen sind die Dummen. Wir warten noch auf eine Partei der Gerechtigkeit. H.B. EINE PARLAMENTSPARTEI, DIE EIN INTERESSE DARAN HAT, DIE NACHTRÄG ... (Mehr)


Bergrutsch in Big Sur

29.05.2017 | von cc. Hanne Zens
Bergrutsch in Big SurAn der schönsten Straße Kaliforniens, dem Highway 1 zwischen San Simoeon und Monterey, ist letzte Woche ein regengetränkter Berg ins Rutschen gekommen. Wenige Meilen von Monterey entfernt machten sich anderthalb bis fünf Millionen Tonnen Erde, Felsstücke und Geröll auf den kurzen Weg zum Pazifik. Dabei gegruben sie 500 Meter des Highway 1 unter sich und fügten der Küstenlandschaft von Big Sur eine neue Landzunge hinzu. Das soll nun alles abgetragen und der frühere Zustand wieder hergestellt ... (Mehr)


Teilzeitarbeit in der Pflege liegt über dem Durchschnitt

26.05.2017 | von Lena Hipp, Nadiya Kelle, Lydia-Maria Ouart
Teilzeitarbeit in der Pflege liegt über dem DurchschnittIn der Pflege sind viele Frauen in Teilzeit beschäftigt, die gern mehr arbeiten würden. Vollzeitbeschäftigte sind hingegen oft enormen Belastungen ausgesetzt. Teilzeitarbeit ist in Pflegeberufen gang und gäbe, überall in Europa. Das zeigt eine Analyse von Lena Hipp, Nadiya Kelle und Lydia-Maria Ouart. Die drei Forscherinnen vom Wissenschaftszentrum Berlin (WZB) haben dazu Daten der europäischen Arbeitskräfteerhebung aus dem Jahr 2014 ausgewertet. Dass in Pflegeeinrichtungen und Krankenhäusern so ... (Mehr)


WHO Online-Programm iSupport für Betreuende von Demenzkranken - aber nur auf englisch!

26.05.2017
WHO Online-Programm iSupport für Betreuende von Demenzkranken - aber nur auf englisch!Worldwide, more than 47 million people have dementia. Caregivers, often family members or friends, are crucial for people with dementia to live a life with meaning and dignity. For many it can be all consuming; placing a strain on work, finances and relationships. It can also take a heavy emotional toll. The WHO developed iSupport, an online training programme for caregivers of people with dementia, to help caregivers to: understand the impact of dementia; deal with challenging behaviour ... (Mehr)


Mehr aktuelle Artikel


 

Altersdiskriminierung ist kein Kavaliersdelikt

Lebensalter ist biologische Realität, aber auch ein soziales Merkmal. Und genau das ist das Problem. Die „richtige” Anzahl der Lebensjahre wird hierzulande immer wichtiger, denn sie entscheidet zunehmend über die Chancen am gesellschaftlichen Leben teilnehmen zu können. Vom Lebensalter abhängig sind z.B. die Höhe von Versicherungsprämien und der Mütterrente, die Genehmigung von Stipendien oder Bafög-Bezug, und mitunter sogar die Zuteilung kommunaler Grundstücke.

Das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz (AGG) und die EU-Richtlinie, auf der es basiert, unterscheiden zwischen unmittelbarer und mittelbarer Altersdiskriminierung und unerwünschten Verhaltensweisen. Der Haken dabei: Das AGG untersagt Altersdiskriminierung nur im Arbeitsleben. FÜR ALLE ANDEREN BEREICHE GILT DAS GESETZ NICHT. Seit 2006 hat keine der drei von Angela Merkel geführten Bundesregierungen auch nur die geringste Neigung verspürt, daran auch nur einen Deut zu ändern.

Die Webseite Altersdiskriminierung

Auf der Webseite Altersdiskriminierung werden seit dem Jahr 2000 Beispiele für Ungleichbehandlungen wegen des Lebensalters aus allen gesellschaftlichen Bereichen und aus dem ganzen Land veröffentlicht. Öffentlich und kostenlos zugängig sind diese zur Zeit ab dem Jahr 2008. Mehr als sechs Millionen mal wurde die Seite im Jahr 2016 aufgerufen. Das belegt die Brisanz des Themas und wertschätzt die professionelle, garantiert subventionierte Arbeit von Redaktion und Webmeister. Die Webseite altersdiskriminierung.de ist das umfangreichste, unentgeltlich zugängliche deutschsprachige Archiv zum Thema.

Sie finden hier Beispiele für individuelle oder gruppenbezogene Altersdiskriminierung, die uns zugeschickt wurden, aus den Bereichen Arbeit, Ehrenamt, Finanzen, Gesundheit, Image, Pflege, Rente, Versicherungen, Wohnen und Sonstiges. In der Rubrik Justiz sammeln wir Urteile zum Thema Altersdiskriminierung. Unter der Überschrift Kartographie finden Sie gesundheits- sozial und wirtschaftsgeografische Atlanten. Detaillierte Untersuchungen zur Pflege-, Renten- und Gesundheitspolitik stehen in der Rubrik Analysen. Zur Erholung dient die Rubrik Reiserei und als Anregung zum Mitmischen verstehen wir die Termine. Im Themenbereich Internationales sammeln wir, was wir bemerkenswert finden und die Volltextsuche erleichtert eine Recherche über das Thema Altersdiskriminierung.

Wer sich nicht wehrt, lebt verkehrt. Es gilt Druck aufzubauen, damit das Allgemeine Gleichbehandlungsgesetz endlich bürgerfreundlich novelliert wird. Deshalb freuen wir uns, wenn Sie uns Ihr Beispiel für Altersdiskriminierung schicken.

Hanne Schweitzer






Termine

31.05.2017
Königswinter: Sport im Alter

31.05.2017
Köln: Frühjahrsforum Soziale Demokratie

01.06.2017
New York: The global ageing population

01.06.2017
Bonn: Mind the Gap!

08.06.2017
Frankfurt: Weltoffene Städte

09.06.2017
Stuttgart: Das Wort Hottes

10.06.2017
Berlin: Demo G20-Afrika-Partnerschaftskonferenz

12.06.2017
Berlin: Filmpremiere - Die Proteste in Bosnien-Herzegovina 2014

15.06.2017
New York: 2. Verhandlungsrunde über Atomwaffen-Verbot

16.06.2017
Kassel: Wir sind die Helden des Landes - der deutsche Griff nach Griechenland

17.06.2017
Berlin: Wir sind Helden des Landes - der deutsche Griff nach Griechenland

21.06.2017
Zürich: Gemeinwohl und Eigeninteresse

21.06.2017
Lärz: 38. BUKO-Konferenz + MOVE Utopia-Treffen

23.06.2017
Leipzig: Mediale Lernkulturen im höheren Erwachsenenalter

23.06.2017
Berlin: Soziale Kämpfe gegen Massenentlassungen+ Betriebsschließungen in Ostdeutschland 1990 - 1994

Weitere Termine …